Zeitarbeit Beurlaubung zwecks gekündigtem Arbeitsverhältnis

Moderator: FDR-Team

Antworten
seas94
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 10.01.19, 22:09

Zeitarbeit Beurlaubung zwecks gekündigtem Arbeitsverhältnis

Beitrag von seas94 » 10.01.19, 22:15

Guten Abend!

Ich wurde zum 23.1.19 von der Zeitarbeitsfirma gekündigt. Damit habe ich kein Problem. Ich bin bis zum 15.01.19 krank gemeldet. Zu der Kündigung habe ich zusätzlich noch ein Schreiben erhalten in dem geschrieben steht, dass ich vom 18.01.19 bis zum 23.1.19 beurlaubt werde da ich in einem gekündigten Arbeitsverhältnis stehe. Wenn ich meine Krankschreibung bis zum letzten Arbeitstag verlängere, steht mir dann für diese Tage auch noch Lohnfortzahlung zu?

Wie ist die Rechtslage?

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14565
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Zeitarbeit Beurlaubung zwecks gekündigtem Arbeitsverhält

Beitrag von windalf » 11.01.19, 07:30

Wenn ich meine Krankschreibung bis zum letzten Arbeitstag verlängere, steht mir dann für diese Tage auch noch Lohnfortzahlung zu?
Warum sollte einem der Lohn nicht zustehen, wenn man einfach keine AU hat aber vom AG beurlaubt wurde.

Offen ist imho ggf. nur, wie man mit ggf. vorhandenen Alt-Urlaubsansprüchen (aus dem Vorjahr) umgeht. Wenn der AG plant diese während der Beurlaubung loszuwerden und der AN ist während dieser Zeit AU, dann müsste der Urlaub ausgezahlt werden.
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

seas94
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 10.01.19, 22:09

Re: Zeitarbeit Beurlaubung zwecks gekündigtem Arbeitsverhält

Beitrag von seas94 » 11.01.19, 13:32

Mir sollte aber eigentlich nicht so viel Urlaub zustehen, da ich den bereits an Weihnachten genutzt habe. Ich vermute, dass der unbezahlt ist und die Zeitarbeitsfirma einfach keinen Auftrag für die paar Tage für mich hat.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14552
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Zeitarbeit Beurlaubung zwecks gekündigtem Arbeitsverhält

Beitrag von SusanneBerlin » 11.01.19, 13:50

Hallo,

die Zeitarbeitsfirma kann nicht einseitig bestimmen, dass ein Arbeitnehmer unbezahlten Urlaub nimmt.

Schon eher ist üblich, (vor allem bei fehlenden Aufträgen) dass ein Arbeitnehmer zwischen Kündigung und letztem Arbeitstag "freigestellt" wird, d.h. er muss nicht mehr zur Arbeit erscheinen. Trotzdem ist die Firma verpflichtet, den vertraglich vereinbarten Lohn bis zum Ende des Arbeitsverhältnisses zu zahlen. Der Resturlaub (wenn vorhanden) wird dabei aufgebraucht. Sehr wahrscheinlich wollte die Zeitarbeitsfirma eben diese Freistellung zum Ausdruck bringen, alles andere wie unbezahlter Urlaub wäre nicht legal.
Wenn ich meine Krankschreibung bis zum letzten Arbeitstag verlängere, steht mir dann für diese Tage auch noch Lohnfortzahlung zu?
Es macht keinen Unterschied ob der Arbeitnehmer eine AU einreicht oder nicht, da der Arbeitgeber ohnehin den Lohn bezahlen muss bis zum letzten Tag des Arbeitsverhältnisses.
Ich wurde zum 23.1.19 von der Zeitarbeitsfirma gekündigt. Damit habe ich kein Problem.
So ein krummes Datum geht nur bei einer Kündigung in der Probezeit. Ist das der Fall?
Zuletzt geändert von SusanneBerlin am 11.01.19, 13:56, insgesamt 3-mal geändert.
Grüße, Susanne

matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 23637
Registriert: 07.06.05, 20:10

Re: Zeitarbeit Beurlaubung zwecks gekündigtem Arbeitsverhält

Beitrag von matthias. » 11.01.19, 13:51

Das Gehalt steht dir natürlich bis zum Schluss zu.

seas94
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 10.01.19, 22:09

Re: Zeitarbeit Beurlaubung zwecks gekündigtem Arbeitsverhält

Beitrag von seas94 » 11.01.19, 14:15

Ich wurde zum 23.1.19 von der Zeitarbeitsfirma gekündigt. Damit habe ich kein Problem.
So ein krummes Datum geht nur bei einer Kündigung in der Probezeit. Ist das der Fall?[/quote]

Ja das ist der Fall.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14552
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Zeitarbeit Beurlaubung zwecks gekündigtem Arbeitsverhält

Beitrag von SusanneBerlin » 11.01.19, 14:21

Na dann wäre ja alles geklärt. :)
Grüße, Susanne

seas94
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 10.01.19, 22:09

Re: Zeitarbeit Beurlaubung zwecks gekündigtem Arbeitsverhält

Beitrag von seas94 » 11.01.19, 14:25

Noch eine letzte Frage. Wenn man eine Kündigung bekommen hat und noch bis zu einem bestimmten Datum arbeiten muss. Dann gegen die arbeitsrechtlichen Pflichten verstößt z.B. einfach nicht zur Arbeit erscheint kann man dann erneut fristlos gekündigt werden oder dergleichen?

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4602
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Zeitarbeit Beurlaubung zwecks gekündigtem Arbeitsverhält

Beitrag von ExDevil67 » 11.01.19, 14:32

Ja

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2199
Registriert: 04.07.12, 13:01

Re: Zeitarbeit Beurlaubung zwecks gekündigtem Arbeitsverhält

Beitrag von lottchen » 11.01.19, 14:36

Klar kann man fristlos gekündigt werden wenn man einfach nicht zur Arbeit erscheint.
Wenn man aber offiziell freigestellt ist und der AG damit dokumentiert hat dass er keinen Wert auf die Arbeitskraft des AN legt, dann muss dieser auch nicht erscheinen und kann dewegen auch nicht fristlos gekündigt werden.

Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5462
Registriert: 01.06.07, 17:45
Wohnort: Wehringen

Re: Zeitarbeit Beurlaubung zwecks gekündigtem Arbeitsverhält

Beitrag von Elektrikör » 11.01.19, 14:45

Hallo,
seas94 hat geschrieben: Wenn ich meine Krankschreibung bis zum letzten Arbeitstag verlängere ...

Klingt seltsam :wink:


MfG
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet

Antworten