"Vorkaufsrecht"

Recht rund ums Tier

Moderator: FDR-Team

Antworten
NurIch03
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 02.10.18, 09:23

"Vorkaufsrecht"

Beitrag von NurIch03 » 02.10.18, 09:27

Hallo,

was muss man beachten, wenn man als Verein jemandem ein "Vorkaufsrecht" auf ein Pferd einräumen möchte. Die Idee ist, das es bei Vereinspferden so sein soll, das die Person die das Vorkaufsrecht haben möchte zuerst gefragt werden muss, wenn ein Verkauf ansteht. Was muss der Vertrag enthalten? Muss man den Kaufpreis schon bei Vertragsabschluss festlegen oder kann man den erst bei konkreten Verkaufsabsichten festlegen? Wie lange Bedenkzeit muss dem potenziellen Käufer eingeräumt werden, bevor man das Pferd anderweitig verkaufen darf?

VG
NI

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: "Vorkaufsrecht"

Beitrag von SusanneBerlin » 02.10.18, 09:44

Hallo,

unter einem Vorkaufsrecht nach BGB §§ 463 - 473 versteht man, dass der Vorkaufsberechtigte den Gegenstand (hier: das Pferd) zu denselben Preis kaufen kann, den auch ein interessierter Dritter bezahlen würde.
D.h. ist ein interessierter Käufer gefunden und ein Kaufvertrag geschlossen, dann kann der Vorkaufsberechtigte in den Kaufvertrag eintreten, d.h. zu denselben Konditionen kaufen wie der Dritte. Für das Ausüben der Option hat der Vorkaufsberechtigte eine Woche Zeit, nachdem ihm die Mitteilung gemacht worden ist.

Möchte man von den gesetzlichen Regelungen abweicheichen, z.B. die Überlegungsfrist für den Vorkaufsberechtigten verlängern, so ist das möglich, es müsste dann in der Vereinbarung zur Einräumung des Vorkaufsrechts entsprechend vereinbart werden.

Dem interessierten Dritten mit Kaufabsichten sollte bei Abschluss des Kaufvertrags ebenfalls mitgeteilt werden (d.h. in den Kaufvertrag aufgenommen werden), dass ein Vorkaufsrecht besteht, d.h. dass er bei Ausübung des Vorkaufsrechts das Pferd nicht erhalten wird, da der Verkäufer ansonsten u.U. schadensersatzpflichtig wird wenn er einen Kaufvertrag mit dem Dritten schließt, ihm das Pferd dann aber nicht verschaffen kann.
Grüße, Susanne

Antworten