Dienstwagen

Moderator: FDR-Team

Antworten
Ike_klar
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 03.08.15, 13:52

Dienstwagen

Beitrag von Ike_klar »

Hallo zusammen,

ich fahre seit nun knapp 2 Jahren einen Dienstwagen. Dieser wurde mir damals mit einem einfachen Übergabebogen (Beschädigungung usw.) auf Basis einer 2 zeiligen Email der Geschäftsführung "Dienstwagen freigegeben" übergeben.

Nun steht nach dem Ende des Leasings ein neues Auto an. Dieses ist auch schon von der Geschäftsführung freigegeben und bestellt worden. Allerdings steht ein Dienstwagenvertrag im Raum der mich deutlich benachteiltigt (Kostenübernahme des Selbstbehaltes bei Unfällen usw.) die es bisher nicht gab.

Kann mir die Übergabe des neuen Wagen verwehrt werden wenn ich den Vertrag nicht zeichne bzw wie ist die generelle Rechtslage bei so nachgeschobenen Verträgen?
kdM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4683
Registriert: 27.09.04, 22:40
Wohnort: Raum Flensburg-Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Dienstwagen

Beitrag von kdM »

Ike_klar hat geschrieben:wie ist die generelle Rechtslage bei so nachgeschobenen Verträgen?
Das kommt u.a. auf die konkrete arbeitsvertragliche Grundlage zur Gestellung eines Dienstwagens an.
"Die meisten fortschrittsoptimistischen Leute sind so lange für neue digitale Geschäftsmodelle, bis ihr eigener Job durch eine 99-Cent-App ersetzbar wird." (Sascha Lobo)
Ike_klar
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 03.08.15, 13:52

Re: Dienstwagen

Beitrag von Ike_klar »

Gibt es in diesem Fall keine.. Da es wirklich nur eine Email mit der Freigabe im Rahmen einer Gehaltsanpassung gibt.
matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 24105
Registriert: 07.06.05, 21:10

Re: Dienstwagen

Beitrag von matthias. »

Die bisherige Dientswagenregelung auch wenn sie nur mündlich bzw. konkludent besteht ist Vertragsbestandteil und damit wirksam. Damit ergibt sich für dich ja auch ein bezifferbarer finanzieller Teil deines Gehalts. Das zu Kürzen ist so einfach nicht möglich.

Ich würde den Vertrag nicht unterzeichnen, bzw. nur dann wenn er die bisherige Regelung abbildet oder dir z.b. ein Zuschlag zum normalen Brutto gegeben wird, wenn du schlechtere Bedingungen akzeptierst.
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25586
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Dienstwagen

Beitrag von ktown »

Ist in der Mail von damals der Dienstwagen detailliert erwähnt (Wagentyp und eventuell sogar Kennzeichen)?
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Ike_klar
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 03.08.15, 13:52

Re: Dienstwagen

Beitrag von Ike_klar »

Hallo,

der Wagentyp ist nur als "Kategorie Kombi – Familie ist genehmigt – " bezeichnet
matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 24105
Registriert: 07.06.05, 21:10

Re: Dienstwagen

Beitrag von matthias. »

Meiner meinung nach auch unerheblich. Es gilt das was die 2 letzten Jahre auch galt, Punkt!
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25586
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Dienstwagen

Beitrag von ktown »

matthias. hat geschrieben:Meiner meinung nach auch unerheblich. Es gilt das was die 2 letzten Jahre auch galt, Punkt!
Nö. Mit einer detaillierten Beschreibung mit Fahrzeugtyp und Kennzeichen läge meines Erachtens eine Befristung auf diesen Wagen vor und mit dem neuen Dienstwagen könnte ein spezieller Dienstwagenvertrag erstellt werden.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Ike_klar
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 03.08.15, 13:52

Re: Dienstwagen

Beitrag von Ike_klar »

Ich würde das nun nicht als detailiert empfinden.. oder ist es das schon wenn da mehr steht als "Auto"?

Generell stellt sich die Frage da ich schlecht das neue Auto stehlen kann wenn sich die Firma quer stellt.. Wenn das alte Auto zum Leasinggeber zurück muss und ich aufgrund des Vertrages das neue nicht bzw. verzögert bekomme bzw. auf Zeit gespielt wird .. Was ist dann? Ist ja immerhin ein Lohnbestandteil (nach meiner Ansicht, da ich es vom Job her nicht unbedingt brauche)
webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10551
Registriert: 04.06.10, 14:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Dienstwagen

Beitrag von webelch »

Dann klagt der AN vor dem Arbeitsgericht die Stellung des Dienstwagens ein.
matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 24105
Registriert: 07.06.05, 21:10

Re: Dienstwagen

Beitrag von matthias. »

Ike_klar hat geschrieben: Generell stellt sich die Frage da ich schlecht das neue Auto stehlen kann wenn sich die Firma quer stellt.. Wenn das alte Auto zum Leasinggeber zurück muss und ich aufgrund des Vertrages das neue nicht bzw. verzögert bekomme bzw. auf Zeit gespielt wird .. Was ist dann? Ist ja immerhin ein Lohnbestandteil (nach meiner Ansicht, da ich es vom Job her nicht unbedingt brauche)
Bzw. fordere den Lohnbestandteil dann als "normales" Gehalt ein. Das ist Geld was dir zusteht. Jeden Monat in dem du kein Auto hast, muss der AG dir mehr Bruttogehalt zahlen.
Antworten