Sachen verbrennen?

Moderator: FDR-Team

Antworten
LL0rd
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 267
Registriert: 14.11.10, 11:36

Sachen verbrennen?

Beitrag von LL0rd » 11.02.17, 14:47

Hallo Leute,

mich würde mal interessieren, ob man auf seinem eigenen Grundstück etwas verbrennen darf. Nach der aktuellen Gesetzeslage sieht es so aus, als ob Gartenabfälle auf dem Grundstück zwei Mal pro Jahr verbrannt werden dürfen.

Nehmen wir mal als Beispiel folgende Geschichte:
A will in Deutschland einige Waren aus dem Ausland verkaufen. Er erkundigt sich nach der Rechtslage und stellt fest, dass diese Waren in einem Labor vorher getestet werden müssen und das Geld kostet. Um Vorab zu wissen, wie gut die Chancen sind, dass der Test bestanden wird, entschließt er sich die Ware selbst soweit zu testen, wie er es kann.

Nehmen wir mal an, dass die Ware aus einem Brandschutz-Kunststoff hergestellt sein muss. Dieser Kunststoff muss sich selbst nach max. 30 Sekunden löschen und darf keine Tropfen bilden.

Darf A nun einfach mal so ein Gerät nehmen und es bei sich auf dem Grundstück anzünden?

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16150
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Sachen verbrennen?

Beitrag von SusanneBerlin » 11.02.17, 15:26

Hallo,
Nach der aktuellen Gesetzeslage sieht es so aus, als ob Gartenabfälle auf dem Grundstück zwei Mal pro Jahr verbrannt werden dürfen.
Das steht in keinem Bundesgesetz, sondern in der örtlichen Gemeindesatzung.

Eigene Sachen verbrennen auf dem eigenen Grundstück ist natürlich für sich nicht strafbar, kann aber eine Ornungswidrigkeit (mit Bußgeldern belegt) darstellen wenn die laut Gemeindesatzung festgelegten Ausnahmen (das wären z.B. die Gartenabfälle) überschritten werden. Strafbar wäre es jedoch dann, wenn dabei gesundheitsschädliche Substanzen entstehen, die ins Grundwasser übergehen oder andere Menschen durch Einatmen des vom Grundstück gewehten Rauchs schädigen.

Emmissionen auf andere Grundstücke (Geruch, Rauch) sind auch grundsätzlich zu unterlassen und können zivilrechtlich geahndet werden.
Grüße, Susanne

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21588
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Sachen verbrennen?

Beitrag von ktown » 11.02.17, 15:57

Was auch noch zu erwähnen ist, dass der eventuell entstandene Feuerwehreinsatz, bei Nichtanmeldung, auch noch dazu kommen kann.
Oft genug hier auf dem Land schon erlebt. :wink:

Aber mal Spaß beseite.
Was erhofft die Person sich davon. Brandschutztypische Vorgaben kann man sicherlich nicht auf der Wiese nachbilden. Daher ist das Ergebnis völlig unerheblich und unbrauchbar.

Wenn man ein belastbares Ergebnis haben will, dann wird man am MPA BS nicht vorbei kommen.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Antworten