Studium vorzeitig beendet

Moderator: FDR-Team

Antworten
ratlos2009
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 28.07.09, 09:44

Studium vorzeitig beendet

Beitrag von ratlos2009 » 28.07.09, 10:11

Hallo zusammen,

wie fange ich am besten an!? (Ist etwas komplizierter).

Also ich sollte eigentlich mein Studium im März 2010 beenden, was nun wegen schlechter Prüfungsergebnisse nicht mehr möglich ist und ich nur noch bis 30.09.09 eingeschriebener Student bin.
Vom Zivildienst wurde ich zurückgestellt. Vor ca. 6-8Wochen kam ein schreiben dass ich zum 01.10.09 antreten muss, was zum damaligen Zeitpunkt noch mit meiner voraussichtlichen Studiendauer kollidierte. Meine Hochschule bestätigte mir meine voraussichtliche Studiendauer und der Zivildienst hatte mich ohne weiteres bis März 2010 zurückgestellt. Allerdings ist in diesem Schreiben vermerkt, dass Änderungen unverzüglich zu melden sind.

Zudem bin ich seit 2005 selbstständig (ca. 50t€ Umsatz/Jahr) und – meiner Meinung nach – unabkömmlich.
Des Weiteren besteht die Möglichkeit zum 01.08.09 ein festes Arbeitsverhältnis einzugehen.

Und zu guter letzt werde ich am 12.10.09 25Jahre alt.

Wie soll ich nun reagieren? Der Zivildienst erwartet bis zum 15. November eine Reaktion von mir (Studienbescheinigung).


Danke für die Hilfe.

Gruß
ratlos2009

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12161
Registriert: 21.01.05, 19:42

Beitrag von Roni » 28.07.09, 19:39

Allerdings ist in diesem Schreiben vermerkt, dass Änderungen unverzüglich zu melden sind.
hier stehts doch :!:

Gruß roni

Dave85
FDR-Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 23.03.07, 17:14

Beitrag von Dave85 » 23.08.09, 14:59

wieso erwartet dier Zivildienst bis zum 15.Nov ne bescheinigung von dir wenn du bis zum März zurückgestellt bist?

Ich persönlich würde die Bescheinigung die du hast mit der originalen Studiendauer abgeben...

Is nich ganz rechtens aber hey, is etwas pokern. ich mein bist dann 25 und eigentlich können die dich dann mal.

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12161
Registriert: 21.01.05, 19:42

Beitrag von Roni » 23.08.09, 17:37

hallo
Is nich ganz rechtens
solche Tipps sind hier nicht erwünscht :twisted:

Gruß roni

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Studium vorzeitig beendet

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter » 23.08.09, 17:57

ratlos2009 hat geschrieben:...
Und zu guter letzt werde ich am 12.10.09 25Jahre alt.

Wie soll ich nun reagieren? Der Zivildienst erwartet bis zum 15. November eine Reaktion von mir (Studienbescheinigung).
...
Bis zur Vollendung des 32. Lebensjahres unterliegen anerkannte Kriegsdienstverweigerer der Zivildienstüberwachung § 23 ZDG.

Irgendwie auf Zeit zu spielen, bringt gar nichts. Ferner könnte dieses als versuchte Dienstflucht angesehen werden.
Dave85 hat geschrieben:Ich persönlich würde die Bescheinigung die du hast mit der originalen Studiendauer abgeben...

Is nich ganz rechtens aber hey, is etwas pokern. ich mein bist dann 25 und eigentlich können die dich dann mal.
Dieses Pokern zieht u.U. ein Strafverfahren nach sich und für den Tipp würde ich gerne einen roten Punkt verteilen. Ferner sollte mal dies gelesen werden. ;-)

Alle weiteren Fragen beantwortet rechtsverbindlich das Bundesamt für den Zivildienst.

questionable content
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8260
Registriert: 14.02.05, 19:12
Wohnort: Mein Körbchen.

Beitrag von questionable content » 23.08.09, 21:26

Falls es Ihnen das wert ist, können Sie einen der einschlägig spezialisierten Anwälte aufsuchen und mit deren Hilfe meist eine Vermeidungstaktik entwickeln.

Kostet bei einer Entscheidung für so ein Vorgehen sicher eine Stange Geld - aber es ist leider genau wie bei den Studienplatzzulassungsklagen - so schandbar das für einen Rechtsstaat mit Gleichheitsgrundsatz eigentlich ist - anscheinend durchaus oft erfolgreich.

Von irgendwelchem naiven Bullshit mit falschen Angaben und vorsätzlicher Einreichung von Dokumenten mit falschem Inhalt kann man eigentlich nur abraten. Es hat den Charme von russisch Roulette mit einer zufälligen Anzahl Kugeln....man kann wenig gewinnen, aber es kann so richtig nach hinten losgehen..und wie groß die Chancen sind, weiss man erst hinterher.
Few people are capable of expressing with equanimity opinions which differ from the prejudices of their social environment. Most people are even incapable of forming such opinions.

Dave85
FDR-Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 23.03.07, 17:14

Beitrag von Dave85 » 24.08.09, 21:39

Naja ich stifte hier ja keinen an irgendwas zu tun oder zu lassen. Ich habe nur das kundgetan was ich persönlich machen würde...

Allerdings ist die Sachlage als anerkannter Zivildienstleistender natürlich eine ganz andere als wenn man angegeben hat das man zur Bundeswehr "will".

Da hat man mit dieser Vermeidungs/Ich bin nicht da/es hat sich nieeee was geänderttaktik bessere Chancen.

Dazu mal noch ne kleine Frage... Meines Wissens nach kann man sich doch garnicht für ein Studium zurückstellen lassen... oder bin ich da auf dem falschen Dampfer?!?!?!?!

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter » 24.08.09, 21:40

Dave85 hat geschrieben:.. Ich habe nur das kundgetan was ich persönlich machen würde...
...
:ironie: In China ist gerade ein Sack Reis umgefallen. ;-)

Zum Studium siehe § 11 ZDG.

Antworten