Zaunfeld mit Elektrodraht zur Taubenabwehr

Moderator: FDR-Team

Antworten
Drea16
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 10.02.20, 17:53

Zaunfeld mit Elektrodraht zur Taubenabwehr

Beitrag von Drea16 »

Eigentümer X hat auf seinem Zaunfeld aus Holz (180 cm hoch) welches auf seinem Grundstück an der Grenze zu dem Nachbargrundstück steht oben drauf einen Elektrozaun zur Taubenabwehr installiert. Bei Kontakt mit beiden Drähten die oben auf dem Zaunfeld montiert sind, erfolgt ein Stromstoß. Der Nachbar Y an dessen Terrasse das Zaunfeld grenzt, beschwert sich, dass dadurch auch die dort herumlaufenden Eichhörnchen und Kleinvögel Stromstöße bekommen.

Darf Eigentümer X im Wohngebiet (Reihenhausbebauung) oben auf dem Zaunfeld Elektrodrähte ziehen`?

Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1915
Registriert: 02.07.08, 18:42

Re: Zaunfeld mit Elektrodraht zur Taubenabwehr

Beitrag von Niemand2000 »

Drea16 hat geschrieben:
12.06.20, 18:55
Darf Eigentümer X im Wohngebiet (Reihenhausbebauung) oben auf dem Zaunfeld Elektrodrähte ziehen`?
Welches Bundesland?

Drea16
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 10.02.20, 17:53

Re: Zaunfeld mit Elektrodraht zur Taubenabwehr

Beitrag von Drea16 »

NRW

Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1915
Registriert: 02.07.08, 18:42

Re: Zaunfeld mit Elektrodraht zur Taubenabwehr

Beitrag von Niemand2000 »

vllt. finden Sie bei https://www.justiz.nrw.de/Gerichte_Beho ... /index.php die passende Antwort

ralph12345
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1444
Registriert: 30.04.07, 15:38
Wohnort: Hamburg

Re: Zaunfeld mit Elektrodraht zur Taubenabwehr

Beitrag von ralph12345 »

Ich bezweifle, das dazu im Baurecht irgendwas geschrieben steht.
Vielleicht eher im Tierschutzrecht.

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6246
Registriert: 24.07.07, 10:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Zaunfeld mit Elektrodraht zur Taubenabwehr

Beitrag von Zafilutsche »

Die erste spannende Frage: Hier steht nur Zaunfeld mit Elektrodraht.
Ist das etwas selbst zusammengeschustertes?
Oder gibt es ein Gerät welches bestimmungsgemäß eingesetzt wird? Hersteller gibt vor, wie die Anlage zu installieren ist, und wie diese "Sicher"
betrieben werden muß.
Gültige Rechtsvorschriften (Aktuallisierungsstand wäre noch zu prüfen!)
Nach DIN EN 60335-2-gelten zur Sicherheit von Mensch und Tier bei Elektrozaungeräten folgende Grenzwerte: •
Der Impulsabstand muß größer als 1 Sekunde sein. • Die Impulsenergie im 500 Ohm-Anteil der Standardlast darf nicht größer als 5 Joule sein.

Laut DIN EN 60335-2-76 Anhang E und VDE 0131 gelten bei der Errichtung und beim Betrieb von Elektrozaunanlagen folgende Vorschriften:
Stacheldraht darf nicht als Elektrozaun verwendet werden.
Ein Elektrozaun darf nur aus einem Elektrozaungerät versorgt werden.
Elektrozaungeräte dürfen nicht in feuergefährdeten Betriebsstätten, z.B. Scheunen, Ställen montiert werden.
Bei Montage des Elektrozaungerätes in einem nicht feuergefährdeten Gebäude ist vor Einführung einer Zaunzuleitung in das Gebäude eine Blitzschutzeinrichtung außerhalb anzubringen.
Befindet sich die Erdung des Elektrozaungerätes in der Nähe eines Gebäudes, so muß der Abstand zwischen dieser Erdung und der Schutzerde des Netzes mindestens 10 m betragen.
Elektrozäune, die an öffentlichen Straßen oder Wegen errichtet werden, müssen mit Warnschildern gekennzeichnet sein, die mit dem Sicherheitszeichen versehen sind oder die Aufschrift „Vorsicht Elektrozaun” tragen.
Die Warnschilder sind in Abständen von etwa 100 m anzubringen und bei Einmündungen von Nebenwegen, sowie an Stellen, an denen kein Elektrozaun vermutet wird. Elektrozäune müssen so montiert werden, dass sie keine elektrische Gefahr für Menschen, Tiere oder deren Umgebung darstellen. (Also Sicherstellung das Leistungsschwankungen in einem zuvor definierten Bereich auch bleiben!)
Falls diese Normen nicht angewendet werden wollen/können, muß der Betreiber/Hausbesitzer zumindest die gleiche Sicherheit Gewährleisten können muß!
Alles andere könnte zum Schadenersatz führen (und bei Privat haftet man unbegrenzt!) Ob eine Private Haftpflichtversicherung im Fall der Fälle etwas bringt? Keine Ahnung!
Bei manchen Staaten gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat. [Freiheit f. Assange]

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20675
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Zaunfeld mit Elektrodraht zur Taubenabwehr

Beitrag von Tastenspitz »

Für´s erste mal die Frage, ob das ein gekauftes System ist (mglw. sogar mit GS Zeichen uvm.) oder eins Marke Eigenbau (zwei Drähte und ran an die an die Steckdose :shock: )?
Bei ersterem nehmen die Tiere keine körperlichen Schaden. Das ist vergleichbar mit einem Weidezaun. Der Nachbar sollte es halt vermeiden, von oben auf den Zaun zu pinkeln.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23333
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Zaunfeld mit Elektrodraht zur Taubenabwehr

Beitrag von ktown »

Der Tierschutz gehört in Deutschland zum Umweltrecht.
Habe es mal dort hin verschoben.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23333
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Zaunfeld mit Elektrodraht zur Taubenabwehr

Beitrag von ktown »

Als Antwort zum Thema zitiere ich §3 Abs. 11 TierSchG
Es ist verboten ein Gerät zu verwenden, das durch direkte Stromeinwirkung das artgemäße Verhalten eines Tieres, insbesondere seine Bewegung, erheblich einschränkt oder es zur Bewegung zwingt und dem Tier dadurch nicht unerhebliche Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügt, soweit dies nicht nach bundes- oder landesrechtlichen Vorschriften zulässig ist,
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18153
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Zaunfeld mit Elektrodraht zur Taubenabwehr

Beitrag von FM »

Und dann gibt es auch noch das Nachbarschaftsrecht, das sich in NRW offenbar auch mit dem Thema befasst:
https://www.justiz.nrw.de/Gerichte_Beho ... ndex.php#6
Hier wird oft "ortsüblich" erwähnt, und das dürfte bei solchen Zäunen zumindest außerhalb der Landwirtschaft eher selten zutreffen.

Antworten