Unzulässiger Brennstoff des Nachbarn

Moderator: FDR-Team

Andreas_J
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 06.01.20, 09:00

Unzulässiger Brennstoff des Nachbarn

Beitrag von Andreas_J »

Um Geld zu sparen verfeuert A in seinem Kaminofen fortgesetzt Alt- und Abrissholz. Nachbar B informiert den Bezirksschonsteinfeger, der A in einem Informationsgespräch über die Unzulässigkeit des Brennstoffs aufklärt. Danach verfeuert A weiterhin fortgesetzt Alt- und Abrissholz. Der erneut informierte Schornsteinfeger unternimmt nichts. Macht es für B Sinn einen Anwalt einzuschalten? Gibt es Urteile dazu?
ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6366
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Unzulässiger Brennstoff des Nachbarn

Beitrag von ExDevil67 »

Und B steht jedesmal neben A wenn der Holz in den Kamin legt und kann so nachweisen was A wann verfeuert?
Andreas_J
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 06.01.20, 09:00

Re: Unzulässiger Brennstoff des Nachbarn

Beitrag von Andreas_J »

Nein, B beobachtet nur, dass A zum Spaß Türen und Paletten zerkleinert, um in Übung zu bleiben, für den Fall, dass dieser Brennstoff irgendwann zulässig ist und dass er die Kaminasche in der Biotonne mit Farbresten angereichert hat, um A in die Irre zu führen, damit der Bezirksschornsteinfeger irgendwann die Stadtverwaltung beauftragt, unangemeldet bei A aufzutauchen, um eine Ascheprobe zu nehmen und analysieren zu lassen.
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25754
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Unzulässiger Brennstoff des Nachbarn

Beitrag von ktown »

Welches Bundesland?
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Andreas_J
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 06.01.20, 09:00

Re: Unzulässiger Brennstoff des Nachbarn

Beitrag von Andreas_J »

ktown hat geschrieben: 06.01.20, 11:58 Welches Bundesland?
Schleswig-Holstein
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25754
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Unzulässiger Brennstoff des Nachbarn

Beitrag von ktown »

Dann versuchen sie es mal hier unter Abteilung 7
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Andreas_J
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 06.01.20, 09:00

Re: Unzulässiger Brennstoff des Nachbarn

Beitrag von Andreas_J »

Vielen Dank
lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3495
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: Unzulässiger Brennstoff des Nachbarn

Beitrag von lottchen »

Man könnte auch bei Umweltverbänden nachfragen.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!
karli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7463
Registriert: 19.05.06, 11:10

Re: Unzulässiger Brennstoff des Nachbarn

Beitrag von karli »

Das verbrennen von
Alt- und Abrissholz
Türen und Paletten
ist als solches nicht unbedingt verboten.
§ 3 BImSchV hat geschrieben: In Feuerungsanlagen nach § 1 dürfen nur die folgenden Brennstoffe eingesetzt werden:
6. gestrichenes, lackiertes oder beschichtetes Holz sowie daraus anfallende Reste, soweit keine Holzschutzmittel aufgetragen oder infolge einer Behandlung enthalten sind und Beschichtungen keine halogenorganischen Verbindungen oder Schwermetalle enthalten,
7. Sperrholz, Spanplatten, Faserplatten oder sonst verleimtes Holz sowie daraus anfallende Reste, soweit keine Holzschutzmittel aufgetragen oder infolge einer Behandlung enthalten sind und Beschichtungen keine halogenorganischen Verbindungen oder Schwermetalle enthalten
Wie kommt B darauf, daß es sich dabei um Holz handelt das nicht im Kaminofen verbrannt werden darf?
Wenn du kritisiert wirst, dann mußt du irgend etwas richtig machen, denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat. (Bruce Lee)
Achtung: Meine Beiträge können Meinungsäusserungen, Denkanstösse, sowie Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25754
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Unzulässiger Brennstoff des Nachbarn

Beitrag von ktown »

Weil zumindestens Paletten wie auch Türblätter mind. Holzschutzmittel enthalten.
Hier mal was zum lesen.

Oder hier.
Da steht:
Wichtig: Spanplatten und lackiertes Holz dürfen nur holzverarbeitende Betriebe – unter Einhaltung bestimmter Bedingungen – verfeuern. Private Haushalte dürfen dies nicht.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
karli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7463
Registriert: 19.05.06, 11:10

Re: Unzulässiger Brennstoff des Nachbarn

Beitrag von karli »

ktown hat geschrieben: 06.01.20, 19:59 Weil zumindestens Paletten wie auch Türblätter mind. Holzschutzmittel enthalten.
Eine Behauptung die in dieser Form sicher nicht grundsätzlich zutrifft.
Hier mal was zum lesen.

Oder hier.
Da steht:
Wichtig: Spanplatten und lackiertes Holz dürfen nur holzverarbeitende Betriebe – unter Einhaltung bestimmter Bedingungen – verfeuern. Private Haushalte dürfen dies nicht.
Beide Links entsprechen offenbar nicht den Vorschriften der BImSchV sondern beschreiben welche Brennstoffe nicht besonders geeignet sind.
Verboten sind diese Brennstoffe Gemäß BImSchV nur, wenn sie die dort beschriebenen Stoffe enthalten.
Andreas_J hat geschrieben: 06.01.20, 09:19 Nachbar B informiert den Bezirksschonsteinfeger, der A in einem Informationsgespräch über die Unzulässigkeit des Brennstoffs aufklärt. Danach verfeuert A weiterhin fortgesetzt Alt- und Abrissholz. Der erneut informierte Schornsteinfeger unternimmt nichts.
Könnte doch gut sein, daß A dem Schornsteinfegermeister glaubhaft darlegen konnte, das er zulässige Brennstoffe verwendet und daß Dieser desdewege nichts mehr unternimmt.
Wenn du kritisiert wirst, dann mußt du irgend etwas richtig machen, denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat. (Bruce Lee)
Achtung: Meine Beiträge können Meinungsäusserungen, Denkanstösse, sowie Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25754
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Unzulässiger Brennstoff des Nachbarn

Beitrag von ktown »

karli hat geschrieben: 06.01.20, 20:20 Eine Behauptung die in dieser Form sicher nicht grundsätzlich zutrifft.
das ist keine Behauptung, sondern eine Tatsache. Das liegt schon inder Natur der Ding zu was das Holz benutzt wird, dass es behandeltes Holz ist.

Sie sind also der Ansicht, dass die Ministerien das BImSch falsch deuten und somit falsche Informationen heraus geben.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Andreas_J
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 06.01.20, 09:00

Re: Unzulässiger Brennstoff des Nachbarn

Beitrag von Andreas_J »

karli hat geschrieben: 06.01.20, 19:44 Wie kommt B darauf, daß es sich dabei um Holz handelt das nicht im Kaminofen verbrannt werden darf?
B hatte sich beim Bezirksschornsteinfeger telefonisch erkundigt, der ihm bestätigte, dass lackiertes, imprägniertes und gestrichenes Holz nicht verbrannt werden darf und er A bei der nächsten routinemäßigen Überprüfung der Heizanlagen und Feuerstellen im Haus darüber informieren wird.
Die von A verfeuerten Paletten sind sog. Europaletten.
Froggel
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3601
Registriert: 19.05.05, 16:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: Unzulässiger Brennstoff des Nachbarn

Beitrag von Froggel »

ktown hat geschrieben: 06.01.20, 22:00das ist keine Behauptung, sondern eine Tatsache. Das liegt schon inder Natur der Ding zu was das Holz benutzt wird, dass es behandeltes Holz ist.
Europaletten werden in der Herstellung maximal hitzebehandelt, d.h. Man legt sie 30 Minuten lang in einen Raum mit 56 °Celsius, um Eiweiße zu denaturieren und damit unwirksam zu machen. Sie werden nicht mit Holzschutzmitteln behandelt. Was die Paletten giftig machen könnte ist das, was damit transportiert wird oder wenn sie durch kontaminiertes Gebiet gefahren werden. Gerade Europaletten sind ja für den Mehrfachgebrauch gedacht und somit kann es durchaus vorkommen, dass mit ihnen auch umweltschädliche Flüssigkeiten transportiert werden können, die bei beschädigtem Behälter in die Palette sickern. Kann sein, muss aber nicht.

Bei Einwegpaletten aus Vollholz sieht es ein bisschen anders aus, denn wenn die Einwegpalette für den Export gedacht ist, muss sie mit spezialbehandelt werden, damit keine Krankheiten und Erreger eingeschleppt werden können. Solche Paletten werden mit einer Ähre (dem IPCC-Kennzeichen) und einem Buchstabencode gekennzeichnet. Neben der Ähre sollte das Kürzel HT, PCP-HT, FCC-HT oder KD* zu finden sein, wobei alle diese Kennzeichen für Hitzebehandlung stehen. Diese Paletten zu verbrennen sollte unbedenklich sein. Steht dagegen ein "MB" neben der Ähre, handelt es sich um Methylbromid, das keinesfalls verbrannt werden darf. Bei Paletten aus der EU wird man das nicht mehr finden, weil das Mittel seit 2010 in der EU verboten ist.
ABER: Kommt die Palette aus dem EU-Ausland, sieht die Sache anders aus, da andere Länder wie die USA und China die Behandlung mit diesem und anderen Mitteln erlaubt ist.

Im Übrigen dürfte man mit Europaletten auch keine Palettenmöbel bauen, geschweige denn sie dafür extra verkaufen, wenn sie giftige Holzschutzmittel enthielten. Europaletten für den Möbelbau zählen mittlerweile in Baumärkten zum Standard. Diese Paletten zu verbrennen sollte nicht schlimmer sein als normales Holz - man würde halt nur mehr Geld verpulvern, als nötig wäre.

* HT: Hitzebehandlung (Heat Treatment)
PCP-HT: Hitzebehandlung (Portable Chamber Process)
FCC-HT: Hitzebehandlung (Fast Container Connector)
KD: Hitzebehandlung (Kiln-Dried)
MB: Methylbromid bzw. Brommethan (Methyl Bromide)
Ich bin kein Jurist.
- alle Angaben ohne Gewähr -
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25754
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Unzulässiger Brennstoff des Nachbarn

Beitrag von ktown »

Froggel hat geschrieben: 07.01.20, 00:33 Europaletten werden in der Herstellung maximal hitzebehandelt
Hab ich von Europaletten gesprochen?
Ohne dem TE zu nahe treten zu wollen. Aber ich glaube kaum, dass es sich wirklich um Euro Paletten handelt die der Nachbar verbrennt. Wieso sollte der Nachbar Geld verbrennen?
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Antworten