E-Mail reicht als Zugangsbeleg!?

Moderator: FDR-Team

Antworten
carriegross
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: 04.07.16, 10:44

E-Mail reicht als Zugangsbeleg!?

Beitrag von carriegross »

Hallo,

wie sieht es mit

https://www.e-recht24.de/news/telekommu ... /1158.html

bei

- Antragsstellungen z. B. auf Sozialleistungen
- Kündigungen

aus?

Danke Euch.

GLG

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10428
Registriert: 04.06.10, 14:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: E-Mail reicht als Zugangsbeleg!?

Beitrag von webelch »

Was zB für Kündigungen denn? Im Arbeitsrecht? Dann hier: https://www.haufe.de/personal/haufe-per ... 20572.html

Bei Antragstellungen kommt es darauf an, wie der Antrag gestellt werden kann.

Etwas konkreter dürfte ihre Frage durchaus sein.

carriegross
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: 04.07.16, 10:44

Re: E-Mail reicht als Zugangsbeleg!?

Beitrag von carriegross »

Kündigungen von

- Arbeitsverträgen
- Mobilfunkverträgen
- sonstigen Verträgen

Anträge auf

- AlG I
- AlG II
- Wohngeld
- Kinderzuschlag

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10428
Registriert: 04.06.10, 14:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: E-Mail reicht als Zugangsbeleg!?

Beitrag von webelch »

-> Arbeitsverträge: siehe oben
-> Mobilfunkverträge: kommt darauf an, was vertraglich dazu vereinbart ist
-> sonstige Verträge: kommt darauf an, was vertraglich dazu vereinbart ist bzw was gesetzlich notwendig ist, zB bei Wohnungsmietverträgen

Bei den Anträgen schauen Sie doch bitte selber auf den Seiten der jeweiligen Einrichtungen...

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18271
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: E-Mail reicht als Zugangsbeleg!?

Beitrag von FM »

Bei Anträgen auf Sozialleistungen reicht eine Mail (oder auch ein Telefonanruf) zur Fristwahrung. Aber in aller Regel sind weitere Angaben und Unterlagen notwendig, die nachgereicht werden müssen, oft im Original. Beim AlG 1 ist zusätzlich die persönliche Meldung notwendig (derzeit aber ausgesetzt).

Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1979
Registriert: 02.07.08, 18:42

Re: E-Mail reicht als Zugangsbeleg!?

Beitrag von Niemand2000 »

FM hat geschrieben:
12.04.20, 12:14
Bei Anträgen auf Sozialleistungen reicht eine Mail (oder auch ein Telefonanruf) zur Fristwahrung. Aber in aller Regel sind weitere Angaben und Unterlagen notwendig, die nachgereicht werden müssen, oft im Original. Beim AlG 1 ist zusätzlich die persönliche Meldung notwendig (derzeit aber ausgesetzt).
hätten Sie einen Link, aus dem hervorgeht, dass ein Telefonanruf ausreicht um die Frist zu wahren? Ich fand nur http://www.fluechtlingsinfo-berlin.de/f ... ellung.pdf fluechtlingsinfo-berlin.de/fr/pdf/Antragstellung.pdf und dort steht etwas anderes

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18271
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: E-Mail reicht als Zugangsbeleg!?

Beitrag von FM »


Antworten