Seite 1 von 1

Ausfuhrgenehmigung für archäologische Kulturgüter aus USA?

Verfasst: 30.01.18, 19:36
von PeterG
Hallo,

In der Handreichung zum neuen Kulturgutschutzgesetz (KGSG) heißt es:
"Unter dem KGSG neu ist, dass für Kulturgüter, deren Ausfuhr aus den Herkunftsstaaten verboten ist, dies nunmehr ebenfalls für die Einfuhr nach Deutschland gilt, also die Einfuhr verboten und illegal ist. [...] Wie andere Waren müssen bestimmte Kulturgüter zollrechtlich angemeldet werden und benötigen – dies gilt insbesondere für archäologische Kulturgüter – eine Ausfuhrgenehmigung des Herkunftsstaates, sofern dieser eine solche rechtlich vorschreibt." (Quelle)

Ich konnte jedoch nirgends eine Information finden, für welche Staaten dies gilt. Daher die ganz konkrete Frage: Benötigt archäologisches Kulturgut aus den USA (dort gefunden und verkauft) grundsätzlich eine Ausfuhrgenehmigung der USA, um es in Deutschland legal einzuführen?

Herzlichen Dank für alle Meinungen & beste Grüße
PeterG

Re: Ausfuhrgenehmigung für archäologische Kulturgüter aus US

Verfasst: 30.01.18, 20:05
von freemont
PeterG hat geschrieben:...
Ich konnte jedoch nirgends eine Information finden, für welche Staaten dies gilt.
...

Hallo,

das macht Zolls, hier geht es um das UNESCO-Übereinkommen, die USA sind Vertragsstaat:

http://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Verbot ... E.live4411

http://www.unesco.org/eri/la/convention ... rder=alpha

Vielleicht tritt DJT aber bald aus und versteigert die Freiheitsstatue, wer weiss.

Re: Ausfuhrgenehmigung für archäologische Kulturgüter aus US

Verfasst: 30.01.18, 20:46
von PeterG
Danke! :wink: