Lebenserhaltende Massnahmen abschalten wegen Geld

Patientenrechte, Arzthaftungsrecht, ärztliches Vergütungsrecht, Betäubungsmittelrecht, Apothekenrecht, Medikamentenversandrecht, Internet-Apotheke

Moderator: FDR-Team

Antworten
teilhalt
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: 10.10.05, 17:13

Lebenserhaltende Massnahmen abschalten wegen Geld

Beitrag von teilhalt » 15.05.19, 23:59

Hallo zusammen,

es kam mir eine Geschichte zu Ohren, die ich so nicht ganz glauben kann. Eine Patientin aus Russland bekommt ein Kind mit einer seltenen Missbildung am Herzen. Nachdem eine Behandlung in Ru nicht möglich war, weil dort die entsprechenden Kentnisse fehlten, fuhr die Patientin zur Entbindung und weiteren Behandlung in eine Klinik nach Berlin.

Die Entbindung sowie weitere Operationen am Baby wurden durch die Patientin bezahlt und in Berlin durchgeführt. Das Baby hat weitere Intensivmedizinische Betreuung gebraucht und verbrachte einige Tage auf der Intensivstation wo es weiter überwacht und auch ein eine (oder mehrere) Lebenserhaltende Maschinen angeschlossen war.

Pro Tag wurden Kosten iHv ca. 1000 Euro genannt und von der Patientin auch beglichen. Geld ist bei den wenigsten Menschen endlos vorhanden und der Tag kam als keins mehr da war. Der Patientin wurde gesagt die Maschinen müssen nun abgestellt werden was dann auch umgehend durchgeführt wurde worauf das Baby dann verstarb.

Kann sowas sein? Gibt es keine Regelungen bezüglich Leben retten und erhalten? Oder bin ich hier einem Hoax aufgesessen?

Freue mich über euren Input.

Schöne Grüße
TH

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 20776
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Lebenserhaltende Massnahmen abschalten wegen Geld

Beitrag von ktown » 16.05.19, 06:21

Ich glaube sie haben zuviel US-Serien gesehen. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6617
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Lebenserhaltende Massnahmen abschalten wegen Geld

Beitrag von winterspaziergang » 16.05.19, 07:24

teilhalt hat geschrieben:
Kann sowas sein?
nein
Gibt es keine Regelungen bezüglich Leben retten und erhalten?
ja, alles, was leben kann, wird um jeden Preis am Leben gehalten. Und hierzulande springen Sozialkassen und die Solidargemeinschaft in jedem Fall und für alles ein.
Oder bin ich hier einem Hoax aufgesessen?
sieht so aus :wink:

Antworten