Zu alt - für studentische Stelle?

Moderator: FDR-Team

SterneundMeer
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 02.10.12, 14:00

Zu alt - für studentische Stelle?

Beitrag von SterneundMeer »

Hallo zusammen,

ich bin über 30 Jahre und über dem 14. Semester hinaus.

Nun habe ich mich als studentische Hilfskraft beworben und die Stelle auch bekommen. Nur vor der Vertragsunterzeichnung meldete sich die Personalteilung und sagte man könne mir keinen studentischen Vertrag geben, da ich zu alt und in einem zu hohem Fachsemester bin. Ich kenne keine solche Regelung kann hier jmd. weiterhelfen?

Viele Grüße und besten Dank

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20907
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Zu alt - für studentische Stelle?

Beitrag von Tastenspitz »

Mglw. eine interne Regelung der Uni? Was sagen die Personaler denn genau?
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15295
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Zu alt - für studentische Stelle?

Beitrag von windalf »

Möglicher Trick. Sich für irgend was anderes sinnloses was keiner studieren will zusätzlich immatrikulieren. Da hat man dann eine niedrigeres Fachsemester...
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18330
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Zu alt - für studentische Stelle?

Beitrag von FM »

Zumindest das Lebensalter als Begründung würde einen Entschädigungsanspruch nach AGG auslösen.

SterneundMeer
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 02.10.12, 14:00

Re: Zu alt - für studentische Stelle?

Beitrag von SterneundMeer »

Die Personaler sagen ich sei auf Grund meines Alters und der Semesteranzahl kein ordentlicher Studentin und berufen sich auf die Regelungen der Krankenkasse.

Zu mir: (Studium gewechselt und immer Teilzeit nebenbei studiert.. da ging es nicht schneller)

@windalf - dann wäre das Alter noch im Weg.. denen passt meine "Kombination" nicht.

Ich hatte dort 2 Bewerbungsgespräche und mir wurde ausdrücklich gesagt man wolle mich nehmen es ginge aber auf Grund der o.g. Kriterien nicht.

@FM
Entschädigungsanspruch nach AGG
Wie müsste ich das angehen..? Es kam noch nicht zur Vertragsunterzeichnung, sondern nur zum Feststellungsbogen (Alter, Krankenkasse etc.)) Daraufhin kam dann die Absage.

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15295
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Zu alt - für studentische Stelle?

Beitrag von windalf »

@windalf - dann wäre das Alter noch im Weg.. denen passt meine "Kombination" nicht.
Siehe Beitrag von FM. So dämlich nach dem Alter zu argumentieren kann eigentlich kein Personaler mehr sein...
Wie müsste ich das angehen..? Es kam noch nicht zur Vertragsunterzeichnung, sondern nur zum Feststellungsbogen (Alter, Krankenkasse etc.)) Daraufhin kam dann die Absage.
Klage vorm Arbeitsgericht einreichen. Das geht mit und ohne Anwalt...
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

SterneundMeer
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 02.10.12, 14:00

Re: Zu alt - für studentische Stelle?

Beitrag von SterneundMeer »

Doch hat sie mehrmals - allerdings nur mündlich.

Ich habe eine schriftliche Erklärung gerade angefordert!

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20907
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Zu alt - für studentische Stelle?

Beitrag von Tastenspitz »

Im Landesrecht bin ich auf eine zeitliche Befristung was die Dauer der Beschäftigung anbelangt, gestoßen. Lebensalter - Fehlanzeige.
Gesetz über die Hochschulen in Baden-Württemberg
(Landeshochschulgesetz - LHG)
Vom 1. Januar 2005*
§ 57
Studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte; Lehrassistenten

Personen mit einem ersten Hochschulabschluss können als wissenschaftliche Hilfskraft eingestellt werden. Als studentische Hilfskraft kann eingestellt werden, wer in einem Studiengang immatrikuliert ist, der zu einem ersten Hochschulabschluss führt; das Arbeitsverhältnis endet spätestens mit der Exmatrikulation. Die Beschäftigung ist bis zur Dauer von sechs Jahren zulässig und erfolgt in befristeten Angestelltenverhältnissen mit weniger als der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit der Angestellten im öffentlichen Dienst. Wissenschaftliche sowie studentische Hilfskräfte üben Hilfstätigkeiten für Forschung und Lehre aus und unterstützen Studierende in Tutorien. Wissenschaftlichen Hilfskräften, die ihre Hilfstätigkeiten überwiegend im Bereich der Lehre erfüllen, kann der Fakultätsvorstand die Bezeichnung »Lehrassistent« oder »Lehrassistentin« verleihen.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

SterneundMeer
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 02.10.12, 14:00

Re: Zu alt - für studentische Stelle?

Beitrag von SterneundMeer »

Danke für eure Mühe!

Es macht mich irre - ich hätte die Stelle mehr als gern gehabt und auch gebraucht.

Und nur weil eine scheinbar unfähige Personalerin sagt geht nicht, klappt es nicht.

Die mit denen ich das Vorstellungsgespräch geführt habe und meine Chefs wären, meinten wenn die Dame sagt geht nicht geht es nicht, da sie die Gesetze kennt...

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19420
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Zu alt - für studentische Stelle?

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter »

SterneundMeer hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich bin über 30 Jahre und über dem 14. Semester hinaus.

Nun habe ich mich als studentische Hilfskraft beworben und die Stelle auch bekommen. Nur vor der Vertragsunterzeichnung meldete sich die Personalteilung und sagte man könne mir keinen studentischen Vertrag geben, da ich zu alt und in einem zu hohem Fachsemester bin. Ich kenne keine solche Regelung kann hier jmd. weiterhelfen?
Das Problem dürfte weniger ein arbeitsrechtliches, sondern ein sozialversicherungstechnisches Problem sein.

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19420
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Zu alt - für studentische Stelle?

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter »

FM hat geschrieben:Zumindest das Lebensalter als Begründung würde einen Entschädigungsanspruch nach AGG auslösen.
Nicht unbedingt. Gesucht wurde eine "studentische Hilfskraft", und kein "normaler Arbeitnehmer". ;-)

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15295
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Zu alt - für studentische Stelle?

Beitrag von windalf »

Dipl.-Sozialarbeiter hat geschrieben:
SterneundMeer hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich bin über 30 Jahre und über dem 14. Semester hinaus.

Nun habe ich mich als studentische Hilfskraft beworben und die Stelle auch bekommen. Nur vor der Vertragsunterzeichnung meldete sich die Personalteilung und sagte man könne mir keinen studentischen Vertrag geben, da ich zu alt und in einem zu hohem Fachsemester bin. Ich kenne keine solche Regelung kann hier jmd. weiterhelfen?
Das Problem dürfte weniger ein arbeitsrechtliches, sondern ein sozialversicherungstechnisches Problem sein.
Nein das ist Blödsinn... Mit Werkstudentenstatus musste man sich schon immer um eine eigene Krankenversicherung kümmern. Ob nun der Beitragssatz der Krankenkasse höher ist oder nicht spielt keine Rolle und ist alleinges Problem des Werkstudenten und nicht des Arbeitgebers...

Ob der Student älter als 30 ist oder nicht spielt für den Werkstudentenstatus selbst überhaupt keine Rolle...
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19420
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Zu alt - für studentische Stelle?

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter »

windalf hat geschrieben:Möglicher Trick. Sich für irgend was anderes sinnloses was keiner studieren will zusätzlich immatrikulieren. Da hat man dann eine niedrigeres Fachsemester...
... siehe SGB V. ;-)

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15295
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Zu alt - für studentische Stelle?

Beitrag von windalf »

Dipl.-Sozialarbeiter hat geschrieben:
windalf hat geschrieben:Möglicher Trick. Sich für irgend was anderes sinnloses was keiner studieren will zusätzlich immatrikulieren. Da hat man dann eine niedrigeres Fachsemester...
... siehe SGB V. ;-)
Und was soll ich da sehen? Im konkreten Fall geht es überhaupt erst einmal überhaupt nicht um die Krankenversicherung. Du bist gerade ganz woanders unterwegs.
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

SterneundMeer
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 02.10.12, 14:00

Re: Zu alt - für studentische Stelle?

Beitrag von SterneundMeer »

Ich bin selbst versichert auch das ist dort bekannt...

Also entnehme ich euren Antworten, dass es eine solche Regelung nicht gibt (wie gedacht). Ob ich so was irgendwo schriftlich bekommen kann... ?

Antworten