Unternehmenszusammenschluss

internationale Wirtschaftsbeziehungen, Import/Export, Vertragsgestaltung, Durchsetzung/Sicherung von Forderungen, internationale Rechtshilfe in Strafsachen

Moderator: FDR-Team

Antworten
Maximus94
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 20.01.18, 14:06

Unternehmenszusammenschluss

Beitrag von Maximus94 » 05.02.18, 19:30

Hallo liebe Forenmitglieder :)

Vielleicht kennt sich ja jemand mit dem Gebiet "Unternehmenszusammenschluss" und "Vorliegen eines Geschäftsbetriebs" aus.

Folgendes Szenario, was sich in China abspielt: Mutter AG X besitzt und beherrscht Tochter GmbH Y. Tochter GmbH Y übernimmt mittels Asset Deal Vorräte, Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte (Patente, Zeichnungen, technische Dokumente) der GmbH Z zum 01.06.2015. Alle drei Unternehmen sind in der gleichen Branche tätig. Ein Goodwill wird nicht gezahlt.

GmbH Z war vormals als Produktionsgesellschaft für Mutter AG X tätig.

Mitarbeiter wurden zum Kauftag gekündigt und diesen wurde Abfindung bezahlt. Jedoch unterstützen sich die Vertragsparteien bei der Kündigung und Einstellung der Mitarbeiter. Mit ausgewählten Mitarbeitern wurden Verhandlungen bezüglich eines neuen Arbeitsverhältnisses geführt. Die meisten der ausgewählten Mitarbeiter haben die Verträge angenommen. Insgesamt wurden somit 90 Mitarbeiter der GmbH Z wieder eingestellt. 70 der 90 Mitarbeiter sind gering Qualifizierte Mitarbeiter und könnten leicht am Arbeitsmarkt gefunden werden. Das Management wurde nicht von der GmbH Z übernommen, sondern wird durch die Mutter AG X gestellt.

Handelt es sich bei dem durch den Asset Deal übernommenen Teil um die Übernahme eines Geschäftsbetriebs, oder liegt hier kein Geschäftsbetrieb vor?
Vor allem wie das nach IFRS / IAS zu bewerten ist.

IFRS 3 wäre hier der relevante Standard.


Geschäftsbetrieb liegt ja dann vor, wenn

a) Inputfaktoren (Anlagen, Know-How, Angestellte)
b) Prozesse (in denen denen die Inputfaktoren eingesetzt werden)
c) Leistungen (outputs)

vorliegen.

Mein erster Gedanke war, dass ein Geschäftsbetrieb vorliegt. Im Nachhinein sind mir dann aber Zweifel aufgekommen, weil die Sachlage doch nicht eindeutig so wie in a), b), und c) beschrieben vorliegt. Wie seht ihr das?

Liebe Grüße
Max

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4643
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Unternehmenszusammenschluss

Beitrag von ExDevil67 » 05.02.18, 20:42

Ich glaube kaum das sich hier jemand mit internationalen Rechnungslegungsvorschriften auskennen wird.

Antworten