Seite 3 von 3

Re: Laserdrucker/ Kopierer - muss der Raum belüftet sein?

Verfasst: 18.12.18, 08:34
von Zafilutsche
Dummerchen hat geschrieben:
Oktavia hat geschrieben: Trotzdem gibts dafür Sicherheitsdatenblätter Beispiel
Danke, was dazu gelernt.

Was sagt uns das Datenblatt? Ah, richtig - keine Gefahren,
Hab mal gerade ein Produkt herausgesucht:
...Längeres Einatmen von zu viel Staub kann zu
Schäden an der Lunge führen.
Hm...
Auf einem anderen SDB stehen Grenzwerte wie z.B.
TWA: 200 mg/m3
Dummerchen hat geschrieben: keine Massnahmen erforderlich. q.e.d.
Aber richtig. Das Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung könnte sein, dass keine weiteren Massnahmen erforderlich sind. (Wenn es dann so ist!) Das hängt von den Gegebenheiten ab.

Re: Laserdrucker/ Kopierer - muss der Raum belüftet sein?

Verfasst: 18.12.18, 09:12
von winterspaziergang
Pünktchen hat geschrieben:
winterspaziergang hat geschrieben:
Aber wenn man belastende Stoffe auf null reduzieren will und jegliches Risiko vermeiden möchte, bleibt wahrscheinlich kein Beruf mehr übrig.
vielleicht Holzfäller in Alaska oder Schäfer in Lappland?
Hast du den Ironie-Smilie vergessen?
nein, ich habe der Auffassungsgabe der user vertraut
Gerade bei Holzfällern ist das Risiko ziemlich groß. Die Atmen auch giftige Stoffe ein, die durch Motorsegen und schwere Arbeitsgeräte erzeugt werden.
Dazu ist es auch nicht gerade Gesund, einen Baum auf den Kopf zu bekommen.
vor allem letzteres. Dafür muss man aber nicht Holzfäller in Alaska sein, wie man tagtäglich im Alltag vermuten darf
Wenn die Schaffe sind gerade steril sind, dürften auch die Schäfer dürfte auch eine gewisse Gefahr für Schäfer bestehen.
genau, Schäfer gehören zu der am meisten gefährdeten Gruppe und werden systematisch übersehen