Krankengeld bei Kündigung (Probezeit)

Moderator: FDR-Team

Antworten
Susi23
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1009
Registriert: 02.08.07, 09:29

Krankengeld bei Kündigung (Probezeit)

Beitrag von Susi23 »

Benötige mal 2te Meinung zu einem fiktiven, aber speziellen Krankengeldfall:

Arbeitnehmer ist seit dem 15.08.16 beschäftigt und wird am 29.08.16 krank (AU bis 01.11.16).

Arbeitgeber kündigt fristgerecht (Tarifvertrag) zum 15.09.2016.

Krankenkasse leistet Krankengeld vom

- 30.08.16 bis 14.09.16

und

- 24.10.16 bis 01.11.2016

Muss der Arbeitgeber in der Zeit von 15.09.16 bis 23.10.2016 Zahlungen leisten ?
hmoerser
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 420
Registriert: 15.06.06, 22:03

Re: Krankengeld bei Kündigung (Probezeit)

Beitrag von hmoerser »

Nach der Schilderung endet das Arbeitsverhältnis am 15.9. also auch innerhalb der 28 Kalendertage in der der AG keine Lohnfortzahlung zu leisten hat.

MMn hat der AN entweder Anspruch auf Arbeitslosengeld, dann zahlt die AAgentur oder wenn kein Anspruch vorhanden ist, auf Krankengeld. Wie kommt die Lücke vom 15.9. bis 23.10. zustande?
kdM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4683
Registriert: 27.09.04, 22:40
Wohnort: Raum Flensburg-Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Krankengeld bei Kündigung (Probezeit)

Beitrag von kdM »

hmoerser hat geschrieben:MMn hat der AN entweder Anspruch auf Arbeitslosengeld, dann zahlt die AAgentur
Hat er nicht, da bis zum bis 01.11.16 krank war und die 6-wöchige Fortzahlung durch Agentur erst beginnt, wenn er vorher ALG tatsächlich bezogen hat. Kann er hier aber nicht, weil er vor der Krankheit nicht eine Minute arbeitslos war.
oder wenn kein Anspruch vorhanden ist, auf Krankengeld.
Auch das ist nicht sicher.
Wie kommt die Lücke vom 15.9. bis 23.10. zustande?
Ich glaube, das war die Ausgangsfrage...

Ich würde sie noch anders stellen: Warum zahlt die K-Kasse in der Zeit von 15.09.16 bis 23.10.2016 nicht?
"Die meisten fortschrittsoptimistischen Leute sind so lange für neue digitale Geschäftsmodelle, bis ihr eigener Job durch eine 99-Cent-App ersetzbar wird." (Sascha Lobo)
Stefanie145
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3777
Registriert: 18.02.05, 17:01

Re: Krankengeld bei Kündigung (Probezeit)

Beitrag von Stefanie145 »

Hallo,

nach einem Blick in den Kalender wunder ich mich etwas über die Daten. Für mich würde der Fall mehr Sinn machen, wenn die Daten wie folgt aussehen:
Beschäftigungsbeginn 15.08.2016
AU ab 29.08.2016
Krankengeld vom 30.08.2016 bis 11.09.2016
Krankengeld vom 24.10.2016 an

In den von mir geschilderten Zeiträumen würde ich von folgendem Sachverhalt ausgehen:

29.08.2016 bis 11.09.2016 - kein Anspruch auf Entgeltfortzahlung, da AU innerhalb der ersten 4 Wochen des Beschäftigungsverhältnisses
29.08.2016 auch kein Anspruch auf Zahlung Krankengeld, da die Zahlung erst am Tag nach ärztlicher Feststellung beginnt
12.09.2016 bis 15.09.2016 - Anspruch auf Entgeltfortzahlung, da das Beschäftigungsverhältnis seit 4 Wochen besteht
16.09.2016 bis 23.10.2016 - Anspruch auf Entgeltfortzahlung, da der Anspruch auf Entgeltfortzahlung nicht mit Ende des Beschäftigungsverhältnisses endet, wenn der AG auf Grund der AU kündigt (§ 8 EntgFG)
ab 24.10. Krankengeld, da Ende der Entgeltfortzahlung
hmoerser
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 420
Registriert: 15.06.06, 22:03

Re: Krankengeld bei Kündigung (Probezeit)

Beitrag von hmoerser »

Ich denke nicht dass der AG so dumm war und eine Probezeitkündigung mit Begründung durchgeführt hat. Hier müsste sich die Erstellerin mal dazu äußern.
ratte1
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1135
Registriert: 07.09.07, 19:25
Wohnort: Deutsche Märchenstraße

Re: Krankengeld bei Kündigung (Probezeit)

Beitrag von ratte1 »

Stefanie145 hat geschrieben:
29.08.2016 auch kein Anspruch auf Zahlung Krankengeld, da die Zahlung erst am Tag nach ärztlicher Feststellung beginnt
Eine kleine Berichtigung: Zum 01.01.16 hat sich die Gesetzeslage geändert. Seitdem besteht der KG-Anpruch bereits vom Tag der ärztlichen Feststellung an, hier also ab 29.08.16.

MfG
ratte1
Susi23
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1009
Registriert: 02.08.07, 09:29

Re: Krankengeld bei Kündigung (Probezeit)

Beitrag von Susi23 »

Danke für die zahlreichen Antworten.

Die Kündigung erfolgte selbstverständlich ohne Angabe von Gründen, daher dürfte § 8 EntgFG nicht greifen.

Ich muss mich allerdings insoweit korrigieren, dass die AU erst am 30.8.2016 festgestellt wurde.
stephanie.deutsch72
Interessierter
Beiträge: 12
Registriert: 31.08.16, 11:37

Re: Krankengeld bei Kündigung (Probezeit)

Beitrag von stephanie.deutsch72 »

Also, bei mir ist es so: ich bin aktuell im Krankengeldbezug. Ich habe am 01.09.2016 im Betrieb angefangen (6 Monate Probezeit). Krank wurde ich am 20.09.16, festgestellt durch den Arzt am 22.09.16 rückwirkend zum 20.09.16 (das geht!). Kündigung jetzt bekommen innerhalb der Probezeit ohne Angaben von Gründen zum 30.11.16. Krankengeldzahlung wie folgt:
22.09.16 - 28.09.16
Lohnfortzahlung 6 Wochen bis 09.11.16
Krankengeld seit 10.11.16 bis Ende (noch nicht absehbar).
Ich habe mich beim Arbeitsamt gemeldet wegen Arbeitslosmeldung, die sagten mir, brauch ich nicht, da ich im Krankengeldbezug bin und ich dadurch nicht dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehe. Also bekomme ich auch kein ALG 1. Das Arbeitsamt hat mich als Arbeitssuchend registriert mit dem Vermerk "zur Zeit im Krankengeldbezug". Arbeitslosengeld kann ich erst beantragen, wenn ich wieder gesund bin und dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehe. Die Krankmeldungen bekommt trotzdem das Arbeitsamt, die geben das ins System ein.

Ich persönlich denke, dass die Krankenkasse bei dem TE ab dem 30.08.16 (also ab Festellungsdatum der AU) das Krankengeld zahlen sollte (wenn nicht muss), da ja die Kündigung fristgemäß zum 15.09.16 erfolgte, wenn ich richtig verstanden habe. Anders sähe es aus, wenn die Kündigung zum 15.10.16 ausgesprochen worden wäre, dann müsste der Arbeitgeber zahlen: Lohnfortzahlung bis einschließlich 29.08.16; Krankengeld 30.08.16 bis 14.09.16, danach Lohnfortzahlung bis 6 Wochen (auch über die Kündigung hinaus; vielleicht hilft dir dieser Link, wenn erlaubt: http://arbeits-abc.de/krank-in-der-probezeit/#8 )
filter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1745
Registriert: 03.05.11, 19:59

Re: Krankengeld bei Kündigung (Probezeit)

Beitrag von filter »

Susi23 hat geschrieben:Danke für die zahlreichen Antworten.

Die Kündigung erfolgte selbstverständlich ohne Angabe von Gründen, daher dürfte § 8 EntgFG nicht greifen.

Ich muss mich allerdings insoweit korrigieren, dass die AU erst am 30.8.2016 festgestellt wurde.
Wann hat der AG denn gekündigt? § 8 EntgFG ist nicht so simpel gestrickt, dass dieser Paragraph nur greift, wenn der AG die Kündigung (schriftlich) mit der AU begründet.


http://www.dreher-partner.de/de/aktuell ... ochen.html
https://www.anwalt.de/rechtstipps/krank ... 61349.html
Antworten