Hotel Spezial Preis Quarantäne für Gäste? Wer Zahlt?

Moderator: FDR-Team

Antworten
achest
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: 10.05.08, 23:15

Hotel Spezial Preis Quarantäne für Gäste? Wer Zahlt?

Beitrag von achest »

Hallo Alle!

z.b. Oktober 2020. Person X hat einen Hotelgutschein in einem Luxus Hotel erworben. z.b. 3 Übernachtungen mit Abendessen für 99 EUR. Normale Übernachtung kostet gebucht:
-Über Buchungsplattformen -> ca. 199 EUR. ggf noch günstiger.
-direkt über Hotel -> 250 EUR/Nacht

Warum auf immer, wird das Person positiv getestet und muss in seinem Hotelzimmer 14 Tage verbringen.

Wenn man nach einem Unfall eine Auto nimmt und über gegnerische Versicherung zahlen lest, bekommt Mann Spezial Preis. Diese Preis ist deutlich mehr als "normale Angebot" z.b. statt 12 EUR/Tag für ein Opel Korsa -> 100 EUR/Tag.
Mit Hotel Ähnlich?


Nach 14 Tage stellt Hotel einen Rechnung.
1. Welche Betrag wäre korrekt? 14*199 EUR? oder 14*400 EUR ( Spezial Preis für "Versicherung Gäste") oder 14*33?
2. Muss das Gesundheitsamt an die Hotelkosten beteiligen?

Welche Betrag schuldet X ?
Zuletzt geändert von ktown am 15.01.21, 07:24, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Klarnamen entfernt
----------
Deutsch ist nicht meine Muttersprache. Wenn jemand einige Fehler in meinem Email findet, kann die behalten.
fodeure
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2558
Registriert: 06.06.10, 20:51

Re: Hotel Spezial Preis Quarantäne für Gäste? Wer Zahlt?

Beitrag von fodeure »

achest hat geschrieben: 14.01.21, 15:521. Welche Betrag wäre korrekt? 14*199 EUR?
Wurde die Verlängerung über die Buchungsplattform gebucht? Dann wären es 99€ + 11*199€.
achest hat geschrieben: 14.01.21, 15:52 oder 14*400 EUR ( Spezial Preis für "Versicherung Gäste")
Wo kommen die 400€ auf einmal her?
achest hat geschrieben: 14.01.21, 15:52oder 14*33?
Ganz sicher nicht. Richtig wären 99€+11*250€. Aber vielleicht gibt das Hotel ja auch einen Rabatt.
achest hat geschrieben: 14.01.21, 15:522. Muss das Gesundheitsamt an die Hotelkosten beteiligen?
Es ist schon erstaunlich, auf welch absurde Ideen manch Leute kommen. Natürlich muß sich das Gesundheitsamt nicht an den Kosten beteiligen.
lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3331
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: Hotel Spezial Preis Quarantäne für Gäste? Wer Zahlt?

Beitrag von lottchen »

achest hat geschrieben: 14.01.21, 15:52 Welche Betrag schuldet X ?
Den Betrag, den X mit dem Hotel vereinbart hat. X wird doch wohl spätestens nach den 3 Tagen (telefonisch) gefragt haben wie es jetzt weitergeht und wie man verbleiben kann. Es geht ja nicht nur um die Hotelübernachtung, X muss ja auch verpflegt werden, braucht frische Wäsche usw. Wenn das Hotel dann das Angebot macht für 250€/Nacht oder mehr dableiben zu können bucht man einfach über die Buchungsplattform für 199€/Nacht. Verpflegung/Wäsche usw. muss trotzdem mit dem Hotel geklärt werden, es sei denn, X kann das über Freunde anders organisieren. Oder hat X jetzt wieder keine Freunde wie in jedem anderen Thread des TE?
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!
Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3335
Registriert: 22.06.05, 23:24

Re: Hotel Spezial Preis Quarantäne für Gäste? Wer Zahlt?

Beitrag von Celestro »

Ich hätte ja mal das Gesundheitsamt gefragt, ob ich nicht nach Hause fahren darf. Sprich mit dem Hotelpersonal absprechen, das ich um 23 Uhr zum Auto gehe und abreise und man dafür sorgt, das mir niemand in der Zeit auf den Gängen begegnet. Also so, oder so ähnlich ....
lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3331
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: Hotel Spezial Preis Quarantäne für Gäste? Wer Zahlt?

Beitrag von lottchen »

Also bitte, so einen praktischen Vorschlag will doch der TE hier nicht hören. Hier geht es um die Rechtslage! :ostern:
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19706
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Hotel Spezial Preis Quarantäne für Gäste? Wer Zahlt?

Beitrag von FM »

Auch über Buchungsplattformen bekommt man nicht jeden Tag denselben Preis. Was am Mittwoch 100 Euro gekostet hat, kann am Donnerstag auch 250 Euro kosten. Letztlich legt das das Hotel fest, die Plattform bekommt manchmal etwas Rabatt. Und auch bei einer Verlängerung muss der Preis nicht gleich bleiben. Das kann man frei vereinbaren.
achest
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: 10.05.08, 23:15

Re: Hotel Spezial Preis Quarantäne für Gäste? Wer Zahlt?

Beitrag von achest »

Hier geht es um die Rechtslage! :ostern:
Ja genau. Hier in Forum geht über die Rechtslage, in einem anderen Forum geht über beste (und nicht unbedingt gesetzeskonforme) Lösungen. Bitte bei der Thema bleiben.

Das kann man frei vereinbaren.
Ja frei vereinbaren! Warum schaut euch die Situation nicht von eine andere Perspektive an:

Einen Hotel hat einen Gast welche im Zugzwang befindet. Also: der Gast muss in diesem Hotel bleiben. der Gast hat keinen Verhandlungsspielraum.

Warum einen klugen Manager kann nicht einen "wirtschaftlichen" Preis anbieten und das Hotel von roten Zahlen für das Jahr 2020 zu befreien?

Sofern das Tagespreis mehr oder weniger belegbar ist, wird es schwierig dem Gast gerichtlich nachträglich zu verhandeln. Also: Typische korruptions- Schema, falls man die Ausnutzt oder?
----------
Deutsch ist nicht meine Muttersprache. Wenn jemand einige Fehler in meinem Email findet, kann die behalten.
lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3331
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: Hotel Spezial Preis Quarantäne für Gäste? Wer Zahlt?

Beitrag von lottchen »

Nein.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21976
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Hotel Spezial Preis Quarantäne für Gäste? Wer Zahlt?

Beitrag von Tastenspitz »

achest hat geschrieben: 15.01.21, 12:14 Warum einen klugen Manager kann nicht einen "wirtschaftlichen" Preis anbieten und das Hotel von roten Zahlen für das Jahr 2020 zu befreien?
Ein Gast kompensiert den Einbruch der Belegungszahlen in 2020 mit einer Verlängerung um 11 Tage? Sicher.... :roll:
Aus der Praxis:
Eine Verlängerungsbuchung kann der Gast auch vom Hotelzimmer aus über eines der Portale buchen. WLAN ist Standard in nahezu allen (Luxus) Hotels und ein Smartfon hat heutzutage jeder.
Er kann auch mit der Rezeption sprechen und bei 14 Tagen einen günstigeren Preis aushandeln. Ist auch in der Branche usus und wird hier auch nicht anders sein.
Oder er bespricht mit dem Gesundheitsamt, ob eine Rückreise möglich ist.
Oder oder oder. Es gibt sicher nooch andere Optionen.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3335
Registriert: 22.06.05, 23:24

Re: Hotel Spezial Preis Quarantäne für Gäste? Wer Zahlt?

Beitrag von Celestro »

Tastenspitz hat geschrieben: 15.01.21, 13:59 Ein Gast kompensiert den Einbruch der Belegungszahlen in 2020 mit einer Verlängerung um 11 Tage? Sicher.... :roll:
Die dahinter liegende Idee war wohl "der Gast MUSS bleiben und soll dann halt 20.000 Euro pro Übernachtung zahlen".
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21976
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Hotel Spezial Preis Quarantäne für Gäste? Wer Zahlt?

Beitrag von Tastenspitz »

Celestro hat geschrieben: 15.01.21, 14:08 "der Gast MUSS bleiben und soll dann halt 20.000 Euro pro Übernachtung zahlen".
Hab ich auch so interpretiert. Aber das von achest Unterstellte ist auch völliger Unsinn.
Auch in in Hotels gilt die PAngV. Oft werden Zimmerpreise sogar im Zimmer ausgehangen. Das sind dann aber Maximalpreise die nur dann genommen werden, wenn eine zB. eine Messe am Ort stattfindet oder der Papst dort absteigt. Als Nebeneffekt hat der Gast dann beim Blick auf den Wisch immer das Gefühl, sich besonders preiswert eingebucht zu haben. :wink:
Im normalen Tagesgeschäft werden Preise hauptsächlich über Belegungszahl und Wettbewerb gesteuert.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19706
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Hotel Spezial Preis Quarantäne für Gäste? Wer Zahlt?

Beitrag von FM »

Sollte ein Verlassen wirklich nicht möglich sein (was schon deshalb fraglich ist weil es auch Möglichkeiten dazu geben muss, wenn das Hotel das Zimmer nicht weiter vermieten will), wäre eine Begrenzung durch das Wucherverbot gegeben. Wo da die Grenze ist müsste man bestimmen, aber Schwankungen sind branchenüblich, 250 statt 200 Euro sind da noch kein Problem.
winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8139
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Hotel Spezial Preis Quarantäne für Gäste? Wer Zahlt?

Beitrag von winterspaziergang »

achest hat geschrieben: 15.01.21, 12:14
Ja frei vereinbaren! Warum schaut euch die Situation nicht von eine andere Perspektive an:

Einen Hotel hat einen Gast welche im Zugzwang befindet. Also: der Gast muss in diesem Hotel bleiben. der Gast hat keinen Verhandlungsspielraum.
korrekt, genauso wie die Situation wenn (wieder) Messe ist, man wegen einer Autopanne strandet, das Hotel ausgebucht und nur das teuerste Zimmer frei ist usw.
Nennt sich Lebensrisiko. Das der Gast- so er nicht vor 10 Monaten im Hotel eingecheckt hat- sogar bewusst eingeht.
Warum einen klugen Manager kann nicht einen "wirtschaftlichen" Preis anbieten und das Hotel von roten Zahlen für das Jahr 2020 zu befreien?
genau. Erst bietet man besonders günstig ein Zimmer an, damit Gäste buchen, auch wenn gerade Pandemie ist. Dann wartet das Hotel ab, dass es überhaupt beherbergen darf. Schleust anschließend einen infizierten Mitarbeiter ein, der erstmal alle ansteckt, so dass alle Gäste in Quarantäne bleiben müssen und man ihnen den Preis anbietet. der als Normalpreis vorherrscht.
Was für ein durchdachtes und lebensnahes Geschäftsmodell :engel:
Sofern das Tagespreis mehr oder weniger belegbar ist, wird es schwierig dem Gast gerichtlich nachträglich zu verhandeln. Also: Typische korruptions- Schema, falls man die Ausnutzt oder?
nö, typischer Fall von dumm gelaufen oder schlechte Entscheidung getroffen. Womit wir wieder bei Lebensrisiko und Popcorn wären.
:zuprost
Antworten