Kündigungsfrist bei befristetem Vertrag (TVöD)

Moderator: FDR-Team

Antworten
Meru
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 09.02.17, 08:14

Kündigungsfrist bei befristetem Vertrag (TVöD)

Beitrag von Meru »

Hallo zusammen :)

Ich befinde mich aktuell in einem befristeten Vertrag mit Sachgrund und würde diesen gerne frühzeitig beenden, da ich eine andere Stelle annehmen möchte. Wir bewegen uns hier im TVöD.

Der Vertrag wurde im Juni 2015 abgeschlossen und dient der Elternzeitvertretung (vertraglich voraussichtliches Ende mit 15. Septemer 2017 datiert). Davor hatte ich seit 2013 mehrere befristete Verträge ohne Sachgrund im selben Betrieb.

Nach mündlicher Absprache mit meinem Chef beträgt die Kündigungsfrist drei Monate zum Monatsende, im Internet/TVöD lese ich jedoch etwas von vier Monaten zum Quartalswechsel. Im Vertrag wurde hierzu nichts spezifisches festgehalten. Da ich keine bösen Überraschungen erleben möchte, wenn der neue Vertrag unterschrieben und der aktuelle gekündigt wird, wende ich mich an euch.

Was sagt hier die Rechtlage?

dr-oetker
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 426
Registriert: 27.03.07, 10:02
Wohnort: Randersacker bei Würzburg

Re: Kündigungsfrist bei befristetem Vertrag (TVöD)

Beitrag von dr-oetker »

Hallo,

nach § 30 (5) TVöD gelten 4 Monate zum Quartalsende (Fall mehrerer aneinandergereihter Beschäftigungsverhältnisse, mehr als 3 Jahre Beschäftigungszeit).

D.h. Kündigung im Februar zu Ende Juni wäre frühestmöglicher Termin. Aber vielleicht würde Dein Chef ja auch einem Aufhebungsvertrag mit früherem Ende zustimmen?
Korrigiert mich einfach, wenn ich falsch liege ;)

Antworten