Seite 1 von 1

Strafzettel aus Italien - Tateinheit?

Verfasst: 23.04.20, 19:49
von derhasper
Angenommen jemand hatte mit einem Mietwagen (das tut eigenlich nichts zur Sache) 2 Strafzettel wegen Geschwindigkeitsübertretung aus Italien bekommen. Zusammen ca. 800 Euro.

Allerdings ist der Fahrer im diesem Beispiel 2 mal innerhalb einer Minute geblitzt worden, auf der gleichen Straße, bei gleicher Geschwindigkeitsbeschränkung. Für mich stellt das eine Tateinheit da.

Gegen diese beiden Kostenbescheide wurde im Beispiel Einspruch eingelegt (auf italienisch) und jetzt kam die Info per Einschreiben, dass der Einspruch abgelehnt wurde und beide Tickets zu bezahlen sind. Der Strafbescheid kam auf italienisch und die Ablehnung des Einspruchs auf deutsch - beides Mal aber aus Italien.

Auf dem Brief mit der Ablehnung des Einsoruchs steht aber, dass man innerhalb von 30 Tagen wieder Einspruch einlegen kann.

Mehrere Fragen:
- Muss man Strafzettel aus Italien grundsätzlich bezahlen, vorallem wenn diese nur auf italienisch kommen? Was passiert wenn man das nicht tut?
- Wie steht es mit der These: Das ist Tateinheit und nur ein Vergehen (1 Blitzerticket) ist zu bezahlen. Es darf doch nicht sein, dass man innerhalb von 1km einfach 2 Blitzer aufstellt (oder 4,5,..).

Nebeninfo: Mittlerweile ist eine der beiden Blitzer abgerissen worden, da es wohl im der Vergangenheit bereits Einsprüche dagegen gab.

Danke sehr für eure Einschätzung und viele Grüße
derhasper

Re: Strafzettel aus Italien - Tateinheit?

Verfasst: 23.04.20, 20:04
von Celestro
da sollte man sich einen RA suchen, der sich mit italienischem Recht auskennt. Nur weil das in Deutschland vermutlich zutreffen würde, muss das in Italien nicht auch so sein.

Re: Strafzettel aus Italien - Tateinheit?

Verfasst: 23.04.20, 22:13
von WHKD2000
derhasper hat geschrieben:
23.04.20, 19:49

- Muss man Strafzettel aus Italien grundsätzlich bezahlen, vorallem wenn diese nur auf italienisch kommen? Was passiert wenn man das nicht tut?

Man wird dann Post aus Deutschland bekommen.Ab (??) 70/80 € können die hierzulande vollstreckt werden.

- Wie steht es mit der These: Das ist Tateinheit und nur ein Vergehen (1 Blitzerticket) ist zu bezahlen. Es darf doch nicht sein, dass man innerhalb von 1km einfach 2 Blitzer aufstellt (oder 4,5,..).

Sehe ich zwar auch so, aber die Frage ist, ob das nach ital.Recht zulässig ist.

mfg
:engel:

Re: Strafzettel aus Italien - Tateinheit?

Verfasst: 24.04.20, 07:13
von fodeure
WHKD2000 hat geschrieben:
23.04.20, 22:13
Man wird dann Post aus Deutschland bekommen.Ab (??) 70/80 € können die hierzulande vollstreckt werden.
Ab 70€, aber nur dann, wenn der Bescheid auch in Deutsch zugegangen ist. Das ist hier aber lt. TE nicht der Fall.

Re: Strafzettel aus Italien - Tateinheit?

Verfasst: 24.04.20, 07:26
von Tastenspitz
NmE. gehört das hier ins Internationale Recht.

Re: Strafzettel aus Italien - Tateinheit?

Verfasst: 24.04.20, 10:41
von ktown
Tastenspitz hat geschrieben:
24.04.20, 07:26
NmE. gehört das hier ins Internationale Recht.
Da haben sie Recht. :wink: Deshalb verschiebe ich mal.

Re: Strafzettel aus Italien - Tateinheit?

Verfasst: 24.04.20, 11:46
von derhasper
Super - danke euch fürs Verschieben! 💪🏼