Baum fällen - ganzjährig?

Moderator: FDR-Team

Antworten
o0Julia0o
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 354
Registriert: 22.06.12, 08:01

Baum fällen - ganzjährig?

Beitrag von o0Julia0o » 20.05.17, 13:04

Ich habe folgendes dazu gelesen:

„Nicht nur Bäume, die im Gartenbau erwerbswirtschaftlich genutzt werden, sondern auch Bäume in Haus- und Kleingärten, Rasensportanlagen, Grünanlagen und auf Friedhöfen fallen nicht unter das zeitlich befristete Fällverbot.“

Im Klartext: Hobbygärtner dürfen nach dem Naturschutzgesetz das ganze Jahr hindurch Bäume in ihrem privaten Garten fällen.
Q: https://www.nrz.de/staedte/wesel-hammin ... 41819.html

Ist das noch aktuell? Wo finde ich das offiziell in einem Gesetzestext?

Gibt es sonst keine Grenezen - Stammumfangsgrenze, wenn die Stadt keine Baumsatzung hat?

lieben Dank!

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21625
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Baum fällen - ganzjährig?

Beitrag von ktown » 20.05.17, 16:52

Haben sie mal gesehen, wie alt dieser Artikel ist?

Hier mal eine Seite die hilft.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Andreasxxx
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: 07.02.11, 10:12

Re: Baum fällen - ganzjährig?

Beitrag von Andreasxxx » 21.05.17, 05:32

ktown hat geschrieben:Haben sie mal gesehen, wie alt dieser Artikel ist?

Hier mal eine Seite die hilft.
@ktown. Geh mal 2 Seiten vor.
Artikel "Baum fällen: Wann ist der richtige Zeitpunkt?"

Hardy DD
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 210
Registriert: 15.01.05, 18:35

Re: Baum fällen - ganzjährig?

Beitrag von Hardy DD » 21.05.17, 09:36

Gedanken sind nicht stets parat, man schreibt auch, wenn man keine hat.
Wilhelm Busch

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21625
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Baum fällen - ganzjährig?

Beitrag von ktown » 21.05.17, 09:41

Andreasxxx hat geschrieben:
ktown hat geschrieben:Haben sie mal gesehen, wie alt dieser Artikel ist?

Hier mal eine Seite die hilft.
@ktown. Geh mal 2 Seiten vor.
Artikel "Baum fällen: Wann ist der richtige Zeitpunkt?"
Ja und? Hab ich was anderes behauptet?
Ich hab lediglich darauf hingewiesen, dass der Artikel 7 Jahre alt ist und auf eine Seite verwiesen, die dieses Thema behandelt.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Andreasxxx
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: 07.02.11, 10:12

Re: Baum fällen - ganzjährig?

Beitrag von Andreasxxx » 21.05.17, 14:31

ktown hat geschrieben:
Andreasxxx hat geschrieben: @ktown. Geh mal 2 Seiten vor.
Artikel "Baum fällen: Wann ist der richtige Zeitpunkt?"
Ja und? Hab ich was anderes behauptet?
Ich hab lediglich darauf hingewiesen, dass der Artikel 7 Jahre alt ist und auf eine Seite verwiesen, die dieses Thema behandelt.
Sie haben auf die Seite "Genehmigung" verwiesen:
https://www.baum-faellen.net/genehmigun ... um-faellen

Es geht hier aber um das Thema "Zeitpunkt". Und dies steht dort auch. Nur 2 Seiten davor.
https://www.baum-faellen.net/baum-faell ... -zeitpunkt

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21625
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Baum fällen - ganzjährig?

Beitrag von ktown » 21.05.17, 19:43

Welch kapitaler Fehler, dass ich nicht die korrekte Unterseite verlinkt habe :shock:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Antworten