Beitrag gewerkschaft

Moderator: FDR-Team

Antworten
peppe mm
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 05.04.12, 22:35

Beitrag gewerkschaft

Beitrag von peppe mm »

Hallo wer kann mir helfen ,bin in der gerkschaft und zahle 43 € in Monat aber ich kann das geld nicht bezahlen weil ich viele ausgabe in Monat habe kann man den beitrag nicht um die hälfte kürzen ???????????????????????????

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Re: Beitrag gewerkschaft

Beitrag von nordlicht02 »

Der zu leistende Beitrag ist in den Satzungen der jeweiligen Gewerkschaften festgelegt. Bei den Gewerkschaften die ich kenne, beträgt er ein Prozent des regelmäßigen monatlichen Bruttoverdienstes. Und diese Satzung hat man mit Eintritt in die Gewerkschaft anerkannt.
Wenn man das nicht zahlen kann, sollte man eventuell mal das Gespräch mit der Gewerkschaft suchen. Vielleicht besteht ja die Möglichkeit in Härtefällen - und wenn es nur vorübergehend ist - einen geringeren Beitrag zu zahlen.
Ist das nicht möglich, bliebe letztendlich wohl nur der Austritt.
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

pcwilli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4301
Registriert: 05.01.06, 17:30
Wohnort: Hattingen

Re: Beitrag gewerkschaft

Beitrag von pcwilli »

Anders sehe ich das auch nicht.
In der Regel beträgt der Beitrag 1 % des Bruttolohn. Dies ist, wie schon gesagt, in den Satzungen festgelegt.

Auch ich würde ein Gespräch mit der Gewerkschaft suchen. Bestimmt kann man dort was machen.
Ich glaube die nehmen lieber 5€ weniger ein wie ein Mitglied zu verlieren.

Gruß
pcwilli
Zerstreutheit ist ein Zeichen von Klugheit und Güte. Dumme und boshafte Menschen sind immer geistesgegenwärtig. (Zitat von Charles Joseph Fürst von Ligne)

matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 23911
Registriert: 07.06.05, 21:10

Re: Beitrag gewerkschaft

Beitrag von matthias. »

43 € heißt du verdienst 4300.- € Brutto?

Falls du mehr als 1% bezahlst, solltest du vielleicht über einen Gewerkschaftswechsel nachdenken, hin zu einer DGB Gewerkschaft und keinem Abzockerverein.

Ansonsten wie schon gesagt, reden hilft. Es kann dann aber sein, dass du u.U. kein Streikgeld bekomen würdest und auch kein Funktionär sein kannst, dafür muss man satzungsgem. zahlen.

MfG
Matthias

Antworten