Behandlung unter 4 Augen / Dr. ohne Dr. Titel :)

Patientenrechte, Arzthaftungsrecht, ärztliches Vergütungsrecht, Betäubungsmittelrecht, Apothekenrecht, Medikamentenversandrecht, Internet-Apotheke

Moderator: FDR-Team

Fraglich
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 25.12.06, 18:16

Re: Behandlung unter 4 Augen / Dr. ohne Dr. Titel :)

Beitrag von Fraglich » 22.01.14, 16:22

Wie werden Sie denken und was werden Sie sagen, wenn Sie die Patientin waren?

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10298
Registriert: 04.06.10, 13:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Behandlung unter 4 Augen / Dr. ohne Dr. Titel :)

Beitrag von webelch » 22.01.14, 16:24

auf welche frage bezieht sich diese antwort?

generell könnte man - wenn man die "abstrusität" der schilderung ausser acht lässt - eine anzeige wegen körperverletzung erstatten.

Fraglich
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 25.12.06, 18:16

Re: Behandlung unter 4 Augen / Dr. ohne Dr. Titel :)

Beitrag von Fraglich » 22.01.14, 16:36

Die Antwort bezieht sich auf "sehr sehe sehr absurtus", das macht mich traurig ohne Ende, da es mir wirklich passiert wie geschrieben.
In diese Rechtsstreit machen beide Parteien Ansprüche gegen einander.

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10298
Registriert: 04.06.10, 13:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Behandlung unter 4 Augen / Dr. ohne Dr. Titel :)

Beitrag von webelch » 22.01.14, 16:49

welcher "rechtsstreit"? also verfolgt der anwalt das verfahren doch noch weiter? so ganz werde ich aus der schilderung nicht schlau. ich hatte aus
Fraglich hat geschrieben:Der Anwalt meint die Streitwert ist so niedrig, dass er nicht bereit ist über alle (gar keine von was ich will) Einzelheiten zu argumentieren.
fast geschlossen, dass der anwalt hier gar nicht weiter tätig wird.

Fraglich
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 25.12.06, 18:16

Re: Behandlung unter 4 Augen / Dr. ohne Dr. Titel :)

Beitrag von Fraglich » 22.01.14, 17:04

doch, ich denke der Anwalt macht das bis zu End, er macht wirklich bisher alles was wichtig ist (Schreiben an Gericht usw) und ich versuche zu recherchiere, was er oft interessant findet und verwendet.

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10298
Registriert: 04.06.10, 13:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Behandlung unter 4 Augen / Dr. ohne Dr. Titel :)

Beitrag von webelch » 22.01.14, 17:07

dann verstehe ich noch weniger um was es in der frage geht.

wenn man anwaltlich vertreten wird, dann kann auch genau dieser anwalt die eingangs gestellten fragen beantworten. schliesslich fordert oder klagt man doch bereits etwas ein.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19646
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Behandlung unter 4 Augen / Dr. ohne Dr. Titel :)

Beitrag von Tastenspitz » 22.01.14, 17:09

webelch hat geschrieben:dass der anwalt hier gar nicht weiter tätig wird.
Wohl weil mit der unbelegten Schlauch-Blasen-Story vor Gericht kein Blümelein zu gewinnen sein dürfte.
Fraglich hat geschrieben:er macht wirklich bisher alles was wichtig ist
:lachen:
Und warum fragen sie dann hier?
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Fraglich
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 25.12.06, 18:16

Re: Behandlung unter 4 Augen / Dr. ohne Dr. Titel :)

Beitrag von Fraglich » 22.01.14, 17:12

habe doch geschrieben, zu recherchieren. Es gibt auch mehrere Punkte die hier nicht erwähnt werden. Aber die Schlauch-"Behandlung" ist Wahrheit und nicht eine Story, ich bitte diese Aussage zu respektieren.

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10298
Registriert: 04.06.10, 13:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Behandlung unter 4 Augen / Dr. ohne Dr. Titel :)

Beitrag von webelch » 22.01.14, 17:16

niemand dürfte besser qualifiziert sein zu antworten als der eigene anwalt, wenn der mandat fragt
Wie werden die o.g. Fälle zivil- und strafrechtlich behandelt,

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12161
Registriert: 21.01.05, 19:42

Re: Behandlung unter 4 Augen / Dr. ohne Dr. Titel :)

Beitrag von Roni » 22.01.14, 17:55

Der Anwalt meint die Streitwert ist so niedrig, dass er nicht bereit ist über alle (gar keine von was ich will) Einzelheiten zu argumentieren
doch, ich denke der Anwalt macht das bis zu End, er macht wirklich bisher alles was wichtig ist (Schreiben an Gericht usw)
na was denn nun ?

und ich versuche zu recherchiere, was er oft interessant findet und verwendet.
ich weiß nicht ob ob der das wirklich so empfindet ?

Jurinator
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 257
Registriert: 24.04.13, 16:41

Re: Behandlung unter 4 Augen / Dr. ohne Dr. Titel :)

Beitrag von Jurinator » 22.01.14, 20:57

Dummerchen hat geschrieben:...Man duerfte hier schon erhebliche Schwierigkeiten haben, vom Gericht fuer voll genommen zu werden.
Tastenspitz hat geschrieben:....mit der unbelegten Schlauch-Blasen-Story vor Gericht kein Blümelein zu gewinnen sein dürfte.
@Tastenspitz: Wie wollen Sie die "Story" denn belegen, die Person die sonst Zeuge der Patientin gewesen wäre wurde doch vorher rausgeschickt.
Ihrer beider Tonfall nach gehen Sie beide offenbar davon aus, daß im geschilderten Fall die Patientin "spinnt" und nicht die behandelnde Ärztin offenbar krank ist.
Das geht jedoch aus der Fallschilderung m.E. nicht hervor. Also woraus schließen Sie beide Das?

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10298
Registriert: 04.06.10, 13:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Behandlung unter 4 Augen / Dr. ohne Dr. Titel :)

Beitrag von webelch » 22.01.14, 21:11

die behandelnde ärztin ist krank? woraus schliessen sie das denn?

selbst der anwalt der patientin hat, laut vortrag, zweifel an der schilderungen seiner mandantin.

ich hatte übrigens einen durchaus ernst gemeinten tip gegeben. falls die schilderung tatsächlich der wahrheit enspricht, sollte man die ärztin wegen körperverletzung anzeigen. dann wird von dritter seite ermittelt.

Jurinator
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 257
Registriert: 24.04.13, 16:41

Re: Behandlung unter 4 Augen / Dr. ohne Dr. Titel :)

Beitrag von Jurinator » 22.01.14, 21:24

webelch hat geschrieben:die behandelnde ärztin ist krank? woraus schliessen sie das denn?.
Nein für mich ist völlig offen was die Wahrheit ist.
webelch hat geschrieben:selbst der anwalt der patientin hat, laut vortrag, zweifel an der schilderungen seiner mandantin..
Welcher Vortrag, wo?

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10298
Registriert: 04.06.10, 13:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Behandlung unter 4 Augen / Dr. ohne Dr. Titel :)

Beitrag von webelch » 22.01.14, 21:28

Jurinator hat geschrieben:
webelch hat geschrieben:die behandelnde ärztin ist krank? woraus schliessen sie das denn?.
Nein für mich ist völlig offen was die Wahrheit ist.
sie haben doch etwas über eine kranke ärztin geschrieben
Jurinator hat geschrieben:
webelch hat geschrieben:selbst der anwalt der patientin hat, laut vortrag, zweifel an der schilderungen seiner mandantin..
Welcher Vortrag, wo?
das schliesse ich aus
Der Anwalt meint die Streitwert ist so niedrig, dass er nicht bereit ist über alle (gar keine von was ich will) Einzelheiten zu argumentieren.
würde der anwalt seiner mandantin glauben, würde er solch einen vorfall mindestens in das verfahren einführen und sicher auch anzeige erstatten.

Jurinator
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 257
Registriert: 24.04.13, 16:41

Re: Behandlung unter 4 Augen / Dr. ohne Dr. Titel :)

Beitrag von Jurinator » 22.01.14, 21:38

webelch hat geschrieben:..sie haben doch etwas über eine kranke ärztin geschrieben.
Jurinator hat geschrieben:für mich ist völlig offen was die Wahrheit ist.
webelch hat geschrieben:..würde der anwalt seiner mandantin glauben, würde er solch einen vorfall mindestens in das verfahren einführen und sicher auch anzeige erstatten.
Das (Zivil)-Verfahren will er doch nicht umfänglich betreiben weil wegen des geringen Streitwertes seine RA-Gebühren ohnehin zu gering ausfallen, lt. Vortrag.
Und ob ein RA weil er von Straftaten gegen seine Mandantin erfährt deshalb automatisch Anzeige erstattet, Das wage ich zu bezweifeln.

Antworten