Praktikum während Urlaub

Moderator: FDR-Team

Antworten
Jimmy Bondi
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 30.01.15, 09:02

Praktikum während Urlaub

Beitrag von Jimmy Bondi » 07.07.18, 23:32

Hallo,

ist es einem Arbeitnehmer in seinem Urlaub erlaubt, ein unentgeltliches Praktikum bei einem anderen Arbeitgeber zu machen, um herauszufinden, ob der Job etwas für ihn ist?

Oder gibt es andere "wasserdichte" Möglichkeiten, dass ein Arbeitnehmer bei anderen Arbeitgebern "reinschnuppert"?

Wie sähe es aus, wenn ein Arbeitnehmer während einer Arbeitsunfähigkeitszeit bei einem anderen Arbeitgeber ein Praktikum macht?

Gruß

JB

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 17125
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Praktikum während Urlaub

Beitrag von FM » 08.07.18, 11:57

"Unentgeltlich" dürfte hier aufgrund des Mindestlohngesetzes nicht zulässig sein, da das Praktikum offenbar nicht in Zusammenhang mit einer Ausbildung oder eines Studiums steht. Wenn es aber entgeltlich ist, darf es dem Urlaubszweck nicht widersprechen:
https://dejure.org/gesetze/BUrlG/8.html

Findet es während der AU statt, könnte das den Anspruch auf Krankengeld reduzieren oder entfallen lassen. Außerdem könnten sowohl der Arbeitgeber als auch die Krankenkasse dies als Indiz dafür sehen, dass die AU-Feststellung zweifelhaft ist und sie durch den MDK überprüfen lassen. Folge je nach Ergebnis.

blackylein
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 357
Registriert: 30.10.06, 17:18

Re: Praktikum während Urlaub

Beitrag von blackylein » 08.07.18, 12:01

Hospitationen dürfen aber durchaus unentgeltlich sein.

Pünktchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5505
Registriert: 14.09.04, 15:23

Re: Praktikum während Urlaub

Beitrag von Pünktchen » 08.07.18, 12:49

Ein Praktikum bis zu drei Monaten fällt meinem Wissen nach auch nicht unter das Mindestlohngesetz.

Allerdings bezweifle ich, dass Paragraph 8 Bundesurlaubsgesetz zwischen einem bezahlten und unbezahlten Praktikum unterscheidet.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 17125
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Praktikum während Urlaub

Beitrag von FM » 08.07.18, 13:24

Pünktchen hat geschrieben:Ein Praktikum bis zu drei Monaten fällt meinem Wissen nach auch nicht unter das Mindestlohngesetz.
Dabei auch die weiteren Bedingungen beachten:
2. ein Praktikum von bis zu drei Monaten zur Orientierung für eine Berufsausbildung oder für die Aufnahme eines Studiums leisten,
3. ein Praktikum von bis zu drei Monaten begleitend zu einer Berufs- oder Hochschulausbildung leisten, wenn nicht zuvor ein solches Praktikumsverhältnis mit demselben Ausbildenden bestanden hat,
http://www.buzer.de/gesetz/11256/a188685.htm
"um herauszufinden, ob der Job etwas für ihn ist" reicht also nur, wenn der geplante Job ein Berufsausbildungsverhältnis ist.
Hospitationen dürfen aber durchaus unentgeltlich sein.
Die bloße Verwendung einer anderen Bezeichnung wird nicht ausreichen.
Allerdings bezweifle ich, dass Paragraph 8 Bundesurlaubsgesetz zwischen einem bezahlten und unbezahlten Praktikum unterscheidet.
Bezweifle ich aufgrund des Wortlautes nicht.

karli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7220
Registriert: 19.05.06, 10:10

Re: Praktikum während Urlaub

Beitrag von karli » 08.07.18, 14:27

Wenn wir das Ding jetzt Einfühlungsverhältnis nennen, dann darf, besser gesagt müsste, das auch unentgeltlich erfolgen, denn eine konkrete Arbeitsleistung soll und darf hierbei eigentlich auch nicht erbracht werden.
Somit bestünde auch keine Erwerbstätigkeit, die dem § 8 BUrlG widerspräche.
Wenn du kritisiert wirst, dann mußt du irgend etwas richtig machen, denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat. (Bruce Lee)
Achtung: Meine Beiträge können Meinungsäusserungen, Denkanstösse, sowie Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 17125
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Praktikum während Urlaub

Beitrag von FM » 08.07.18, 17:32

Dann sollte man es doch eher Betriebsbesichtigung nennen, der Begriff ist besser verständlich.

Im Sachverhalt war allerdings ausdrücklich von einem Praktikum die Rede.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19642
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Praktikum während Urlaub

Beitrag von Tastenspitz » 08.07.18, 17:54

Wenn Praktikum, dann bedeutet es , dass gearbeitet wird. Sonst ist es was anderes wie auch immer man das dann nennt.
Bei Arbeitsleistung ist das da
Jimmy Bondi hat geschrieben:während einer Arbeitsunfähigkeitszeit
nmE. schon mal ganz raus.
Ebenfalls problematisch ist
Jimmy Bondi hat geschrieben:in seinem Urlaub
weil der vom AG bezahlt wird, damit der AN sich erholt.
Eine
Jimmy Bondi hat geschrieben:"wasserdichte" Möglichkeiten, dass ein Arbeitnehmer bei anderen Arbeitgebern "reinschnuppert"?
ist mM. nach, wenn er sich für so ein Praktikum unentgeltlich freistellen lässt.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 17125
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Praktikum während Urlaub

Beitrag von FM » 08.07.18, 18:45

Tastenspitz hat geschrieben:Wenn Praktikum, dann bedeutet es , dass gearbeitet wird. Sonst ist es was anderes wie auch immer man das dann nennt.
Bei Arbeitsleistung ist das da
Jimmy Bondi hat geschrieben:während einer Arbeitsunfähigkeitszeit
nmE. schon mal ganz raus.
Nicht zwingend. Wer arbeitsunfähig als Briefträger ist, weil er sich den Fuß verstaucht hat und nur mit Krücken laufen kann, kann schon noch arbeitsfähig in der Telefonseelsorge sein. Deshalb mein Hinweis:
als Indiz dafür sehen, dass die AU-Feststellung zweifelhaft ist und sie durch den MDK überprüfen lassen. Folge je nach Ergebnis.
Je nach Diagnose des behandelnden Arztes müsste der MDK dann beurteilen, ob die tatsächlich ausgeübte andere Tätigkeit damit vereinbar ist und wenn nicht, ob dies die Diagnose überhaupt infrage stellt oder zu einer Verlängerung der AU (und damit Verschulden) führt.

karli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7220
Registriert: 19.05.06, 10:10

Re: Praktikum während Urlaub

Beitrag von karli » 08.07.18, 20:01

FM hat geschrieben:Im Sachverhalt war allerdings ausdrücklich von einem Praktikum die Rede.
Im Sachverhalt war gab es auch ausdrücklich die Frage:
Jimmy Bondi hat geschrieben:Oder gibt es andere "wasserdichte" Möglichkeiten, dass ein Arbeitnehmer bei anderen Arbeitgebern "reinschnuppert"?
Es ist auch gar nicht so schlimm, wenn man mal nicht Recht behält! :wink:
Wenn du kritisiert wirst, dann mußt du irgend etwas richtig machen, denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat. (Bruce Lee)
Achtung: Meine Beiträge können Meinungsäusserungen, Denkanstösse, sowie Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 17125
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Praktikum während Urlaub

Beitrag von FM » 08.07.18, 21:57

Ich sag ja, Betriebsbesichtigung dürfte möglich sein. Also so ca. 2 Stunden vielleicht.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19642
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Praktikum während Urlaub

Beitrag von Tastenspitz » 09.07.18, 07:17

FM hat geschrieben:Nicht zwingend. Wer arbeitsunfähig als Briefträger ist, weil er sich den Fuß verstaucht hat und nur mit Krücken laufen kann, kann schon noch arbeitsfähig in der Telefonseelsorge sein. Deshalb mein Hinweis:
Keine Regel ohne Ausnahme. Keine Ausnahme ohne Sonderfall. Kein Sonderfall ohne Regel. :)
Als aufnehmender Betrieb würde ich mir das 3 x überlegen, jemanden zum Praktikum zuzulassen, der AU ist. Und bei allen drei Überlegungen käme "Nein" raus. Völlig Wurst was für eine Tätigkeit und warum der AU ist.
FM hat geschrieben:und nur mit Krücken laufen kann, kann schon noch arbeitsfähig in der Telefonseelsorge sein.
Bsp.: Der AU geschriebene AN stürzt auf dem Weg zum Seelsorge-Telefon in der Firma und bricht sich den schon lädierten Fuß.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Antworten