Altersteilzeit - krank in der aktiven Phase

Moderator: FDR-Team

Antworten
potzikatty
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 23.03.18, 02:13

Altersteilzeit - krank in der aktiven Phase

Beitrag von potzikatty » 15.04.19, 17:04

Ein fiktiver Fall:

AN A schloss mit seinem Unternehmen eine Altersteilzeit-Vereinbarung über 6 Jahre ab,
wovon 3 Jahre gearbeitet werden muss, und 3 Jahre passiv.

A wird nach 2 Jahren in der aktiven Phase durch einen Unfall schwerst verletzt und
kann nicht mehr arbeiten.

1.) Wie geht es jetzt weiter mit dem Entgelt?
2.) Kann die ATZ noch abgeändert werden?
3.) Muss Rente beantragt werden? wann?
4.) Gibt es Ratgeber im Netz dazu?

Wie ist die Rechtslage in dieser ausgedachten Situation?
Meinungen, Hilfen, etc. sind willkommen ...

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Altersteilzeit - krank in der aktiven Phase

Beitrag von SusanneBerlin » 15.04.19, 18:25

potzikatty hat geschrieben:Ein fiktiver Fall:

AN A schloss mit seinem Unternehmen eine Altersteilzeit-Vereinbarung über 6 Jahre ab,
wovon 3 Jahre gearbeitet werden muss, und 3 Jahre passiv.

A wird nach 2 Jahren in der aktiven Phase durch einen Unfall schwerst verletzt und
kann nicht mehr arbeiten.

1.) Wie geht es jetzt weiter mit dem Entgelt
Es gibt 6 Wochen Lohnfortzahlung vom Arveitgeber und anschließend bis zu 78 Wochen Krankengeld von der Krankenkasse. Damit sind 1,5 Jahre abge deckt. Falls man danach immer noch nicht arbeiten kann, kann man Erwerbsunfähigkeitsrente beantragen.
2.) Kann die ATZ noch abgeändert werden?
Warum will man das tun?
3.) Muss Rente beantragt werden? wann?
Siehe Frage 1.
4.) Gibt es Ratgeber im Netz dazu?
Gut möglich.
Wie ist die Rechtslage in dieser ausgedachten Situation?
Genauso wie bei Arbeitsunfähigkeit wegen Krankheit. Waren Sie noch nie krank?
Meinungen, Hilfen, etc. sind willkommen ...
Bitteschön.
Grüße, Susanne

Antworten