ungenehmigte Fällen von Apfelbäumen

Moderator: FDR-Team

Antworten
röschen
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 06.05.15, 09:37

ungenehmigte Fällen von Apfelbäumen

Beitrag von röschen »

Auf unserem Obstgrundstück (teilweise Fallobst), (in Baden-Württemberg) das von einem Pächter gemäht wird, wurden 3 noch tragende Apfelbäume mit guten alten Apfelsorten gefällt.
Der Pächter ist zu keiner Stellungnahme bereit, d.h. er antwortet nicht.
Was können wir tun?
Wann die Bäume gefällt wurden, wissen wir nicht, da wir 1x jährlich einen weiteren Weg zur Apfelernte unternehmen.
Wir waren entsetzt, als wir entdecken mussten, dass die 'Bäume nicht mehr stehen.
Ist eine Fällung ohne Genehmigung der Eigentümer erlaubt?

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3117
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: ungenehmigte Fällen von Apfelbäumen

Beitrag von lottchen »

röschen hat geschrieben:
17.08.20, 18:30
Ist eine Fällung ohne Genehmigung der Eigentümer erlaubt?
Was steht denn im Pachtvertrag was genau gepachtet wurde und was die Rechte und Pflichten des Pächters sind?
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19002
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: ungenehmigte Fällen von Apfelbäumen

Beitrag von FM »

röschen hat geschrieben:
17.08.20, 18:30
Was können wir tun?
Eine gefällten Baum wieder aufzustellen ist unmöglich. Je nach Vertrag, Schadensersatz oder Neupflanzung fordern oder eben gar nichts. Eine Schadensersatzforderung wäre genau zu beziffern und hängt u.a. von der Lebenserwartung und vom Zustand des baumes ab, es könnte schwierig sein. Und, auch je nach Vertrag, kündigen.

Sollte das Fällen der Bäume öffentlich-rechtlich verboten sein, auch noch Anzeige bei der zuständigen behörde (allerdings sind in den kommunalen Baumschutzsatzungen Obstbäume sehr oft ausgenommen).

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1295
Registriert: 29.06.13, 19:52

Re: ungenehmigte Fällen von Apfelbäumen

Beitrag von WHKD2000 »

röschen hat geschrieben:
17.08.20, 18:30
Der Pächter ist zu keiner Stellungnahme bereit, d.h. er antwortet nicht.
Was können wir tun?
freundlicher Hinweis auf Erstattung einer Anzeige wegen Sachbeschädigung (gegen Unbekannt) könnte den Pächter zu einer Antwort motivieren.
Wo war das denn (rein fiktiv,Landkreis reicht)?

:engel:
:engel: a bisserl was geht immer :engel:

Chavah
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8420
Registriert: 06.02.05, 10:23

Re: ungenehmigte Fällen von Apfelbäumen

Beitrag von Chavah »

Ist das überhaupt eine Pacht? Normalerweise ist doch das Kennzeichen der Pacht, dass der Pächter die Erträge erntet.

Chavah

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1295
Registriert: 29.06.13, 19:52

Re: ungenehmigte Fällen von Apfelbäumen

Beitrag von WHKD2000 »

Chavah hat geschrieben:
22.08.20, 16:10
Ist das überhaupt eine Pacht? Normalerweise ist doch das Kennzeichen der Pacht, dass der Pächter die Erträge erntet.

Chavah
ist mir auch fraglich.
Nennt sich "Früchte".Oder dass der Pächter nicht die Möglichkeit zur "Fruchtziehung" aka Nutzen hieraus, hat.
Passt aber hier wie die Faust....

:engel:
:engel: a bisserl was geht immer :engel:

Antworten