Baumfällung auf Gemeindegrund

Moderator: FDR-Team

Antworten
Sheldon
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 18
Registriert: 12.03.09, 17:07

Baumfällung auf Gemeindegrund

Beitrag von Sheldon »

Hallo,

im Garten der zur Mietwohnung meiner Oma gehört wurden gestern 3 Edeltannen (ca. 30Jahre alt) gefällt.
Sie wurde damit völlig überrascht morgens stand einer der Gemeinde einfach im Garten und hat bereits dieuntere Hälfte komplett die Äste entfernt, und später gefällt... :(


Benötigt die Gemeinde dafür eine Erlaubnis?
Durften die Bäume einfach gefällt werden?
Reicht da eine Begründung das sie eine Gefahr dastellen könnten, obwohl sie gesund sind?

Danke!

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20175
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Baumfällung auf Gemeindegrund

Beitrag von Tastenspitz »

Geht es hier darum, ob die Gemeinde Bäume auf Privateigentum fällen darf (Verwaltungsrecht)oder ob solche Bäume von wem auch immer gefällt werden dürfen?
Bei letzterem stellt sich immer die Frage, ob es in der Gemeinde eine Baumsatzung gibt.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Sheldon
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 18
Registriert: 12.03.09, 17:07

Re: Baumfällung auf Gemeindegrund

Beitrag von Sheldon »

Also meine Oma woht zur Miete dazu hat sie ein kleinen Garten, dort wurden vor 30 Jahren die Tannen gepflanzt und jetzt würden sie wohl stöen bzw wären eine Gefahr gewesen...

Braucht die Gemeinde denn da keine Genehmigung die zu fällen?

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20175
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Baumfällung auf Gemeindegrund

Beitrag von Tastenspitz »

Die Erlaubnis eines Mieters schon mal gar nicht. Wenn dann die Erlaubnis des Eigentümers.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Sheldon
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 18
Registriert: 12.03.09, 17:07

Re: Baumfällung auf Gemeindegrund

Beitrag von Sheldon »

Das ist schon klar, aber dachte das auch die bei der Stadt das melden müssen, das da ein Sachverständiger vorbeikommt und sich das anschaut.
Und nicht das die Gemeinde machen kann was sie will.

karli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7307
Registriert: 19.05.06, 11:10

Re: Baumfällung auf Gemeindegrund

Beitrag von karli »

Sheldon hat geschrieben:Das ist schon klar, aber dachte das auch die bei der Stadt das melden müssen, das da ein Sachverständiger vorbeikommt und sich das anschaut.
Und nicht das die Gemeinde machen kann was sie will.
Es könnte doch sein, daß die Gemeinde den Vermieter gefragt hat.
Wer möchte denn da noch einen Sachverständigen bezahlen? Der Mieter?

Das hätte möglicherweise auch so ausgehen können, daß die Gemeinde den Vermieter auffordert, die Tannen zu beseitigen.
Der Hätte dann die Tannen entfernen lassen müssen und Oma hätte die Rechnung bezahlt!
Vermutlich hätte sie die Tannen bei Mietende sowieso entfernen müssen.
Wenn du kritisiert wirst, dann mußt du irgend etwas richtig machen, denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat. (Bruce Lee)
Achtung: Meine Beiträge können Meinungsäusserungen, Denkanstösse, sowie Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.

Antworten