Krankenakte kommt nicht

Patientenrechte, Arzthaftungsrecht, ärztliches Vergütungsrecht, Betäubungsmittelrecht, Apothekenrecht, Medikamentenversandrecht, Internet-Apotheke

Moderator: FDR-Team

Antworten
Hortensienbewunderin
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 24.06.15, 14:19
Wohnort: BW

Krankenakte kommt nicht

Beitrag von Hortensienbewunderin » 24.01.19, 13:26

Hallo zusammen,

Frau X fordert bei einem Arzt ihre Krankenakte an. Nachdem nach 3 Wochen noch immer nichts da ist fragt sie per Email nach.
Sie bekommt Antwort, daß die Unterlagen raus sind. Sie sagt sie hat nichts bekommen. Daraufhin fragt der Arzt per Email, ob er die Unterlagen noch mal als PDF-Datei senden soll. Frau X ist einverstanden hat aber immer noch keine Krankenakte. Nun hat sie eine Frist bis Ende der Woche gesetzt. Wohin wendet man sich sollte immer noch nichts da sein? An die Krankenkasse?

Lieben Gruß
Susanne

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16127
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Krankenakte kommt nicht

Beitrag von SusanneBerlin » 24.01.19, 13:51

Ein Mysterium, weder Briefpost noch e-mails kommen an. Dabei scheint der Arzt ja willig zu sein. Vielleicht sollte man erstmal technische Fehler ausschließen. Welche Adresse hat der Arzt vorliegen, an welche e-mail-Adresse wurde geschickt? Im Spam-Ordner nachgesehen?
Grüße, Susanne

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6910
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Krankenakte kommt nicht

Beitrag von winterspaziergang » 24.01.19, 14:15

Hortensienbewunderin hat geschrieben:Wohin wendet man sich sollte immer noch nichts da sein? An die Krankenkasse?
Beim Arzt vorbei gehen kommt nicht mehr in Frage wegen Umzug?
Kein Fax vorhanden?

Hortensienbewunderin
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 24.06.15, 14:19
Wohnort: BW

Re: Krankenakte kommt nicht

Beitrag von Hortensienbewunderin » 04.04.19, 22:16

Hallo zusammen,
wollte mich mal zurück melden, bin wieder davon abgekommen.
Die Akte ist per E-Mail als PDF angekommen.

Niklina
FDR-Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 28.12.11, 20:26

Re: Krankenakte kommt nicht

Beitrag von Niklina » 05.04.19, 13:54

Hallo community,

ich schließe mich mal hier an. Vielleicht gibt es für mich auch noch eine Idee:

Ist ein Facharzt (Klnik) verpflichtet, dem überweisenden Arzt und/oder dem Patienten einen vollständigen Arztbericht über erfolgte Untersuchungen zu schicken? Es gibt nur einen fehlerhaften, in dem nach einem unvollständigen Satz eine große weiße Lücke im Text ist. Aber auch nach mehrmaliger Anforderung telefonisch und per E-Mail wird kein richtiger Bericht geschickt. - Was kann man machen?

Danke und viele Grüße von
Niklina

Hortensienbewunderin
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 24.06.15, 14:19
Wohnort: BW

Re: Krankenakte kommt nicht

Beitrag von Hortensienbewunderin » 24.04.19, 17:00

Hallo...
ich weiß nicht, ob Du das noch liest, da Du ja offensichtlich hier nicht gefunden wirst denke ich wäre besser eine eigenen Thread zu eröffnen?!
Lies mal hier:

Absatz III: Inhalt des Arztbriefes
Absatz VII, Punkt 5: Kreis der Empfänger - Patient

http://www.jura.hhu.de/fileadmin/redakt ... AKOSKI.pdf

AUF JEDEN FALL hast du Ansprcu auf eine vollständige Akte! Geh doch mit dem Brief zur Krankenkasse, oder mach Kopie und schick es hin. Ärztekammer fällt mir auch noch ein. Hier erfährt man welche die richtige ist, da jedes Bundesland glaub ich eine eigene hat:

Bundesärztekammer
Herbert-Lewin-Platz 1
10623 Berlin
Tel.: 030/4004560
http://www.bundesaerztekammer.de

Viel Glück
Gruß
Susanne

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16819
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Krankenakte kommt nicht

Beitrag von FM » 24.04.19, 17:48

Wie lautet denn die (nach § 630g Abs. 1 Satz 2 BGB erforderliche) Begründung des Arztes?
AUF JEDEN FALL hast du Ansprcu auf eine vollständige Akte!
Nein, eben nicht AUF JEDEN FALL, Ausnahmen siehe ebd. S. 1. Und da nicht nur >Einsicht, sondern eine Kopie gewünscht wird, muss auch die Bezahlung sichergestellt sein.

Niklina
FDR-Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 28.12.11, 20:26

Re: Krankenakte kommt nicht

Beitrag von Niklina » 11.05.19, 10:40

Hallo Hortensienbewunderin und FM,

betreffen eure Beiträge vom 24.4. mich oder die Thread-Eröffnerin?
Denn ich will ja gar keine "vollständige Krankenakte" sondern einen "ordentlichen" Arztbrief über eine umfangreiche Herz-Untersuchung beim Chefarzt der Kardiologie einer Klinik. Alles weitere dazu siehe oben. Ich bin übrigens Privatpatientin und bekomme eh alles in Rechnung gestellt... Unabhängige Ansprechpartner, wie Kassenpatienten sie haben (?), konnte ich noch keine finden...

Viele Grüße Niklina

Niklina
FDR-Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 28.12.11, 20:26

Re: Krankenakte kommt nicht

Beitrag von Niklina » 11.05.19, 10:52

Hab jetzt mal in dem Link von Hortensienbewunderin gelesen... Also, der Arztbrief dient ja in erster Linie dem Kommunikation zwischen den Ärzten... aber (mind.) einer davon müsste ihn mir erläutern (und nach meiner Erfahrung ist auch i.d.R. eine Kopie kein Problem).

Der Punkt bei mir ist, dass mir der Chefarzt der Kardiologie (also um dessen Arztbrief geht es!) die Untersuchungen ganz anders erläutert hat, als es dann -leider dazu noch mit dieser großen Textlücke - im Arztbrief stand.
Der überweisende Arzt kann mir nichts groß erläutern, weil auch er nur diesen lückenlosen Brief bekommen hat, bemüht sich aber offensichtlich auch nicht um einen vollständigen.
Ich stehe als Privatpatientin, die zwar überall kräftig bezahlen darf/muss, dazwischen und weiß nicht, was ich machen soll. Es ging schließlich nicht um einen Schnupfen sondern um eine Herzuntersuchung (Syntigrafie u.a..), das Ganze ist nun schon fast ein Jahr her. Deshalb greife ich es trotzdem wieder auf:
Inzwischen war ich in einer anderen Klinik, wurde operiert, da muss man immer Vorerkrankungen angeben, ich wusste gar nicht, soll ich die Untersuchung erwähnen? Denn die Aussage, ob ich eine Erkrankung habe fehlt ja. Hab sie dann mit schlechtem Gewissen nicht erwähnt, war aber auch ein Riisko...

Ich weiß nicht, ob ihr mein Problem versteht, aber falls ja, schreibt mir gerne noch mal was dazu. Vielen, vielen Dank.

Und Grüße von Niklina

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16127
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Krankenakte kommt nicht

Beitrag von SusanneBerlin » 11.05.19, 11:01

Was sagt Ihr behandelnder Arzt dazu? Haben Sie ihn schon mal gebeten, einen vollständigen Bericht von der Klinik anzufordern?

Ist über die Krankenversicherung auch nichts zu machen?
Grüße, Susanne

Niklina
FDR-Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 28.12.11, 20:26

Re: Krankenakte kommt nicht

Beitrag von Niklina » 13.05.19, 06:35

SusanneBerlin hat geschrieben:Was sagt Ihr behandelnder Arzt dazu? Haben Sie ihn schon mal gebeten, einen vollständigen Bericht von der Klinik anzufordern?
Das hatte ich schon gesagt, s.o. Aber trotzdem vielen Dank. Und nein, über Krk.vers. geht auch nichts.

Antworten