Internetauktionshaus [Name geändert] Artikel aus den USA mangelhaft

internationale Wirtschaftsbeziehungen, Import/Export, Vertragsgestaltung, Durchsetzung/Sicherung von Forderungen, internationale Rechtshilfe in Strafsachen

Moderator: FDR-Team

Antworten
Verdantis
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 04.10.14, 12:17

Internetauktionshaus [Name geändert] Artikel aus den USA mangelhaft

Beitrag von Verdantis » 04.10.14, 12:53

Hallo zusammen

Also vor einer Weile habe ich über Internetauktionshaus [Name geändert].com eine PetCam bestellt für etwa 30 Euro.
Nun ist das Gerät aber eine komplette Katastrophe.

Zuerst zur Beschreibung des Artikels:
Features:
1. About 1.5h working time
2. Small and tiny, convenient to carry
3. Timing shooting and video recording function
4. A reliable safeguard for your darling dogs or cats
5. Support 1-32GB micro SD card
6. Support 2-minute video clip and it's easy for users to upload videos and share them with friends and family


Nun...
1. Die Bedienungsanleitung ist fast nicht zu verstehen, da diese aus dem Chinesischen ins Englische übersetzt wurde. Mit viel Geduld konnte ich im Internet eine andere Anleitung zum selben Gerät finden.
2. Die Kamera funktioniert mit oder ohne Anleitung nicht richtig. Mit viel Ach und Krach hat es nach einer Weile geklappt, eine paar kurze Aufnahmen zu schaffen. Dies variiert jedoch unvorhersehbar.
3. Manchmal nimmt sie überhaupt nichts auf.
4. Manchmal nimmt sie was auf, jedoch erst eine Weile nachdem man es eigentlich gestartet hat. Das können 5 Minuten sein, manchmal auch 12, 20, 45, etc.
5. Sie unterteilt die Videodateien. Diese sind jeweils immer 2min 10sek lang. Dazwischen macht die Kamera Pausen, die auch wieder verschieden lang ausfallen können.
6. Sie nimmt keine weiteren Videos auf, wenn schon etwas drauf ist. Also sagen wir, die Cam läuft eine Stunde, macht ihr Ding und ich hab am Ende 2 Videodateien à 2min. Die Kamera "funktioniert" erst wieder, nachdem die Dateien am PC gelöscht/verschoben wurden.
7. Sie brachte meinen Computer bereits 3-mal zu einem kompletten Absturz, er musste ausgeschaltet werden. Das kann passieren, wenn man sich eines der Videos ansieht, eine Videodatei in einen Ordner auf dem Desktop schiebt oder einfach nur wenn man die Cam anschliesst. Wunderbar.
8. Die Kamera hält nicht gut am mitgelieferten Halsband.

Im Nachhinein hab ich mich etwas über das Modell erkundigt und fand es auch bei (Wortsperre: Firmename). Mit schrecklicher Bewertung. Natürlich hätte ich sie nicht gekauft, wenn ich das vorher gewusst hätte.
Jedenfalls habe ich bei Internetauktionshaus [Name geändert] den Verkäufer kontaktiert. Der gab mir zuerst Anweisungen zu einem völlig anderen Gerät (sind die Batterien drin, haben Sie Knopf XY schon gedrückt). Nun, MEIN Gerät hat keine Batterien und auch den besagten Knopf gibt es nicht.
Der Verkäufer erkundigte sich dann über die Kosten einer Rücksendung (Schweiz - New Jersey). Diese betragen zwischen 12 und 25 Dollar, was zu teuer ist.
Man bot mir an den Artikel zurückzusenden und ich bekäme 50% der VERSANDSkosten zurückerstattet.
Ich schlug eine volle Rückerstattung des Kaufpreises vor und bot an die Schwierigkeiten mit dem Gerät (auf einer funktionstüchtigen Kamera) festzuhalten und dazu zu senden, als Beweis für die Untauglichkeit des Produktes.
Der Verkäufer bot an, dass ich die Cam behalten darf und 20% des Kaufpreises zurück bekomme.

Artet das immer in solchen Feilschereien aus? Wieviel kann ich denn verlangen? Schliesslich ist das Produkt ja nicht "kaputt" in diesem Sinne. Es ist nur völlig unbrauchbar, umständlich bis zum geht-nicht-mehr und hat meinen PC zum Absturz gebracht. Sind meine Gründe also gut genug?
Man sagte mir, dass die Aussichten nicht so toll sind, da der Artikel aus den USA ist und dort die Rechte des Käufers/Verkäufers eben anders sind.

Also... Wie ist die Rechtslage?

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Re: Internetauktionshaus [Name geändert] Artikel aus den USA

Beitrag von nordlicht02 » 04.10.14, 13:07

Verdantis hat geschrieben:..Kosten einer Rücksendung (Schweiz - New Jersey)
Sie sitzen in der Schweiz und kaufen in den USA. Richtig?
Das hier das Forum deutsches Recht ist, ist Ihnen aber nicht entgangen, oder? :wink:
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

Verdantis
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 04.10.14, 12:17

Re: Internetauktionshaus [Name geändert] Artikel aus den USA

Beitrag von Verdantis » 04.10.14, 13:31

Ja, das ist mir bewusst. :( Hab leider kein Schweizer Forum gefunden auf die Schnelle. Dieses hier sah einfach am übersichtlichsten aus und ich dachte, man weiss hier eventuell Bescheid.
Ich dachte auch, dass hier im internationalen Subforum sowieso relevanter ist, dass der Artikel aus den USA stammt.

Pirate
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 794
Registriert: 08.12.04, 20:03

Re: Internetauktionshaus [Name geändert] Artikel aus den USA

Beitrag von Pirate » 04.10.14, 16:29

Das sieht nach einer Mischung aus Mängeln und Design aus. Wird wohl einen Grund haben, warum das Teil 30 Euro kostet und 'ne bessere Action Cam 300.

Aber auch wenn die Cam mangelhaft ist. Viel mehr als einen Fall beim "Bezahlbruder" kannst Du ohnehin nicht aufmachen. Vielleicht entscheidet man dort für Dich. Wegen 30 Euro verklagt man ja niemanden in einem anderen Land.

Antworten