Seite 1 von 1

Hund Beißt Katze

Verfasst: 10.02.14, 20:07
von pepehans
Hallo der Hund unserer Mitbewohner die in der zweiten Etage wohnen hat unsere Katze gebissen !
Die Partnerin des Hundebesitzters hat die Katze mit in den Flur gelassen und das wohl nicht mitbekommen da die Katze sonst den ganzen Tag draußen ist ! Kurze Zeit danach kam der Hundebesitzer Nachhause und hat den Hund reingelassen er war an der Leine (lange Schnippleine ) in der ersten Etage wohnen wir und usere Katze saß vor unserer Tür mit dem Rücken zum Hund und hat diesen nicht mitbekommen. Der Hundebesitzer ist dann mit mit dem Hund ins Haus gegangen der Besitzer hat nicht gleich realisiert das die Katze vor unsere Tür saß und der Hund hat die Katze gebissen. Ende vom Lied 1100€ Tierarztkosten der Katze geht es zum Glück wieder gut.
Aussage der Versicherung Abzug Tiergefahr : Dabei ist zu beachten , dass auch ihre eigene Katze beteiligt war.In solchen Fällen ist nach der Rechtssprechung die von Ihrer Katze ausgehende Tiergefahr zu berücksichtigen.Wir haben daher einen entsprechenden Abzug in Höhe von 30% vorgenommen und bitten um ihr Verständnis.
Die Katze saß vor unsere Tür und hat nichts getan wir selbst haben die Katze ja nichtmal ins Haus gelassen und jetz will die Versicherung nicht voll bezahlen ist dies Rechtens ???
Kann man noch Zusätzliche Fahrtkosten beantragen da wir 5 mal in die Tierklinik fahren mussten die 25Km entfernt ist ( ein Weg )
Wie ist die Rechtslage

Re: Hund Beißt Katze

Verfasst: 10.02.14, 21:13
von Peace
Bei Tieren ist es normal, das bei "Kämpfen" untereinander davon ausgegagen wird, das beide Schuld sind.

Wer haftet für den Schaden http://dejure.org/gesetze/BGB/833.html

Gerade einfach mal 3 Sekunden gegoogeld zu Urteilen:

http://www.bild.de/ratgeber/haustier/ge ... .bild.html#

An der Stelle wurde einem Jogger auch 30% angelastet, weil er nicht langsamer wurde.

Da die Katze, sowie der Hund im Haus wohnen, nehme ich an, das die 30% gerechtfertigt sind, da man einfach damit rechnen muss, das einer der beiden im Haus ist. Die Katze könnte ja immer von jemanden reingelassen werden. Mit entsprechender Sorgfalt (einmal rumgucken: "sieht man die Katze?" hätte man diese vermutlich entdeckt). Man könnte natürlich versuchen, sich das vom Hundehalter zu holen -> zusammen ein Bierchen auf der Terasse und das direkt klären oder per Anwalt