Anerkennung Status ö.D. / BW

Moderator: FDR-Team

Antworten
ge-Recht
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 8
Registriert: 23.07.07, 10:01

Anerkennung Status ö.D. / BW

Beitrag von ge-Recht » 08.05.09, 12:14

Hallo,

als Amtmann im gehobenen Dienst des. öffentl. Dienstes (ö.D.) beabsichtige ich als Reserveoffizier der Bundeswehr wieder aktiv zu werden. Den seinerzeitigen Grundwehrdienst habe ich als Hauptgefreiter beendet. Da im Beamtenrecht (BBesG) der Amtmann einem Hauptmann bez. der Besoldung entspricht stelle ich mir die Frage, ob eine entsprechende Anerkennung des ö.D.-Status als Reserveoffizier möglich ist oder dennoch die Ochsentour notwendig wird. Wie ist die Rechtslage?

Vielen Dank!

Peter

Ivanhoe

Beitrag von Ivanhoe » 08.05.09, 14:36

Hallo Peter,

die Ochsentour wird nötig sein, solange Dein Beruf nicht irgendwie nützlich ist für die Verwendung beim Bund.
Bei Reservisten weiß ich sowieso nicht, ob das mit der berufsnahen Verwendung funktioniert.

Nix is, mit vor der grünen Ausbildung drücken! :wink:

Zollkodex-Ritter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 672
Registriert: 03.06.07, 21:11

Beitrag von Zollkodex-Ritter » 26.05.09, 21:50

Wenn Bedarf bei der Bundeswehr herrscht und wenn es sich um die Laufbahn ruppendienstes, des Geoinformationsdienstes, des Sanitätsdienstes oder des Militärmusikdienstes handelt und wenn die Verwendung ein wissenschaftliches Studium erfordert und wenn ein Dienstposten frei und besetzbar ist, wenn dies alles nachweisbar ist, man weitere Anforderungen (z.B. die Auslandsverwendung) erfüllen kann bekommt man

vorläufig seinen Dienstgrad,

den man nach Absolvierung der ergänzenden militärischen Ausbildung und

24 Wehrübungstagen endgültig bekommt. Und noch mehr wenns und abers..

So alles nachzulesen auf den Seiten

http://www.reserveoffizier.bundeswehr.de/

Antworten