Angewiesene Fortbildung abends im Selbststudium - erlaubt?

Moderator: FDR-Team

Antworten
dido
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 17.04.12, 09:15

Angewiesene Fortbildung abends im Selbststudium - erlaubt?

Beitrag von dido »

Hallo,
Mein AG verlangt von mir und einigen anderen Mitarbeiterinnen, dass wir uns im Selbststudium zu Hause weiterbilden, um zeitnah eine ECDL-Prüfung abzulegen.

Mit keinem von uns wurde ein persönliches Gespräch dazu geführt, sondern die Anweisung kam per interner Mail in der letzten Woche. Wir sollten uns über Wikipedia erkundigen, was ECDL bedeutet, was sich dahinter verbirgt usw. Unterlagen o. ä. werden uns nicht zur Verfügung gestellt. Es können uns für 22 Mitarbeiterinnen 3 Lern-DVDs für insgesamt über 20 Mitarbeiterinnen bereitgestellt werden. Wir sollen in 2 Wochen Bescheid geben, wann und wie lange wir diese DVDs für das Selbststudium benötigen und wann wir die Prüfung ablegen werden.

Keiner von uns weiß, was auf ihn zukommt, welchen Umfang das Selbststudium umfassen wird.

Leider beißen wir hier im Unternehmen auf Granit, Nachfragen werden mit der Aussage abgeschmettert „Alles, was für sie wichtig ist, steht in dem Schreiben.“

Wir Kolleginnen untereinander haben uns verständigt, und aus den verschiedensten Gründen (viele haben kleine Kinder und abends einfach wenig Zeit für das Selbststudium bei Vollzeitjob, einige haben große gesundheitliche Beschwerden – entweder selbst oder wie bei mir im unmittelbaren Familienumfeld und wieder ein paar haben daheim nicht mal PC-Technik) wäre es für uns alle sinnvoll, wenn wir uns freitags nach dem regulären Feierabend in der Firma in einen Klassenraum mit PC-Technik setzen und dies gemeinsam erarbeiten würden. Leider wurde uns dieses untersagt.

Sind wir als AN verpflichtet, dass wir in unserer Freizeit diese Fortbildung durchführen müssen?

Vielen Dank.

woazn-king
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 970
Registriert: 10.09.08, 11:35

Re: Angewiesene Fortbildung abends im Selbststudium - erlaub

Beitrag von woazn-king »

existiert ein betriebsrat? falls ja, werfe ich einfach mal §96 betrvg (förderung der berufsbildung) in den raum.

karlhaider
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 863
Registriert: 12.03.08, 17:54

Re: Angewiesene Fortbildung abends im Selbststudium - erlaub

Beitrag von karlhaider »

Das Direktionsrecht des Arbeitgebers gilt nur innerhalb der Arbeitszeiten. Mir ist darüber hinaus keine Regelung und kein Gesetz bekannt, nach dem Arbeitnehmer in ihrer Freizeit zu etwas verpflichtet werden können.

hws
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8225
Registriert: 07.07.07, 13:39
Wohnort: Unna

Re: Angewiesene Fortbildung abends im Selbststudium - erlaub

Beitrag von hws »

dido hat geschrieben:Sind wir als AN verpflichtet, dass wir in unserer Freizeit diese Fortbildung durchführen müssen?
Man muss sich gar nicht weiterbilden. Aber dann hat man irgendwann den Anschluss verpasst.

Was würden sie zu einem Buchhalter sagen, der immer noch Durchschreibebuchführung macht, weil er keinen PC lernen wollte.
Oder die Sekretärin, die immer noch die Schreibmaschine benutzt.

hws

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12161
Registriert: 21.01.05, 19:42

Re: Angewiesene Fortbildung abends im Selbststudium - erlaub

Beitrag von Roni »

hws hat geschrieben:
dido hat geschrieben:Sind wir als AN verpflichtet, dass wir in unserer Freizeit diese Fortbildung durchführen müssen?
Man muss sich gar nicht weiterbilden. Aber dann hat man irgendwann den Anschluss verpasst.

Was würden sie zu einem Buchhalter sagen, der immer noch Durchschreibebuchführung macht, weil er keinen PC lernen wollte.
Oder die Sekretärin, die immer noch die Schreibmaschine benutzt.

hws
das sit ja schon richtig,

Aber in der Freizeit ??

hws
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8225
Registriert: 07.07.07, 13:39
Wohnort: Unna

Re: Angewiesene Fortbildung abends im Selbststudium - erlaub

Beitrag von hws »

Roni hat geschrieben:das sit ja schon richtig, Aber in der Freizeit ??
Wie gesagt ... muss man nicht. :engel:

hws

Para-Graf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2811
Registriert: 29.07.11, 11:23

Re: Angewiesene Fortbildung abends im Selbststudium - erlaub

Beitrag von Para-Graf »

Wir sollten uns über Wikipedia erkundigen...
Und der AG stellt dafür Laptop mit z.B. UMTS-Anbindung zur Verfügung?

Es ist ganz einfach wie schon erwähnt - außerhalb der Arbeitszeit kann der AG nicht bestimmen, was der AN zu tun oder zu lassen hat (Ausnahmen mal beiseite gelassen, dieses ist nämlich keine).

Kurz:
Sind wir als AN verpflichtet, dass wir in unserer Freizeit diese Fortbildung durchführen müssen?
Nein.

mailo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 648
Registriert: 14.07.08, 17:14
Wohnort: grünes Baden Württemberg

Re: Angewiesene Fortbildung abends im Selbststudium - erlaub

Beitrag von mailo »

Hallo,

wer die Mail empfangen und gelesen hat, mit Googeln den Begriff findet und

sich dann hier im Forum beschweren kann hat mindestens 5 der 8 Stufen erreicht und kann aus dem Stand die erste Prüfung absolvieren.

Sicherlich ist die Freitzeit dafür nicht die beste Zeit, allerdings ist es vielleicht nur ein " Test " vom AG wie weit die Motivation der AN geht, bzw auf welchen Wissensstand in Sachen IT sich die Leute befinden.

Senf125
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 119
Registriert: 23.10.09, 18:21

Re: Angewiesene Fortbildung abends im Selbststudium - erlaub

Beitrag von Senf125 »

Bei uns in der Firma muss man Urlaub nehmen um eine Weiterbildung zu machen :?

und der BR schaut nur zu :(

dido
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 17.04.12, 09:15

Re: Angewiesene Fortbildung abends im Selbststudium - erlaub

Beitrag von dido »

Ich danke Euch allen für Eure Antworten.
Betriebsrat diskutiert den Sachverhalt heute in seiner Sitzung.
Generell habe ich keine Probleme mit Weiterbildungen etc. - habe ich in den 20 Jahren schon einige gemacht. Jedoch kenne ich es wirklich so, dass ich dann dafür von der Arbeit freigestellt wurde. Eine Fortbildung habe ich mir selbst über die VHS gewählt, über Monate in meiner Freizeit auch besucht und allein finanziert. Darum geht es mir auch gar nicht.
Es ist eben auch die Art und Weise.
Kurzer Hintergrund zu mir und meiner persönlichen Situation:

Kleinkind und einen Mann mit Lungenkrebs, welcher im Januar diagnostiziert wurde.
Seitdem läuft bei mir natürlich nichts mehr wie vorher. Mein Mann wurde nun mehrfach operiert, und war nun 4 Wochen zur Kur. Er muss weiterbehandelt werden und nicht belastbar.
Ich selbst bring früh kurz nach 6 das Kind in die Einrichtung und hole sie gegen 17 Uhr ab. Von 7 bis 16 Uhr bin ich arbeiten. Ich habe keinerlei Unterstützung hier vor Ort, da keine Familie vorhanden ist.
Das alles weiß mein AG und besteht trotzdem darauf, dass ich zeitnah alles absolviere.
Aber ganz ehrlich, ich habe dafür momentan gar keinen Kopf frei. Ich weiß nicht mal, ob mein Mann in 6 Monaten noch lebt...

Antworten