Frage zu §5 WPflG

Moderator: FDR-Team

Antworten
DetroitS
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 30.06.09, 07:39
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Frage zu §5 WPflG

Beitrag von DetroitS » 01.07.09, 07:28

Hallo Zusammen,

leider komme ich in der nächsten Zeit nicht
mehr in die Uni-Bibliothek um den Kommentar
ausleihen zu können. Das Geld für einen
Kommentar habe ich leider auch nicht, da es
hier um ein einmaliges Nachschlagen geht. Ich
denke bis zum Abschluss meines Jura Studiums
welches ich erst übernächstes Jahr starten
möchte, ist dies auch nicht unbedingt
angebracht einen Kommentar zu kaufen.

Nun gut zurück zur Frage:

Ich habe zu o.g. Norm folgende Frage! Sie ist
rein fiktiv und es soll keine Rechtsberatung
stattfinden.

§5 Abs.1 Alt. 1 a WpflG:

(1) Grundwehrdienst leisten Wehrpflichtige,
die zu dem für den Diensteintritt
festgesetzten Zeitpunkt das 23. Lebensjahr
noch nicht vollendet haben. Abweichend
hiervon leisten Grundwehrdienst
Wehrpflichtige, die zu dem für den
Diensteintritt festgesetzten Zeitpunkt

1.das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet
haben, wenn sie

a)wegen einer Zurückstellung nach § 12 nicht
vor Vollendung des 23. Lebensjahres zum
Grundwehrdienst herangezogen werden konnten
und der Zurückstellungsgrund entfallen ist.


Folgender Sachverhalt (Zusammenfassung)

A wird mit seinem 19. Lebensjahr einberufen
und hat sich aufgrund einer drei jährigen
Berufsausbildung zurück stellen lassen. Mit
Abschluss der Ausbildung ist er also 23.

Im Rückstellungsschreiben wird ja
üblicherweise vermerkt, dass er sich
unverzüglich zu melden hat, wenn der
Rückstellungsgrund nicht mehr besteht.

A erhält nach seiner Ausbildung ohne
Wartezeit einen Arbeitsplatz und fängt
nebenher noch ein Studium an. A wird dieses
Jahr 25 und fragt sich nun, ob er nach dem
25. Lebensjahr noch eingezogen werden kann.

Bei uns im Studiengang (Wirtschaftsrecht)
geht hier die Meinung auseinander. Eine
Hälfte meint, dass er ab 25 nicht mehr
gezogen werden kann (steht ja so im Gesetz)
andere Sagen wiederum, dass er mind. noch
weitere 3 Jahre gezogen werden kann...

Ich habe leider im Internet nichts gefunden
und bin mir nicht sicher, wer recht hat.
Gruß

DetroitS

Antworten