Wehrdienst trotz Weiterbildung?

Moderator: FDR-Team

ChevChelios
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 17.02.09, 23:19

Wehrdienst trotz Weiterbildung?

Beitrag von ChevChelios » 31.10.09, 18:55

Hallo zusammen.

Ich habe 2004 meine Musterung gemacht im Alter von 18 Jahren. Dabei kam "T2" raus.
Ich habe die 12. Klasse wiederholt aufgrund von Krankheit (Pfeiffersches Drüsenfieber, ausgeheilt) Man wollte mich dann 2006 zur Bundeswehr einziehen, nachdem ich Klasse 13 absolviert habe. Ich habe dann eine Ausbildung zum Automobilkaufmann angefangen. 30.06.09 war Ende dieser Ausbildung. Ich habe dann eine Weiterbildung zum Nachwuchsverkäufer angefangen und "der Verein" wird mittlerweile lästig.

Ich habe einen unbefristeten Arbeitsvertrag mit dem Hinweis "Die Gesellschaft wird Ihnen die Ausbildung zum Juniorverkäufer ermöglichen". Die Schulungsbausteine beginnen ab Januar bei [Firmenname entfernt - Klaus]in München. Ich will den Arbeitsvertrag nun hinschicken zusammen mit dieser Information über die Schulung [Link entfernt - Klaus]

Ich wäre also im Juni 10 fertig mit der Weiterbildung und werde dann im Alter von 24,5 Jahren eingezogen. Damit würde ich sicherlich meinen Job verlieren und desweiteren würde mir mein Arbeitgeber, wenn er dies erfahren würde, mir sofort in der Probezeit bis 31.12.09 kündigen, da diese Schulung 16000€ kostet.

Desweiteren gibt es nach dieser einjährigen Weiterbildung und dem Erreichen des Diploms eine zweijährige Auditierungsphase, über die ich aber nichts schriftliches habe.

Es war schwer genug in der Branche einen sicheren Arbeitsplatz zu finden!

Was tun?

Bin ich ab 25 Jahren nicht "fertig" mit dem Verein? Kann ich durch eine Klage vllt. Zeit gewinnen? Es wäre ja nur ein halbes Jahr.

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12161
Registriert: 21.01.05, 19:42

Beitrag von Roni » 31.10.09, 19:30

hallo

so wie das hier im Gesetz steht, wäre keine Rückstellung aus den genannten Gründen möglich :

http://www.gesetze-im-internet.de/wehrpflg/__12.html

Gruß roni

ChevChelios
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 17.02.09, 23:19

Beitrag von ChevChelios » 31.10.09, 21:52

aber es ist doch eine weiterbildung?

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter » 31.10.09, 22:05

ChevChelios hat geschrieben:aber es ist doch eine weiterbildung?
Und diese kann auch nach der Ableistung des Wehrdienstes gemacht werden.


PS: Ich habe die Links und Firmenname entfernt.

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12161
Registriert: 21.01.05, 19:42

Beitrag von Roni » 31.10.09, 22:52

ChevChelios hat geschrieben:aber es ist doch eine weiterbildung?
Für Weiterbildung gibts eben keine Zurückstellung :wink:

ChevChelios
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 17.02.09, 23:19

Beitrag von ChevChelios » 01.11.09, 11:58

Aber an meinem 25ten Geburtstag bin ich doch dann durch damit oder?

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12161
Registriert: 21.01.05, 19:42

Beitrag von Roni » 01.11.09, 12:28

ChevChelios hat geschrieben:Aber an meinem 25ten Geburtstag bin ich doch dann durch damit oder?
ja, aber5 die Ausbildung wurde doch diesen Sommer beendet. Und nun bist du erst 23 ?
Es ist damit zu rechnen, dass du demnächst eingezogen wirst, oder sie vergessen dich, dann hast du Glück gehabt.

Gruß roni

ChevChelios
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 17.02.09, 23:19

Beitrag von ChevChelios » 08.11.09, 20:20

So..

Nun ist es soweit.

Meine Fahrkarte kam.

Ab 01.01.10 soll ich los.

Ich bitte um produktive Hilfe!!!

Ich fasse nochmal zusammen.

Meine Probezeit endet am 31.12.09
Mein Vertrag ist unbefristet.
Es handelt sich um eine Ausbildung/Weiterbildung im Anschluss einer abgeschlossenen kaufmännischen Berufsausbildung.

Ziehen die mich ab 01.01. kann ich meine beiden Autos sowie meine Wohnung vergessen. Desweiteren rückt dann mein Wunschberuf in eine ungewisse Zukunft und es hat jede Menge Beziehungen und Bewerbungen gekostet, die Chance zu bekommen.

Wenn es keine Chance gibt da rauszukommen, wann sagt man es seinem Arbeitgeber bzw. wann ist man dazu verpflichtet.

Bis wann muss ich mich nachmustern lassen? Da sich mein Gesundheitszustand innerhalb der letzten 5,5 Jahre verändert hat.

Was passiert, wenn ich den Brief ignoriere, da die Post zu meinen Eltern geschickt wird, weil ich dort gemeldet bin, jedoch nicht dort wohne?

Was kann mein Anwalt überhaupt erwirken?

Klar möchte ich mich davor drücken, dahin zu müssen, aber ausschliesslich deswegen, weil das sonst meine berufliche Zukunft gefährden würde.

Also, BITTE (!), nur produktive Beiträge!

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter » 08.11.09, 20:32

ChevChelios hat geschrieben:...
Ab 01.01.10 soll ich los.

Ich bitte um produktive Hilfe!!!
...
Was passiert, wenn ich den Brief ignoriere, da die Post zu meinen Eltern geschickt wird, weil ich dort gemeldet bin, jedoch nicht dort wohne?

Was kann mein Anwalt überhaupt erwirken?

Klar möchte ich mich davor drücken, dahin zu müssen, aber ausschliesslich deswegen, weil das sonst meine berufliche Zukunft gefährden würde.

Also, BITTE (!), nur produktive Beiträge!
Wenn der Dienst am 01.01.10 nicht angetreten wird, dann kommen die Feldjäger. Das Ganze kann dann im "Urlaub auf Staatskosten" enden.

War dies produktiv genug?

Ansonsten gilt:
recht.de-Knigge, die Juriquette hat geschrieben:Die Foren auf dieser Website bieten Ihnen eine Gelegenheit, über Fragen des Rechts zu diskutieren. Aber keine Angst: Sie finden hier keine geschlossene Gesellschaft fachsimpelnder Juristen. Wir wünschen uns, dass sowohl Fachleute als auch die sprichwörtlichen „interessierten Laien“ mit Gewinn teilnehmen können.
Bitte lesen Sie die ganzen Forenregeln durch, insbesondere nach nachfolgenden Teil. ;-)
Dazu gehört insbesondere die unerlaubte Rechtsberatung, wie sie durch das deutsche Rechtsberatungsgesetz verboten ist. Was bedeutet das für dieses Forum? Ganz einfach gesagt: Das Forum Deutsches Recht ist nicht dazu da, Ihnen den Gang zum Anwalt zu sparen. Sie können hier Hintergrundinformationen und Erläuterungen von Fachleuten bekommen sowie von Erfahrungen anderer Mitglieder profitieren - individuelle Rechtsberatung ist nicht möglich. Das wäre auch nicht sinnvoll, da niemand alle Einzelheiten Ihres Anliegens aus der Ferne richtig beurteilen kann.

ChevChelios
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 17.02.09, 23:19

Beitrag von ChevChelios » 08.11.09, 20:53

Dipl.-Sozialarbeiter hat geschrieben: Wenn der Dienst am 01.01.10 nicht angetreten wird, dann kommen die Feldjäger. Das Ganze kann dann im "Urlaub auf Staatskosten" enden.
Dauer?

Ich will ja auch keine Musterlösung, sondern eher eine Einschätzung.

Ich muss mich gerade nur ein wenig selbst wieder aufbauen. :(

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter » 08.11.09, 21:27

ChevChelios hat geschrieben:
Dipl.-Sozialarbeiter hat geschrieben: Wenn der Dienst am 01.01.10 nicht angetreten wird, dann kommen die Feldjäger. Das Ganze kann dann im "Urlaub auf Staatskosten" enden.
Dauer?
...
Unter Umständen sehr lange - mehr bei Wiki.

yamato
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2845
Registriert: 09.05.06, 10:50
Wohnort: Berlin

Beitrag von yamato » 09.11.09, 13:53

Ich weiß ja nicht ob es dafür nicht zu spät ist, aber sonst mal hier evrsuchen:

http://www.thw.bund.de/cln_035/nn_27633 ... __nnn=true

Unter dem Fragen zum Grundwehrdienst nachlesen.
Caedite eos! Novit enim Dominus qui sunt eius

Chavah
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8228
Registriert: 06.02.05, 10:23

Beitrag von Chavah » 09.11.09, 14:00

Dein Job bleibt Dir erhalten, und die Weiterbildung musst Du halt später machen.

Chavah

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12161
Registriert: 21.01.05, 19:42

Beitrag von Roni » 10.11.09, 12:33

Ich will ja auch keine Musterlösung, sondern eher eine Einschätzung
.

Entweder Wehrdienst, THW oder ähnliches, Zivi, oder Heiraten.

Gruß roni

ChevChelios
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 17.02.09, 23:19

Beitrag von ChevChelios » 13.11.09, 18:32

Chavah hat geschrieben:Dein Job bleibt Dir erhalten, und die Weiterbildung musst Du halt später machen.

Chavah
In welcher Welt lebst du denn?

Antworten