Seite 1 von 1

Welcher Preis für Zoll massgebend?

Verfasst: 26.10.14, 23:22
von chris.1
Familie A möchte hochwertige Elektrogeräte und Fahrzeuge aus der Schweiz nach Deutschland mitnehmen.

Herr A. kommt beruflich zu sehr günstigen Konditionen und teilweise sogar gratis an solche Dinge heran.

Beispiele:

-Flach-TV 80", 70% unter Marktpreis, 1 Jahr
-Multimediasystem 70% unter Marktpreis, 1 Jahr
-Beamer, 70% unter Marktpreis, 5 Monate

-Haushaltsgeräte, Komplettausstattung, nach 6monatigem Test geschenkt, für die Steuer eine Rechnung über 2.400EUR erhalten, Marktpreis nicht feststellbar da Vorseriengeräte, die Seriengeräte wären bei über 21.000EUR.

-PKW 75% unter Verkaufspreis Deutschland, 1,5 Jahre
-Elektroinstallationsteile, BUS-Komponenten, Heiztechnik, fabrikneu, 80% unter Verkaufspreis



Für alle Beträge sind die entsprechenden Rechnungen vorhanden. Die Geräte verfügen alle über CE-Zeichen.


Welche Preise sind massgebend? Der wirklich bezahlte Preis oder das was der übliche Marktpreis wäre?

Re: Welcher Preis für Zoll massgebend?

Verfasst: 26.10.14, 23:28
von bdirk75
Das wiederum ist Übersiedlungsgut.

Vielleicht sollten sie erst einmal die Antworten lesen, bevor sie das nächste Thema eröffnen! :roll:

Re: Welcher Preis für Zoll massgebend?

Verfasst: 26.10.14, 23:33
von chris.1
Die eine Frage hat ja mit der anderen nichts zu tun, deshalb habe ich sie ja gesplittet.

Einmal ist es Eigentum, einmal miete (anderes Thema).

Re: Welcher Preis für Zoll massgebend?

Verfasst: 26.10.14, 23:39
von bdirk75
chris.1 hat geschrieben:Die eine Frage hat ja mit der anderen nichts zu tun, deshalb habe ich sie ja gesplittet.

Einmal ist es Eigentum, einmal miete (anderes Thema).
Ganz einfache Frage:
Wenn Sie den Umzug mit einem gemieteten LKW durchführen, müssen sie den LKW dann als Import bei der Einreise verzollen? :roll:

Re: Welcher Preis für Zoll massgebend?

Verfasst: 27.10.14, 00:12
von chris.1
bdirk75 hat geschrieben:
chris.1 hat geschrieben:Die eine Frage hat ja mit der anderen nichts zu tun, deshalb habe ich sie ja gesplittet.

Einmal ist es Eigentum, einmal miete (anderes Thema).
Ganz einfache Frage:
Wenn Sie den Umzug mit einem gemieteten LKW durchführen, müssen sie den LKW dann als Import bei der Einreise verzollen? :roll:
Nein, das nicht, aber der LKW wird ja wieder binnen 10 Tagen aus dem Land ausgeführt, ansonsten müsste er verzollt werden. Die anderen Sachen bleiben ja unter Umständen mehrere Jahre da die Mietdauer bis 5 Jahre beträgt.