Pferdeeinstellvertrag

Recht rund ums Tier

Moderator: FDR-Team

Antworten
Leona Opper
Topicstarter

Pferdeeinstellvertrag

Beitrag von Leona Opper » 19.01.14, 18:01

Hallo, ich habe ein Problem. Meine ehemalige Stallbesitzerin, will von mir noch Miete haben obwohl ich nicht mehr im Stall bin. Sie beruft sich auf einen Pferdeeinstellvertag vom 26.06.2012. Ich habe nur einen zu Hause mit dem Datum 01.04.2011 und dieser ist nur von mir unterschrieben und nicht von ihr. Ist der damit überhaupt gültig. Sie hat ja auch einen der von mir unterschrieben ist, aber sie hat ihn wohl auch nicht unterschrieben. Das könnte sie ja jetzt noch schnell machen. Meiner ist aber doch gar nicht rechtskräftig oder, wie ist den da die Rechtslage?? Vielen Dank für Antworten.

Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5482
Registriert: 01.06.07, 17:45
Wohnort: Wehringen

Re: Pferdeeinstellvertrag

Beitrag von Elektrikör » 19.01.14, 18:12

Hallo,

geht´s um Abraxas? :mrgreen:

Einen solchen Vertrag kann man durchaus auch mündlich schließen (Unterschriften sind also nicht unbedingt erforderlich)
Was wurde denn letztendlich vereinbart?
Warum ist das denn so ein Durcheinander mit den Verträgen?

Wurde fristgerecht gekündigt?
Lässt sich das belegen?


MfG
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet

Leona Opper
Topicstarter

Re: Pferdeeinstellvertrag

Beitrag von Leona Opper » 19.01.14, 18:23

Kennen wir uns?? ;) Also das weis ich ehrlich gesagt auch nicht. Ich kenne nur den Vertrag vom 01.04.2011, dass andere Datum wurde erst jetzt ins Spiel gebracht. Wir haben alle mündlich gekündigt und dies wurde akzeptiert und wurde uns gesagt das reicht so völlig aus. Dann kam ein schreiben, schon nach dem wir weg waren. Vorher hat auch niemand was zu uns gesagt. Dann habe ich eine Kündig aufgesetzt und diese wurde meines Wissens auch akzeptiert, aber ist jetzt trotzdem leider riesen Drama. Jetzt möchte ich einfach wissen ob der erste Vertrag den ich in der Hand habe überhaupt der Rechtslage entspricht wenn nicht unterschrieben ist.

Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5482
Registriert: 01.06.07, 17:45
Wohnort: Wehringen

Re: Pferdeeinstellvertrag

Beitrag von Elektrikör » 19.01.14, 18:26

Hallo,

wir kennen uns nicht, aber sich mit dem richtigen Namen in einem Forum anzumelden ist schon mutig.

Zur Frage: der Vertrag ist KANN auch ohne Unterschrift gültig sein.
Um das GENAU zu beurteilen muß man ALLE Fakten kennen

Ggf. kann ein klärendes Gspräch oder eben ein Anwalt helfen.


MfG
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet

Leona Opper
Topicstarter

Re: Pferdeeinstellvertrag

Beitrag von Leona Opper » 19.01.14, 18:30

Habe nichts zu verbergen und habe ja einfach nur eine Frage gestellt. Woher dann der Name wenn ich mal fragen darf??

Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5482
Registriert: 01.06.07, 17:45
Wohnort: Wehringen

Re: Pferdeeinstellvertrag

Beitrag von Elektrikör » 19.01.14, 18:35

Hallo,

deinen Namen in eine "allwissende" Suchmaschine eingeben --> der erste Link, bei dem es um Pferde geht --> Volltreffer, oder? :wink:



MfG
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet

Antworten