Seite 1 von 1

ErzieherInnen, verdi oder GEW ?

Verfasst: 29.01.19, 08:29
von seefussballer
Kann jemand beantworten welche der beiden Berufsverbände den höheren Organisierungsgrad/besser geeignet ist für die genannte Berufsgruppe?

Re: ErzieherInnen, verdi oder GEW ?

Verfasst: 29.01.19, 08:44
von Tastenspitz
Die eine hat 280.000 Mitglieder, die andere etwa 2.000.000. Welche mag da wohl mehr Einfluss haben....

Re: ErzieherInnen, verdi oder GEW ?

Verfasst: 29.01.19, 08:53
von was_guckst_du
..die eine kümmert sich speziell um einen Berufsbereich, die andere kümmert sich um "Alles und Nichts"... :lachen:

Re: ErzieherInnen, verdi oder GEW ?

Verfasst: 29.01.19, 10:01
von matthias.
Also ich sag mal vorab ich bin ver.di Mitglied und befangen.

Ansonsten die GEW kümmert sich nicht unbedingt im Erzieher/innen sondern hauptsächlich um Lehrer und evtl. noch wissenschaftliche Mitarbeiter wenn es Hochschulen gibt.
Als Erzieher ist mal in der GEW auch nur ne Randgruppe.

Es hängt sehr stark von der Situation vor Ort ab.
Ganz ehrlich hier in der Gegend würde ich in ver.di eintreten. Auch nach Aussage von GEW Mitgliedern läuft hier über die GEW wenig bis nichts.
Unser Sekretär hat dagegen erreicht, dass die Kitamitarbeiter/innen, in unserem Bundesland, die nach TV-L bezahlt werden auch den Zuschlag nach S&E bekommen der eigentlich nur den TVÖD Beschäftigten zusteht.

Das mag an anderer Stelle anders aussehen. Ich würde mal schauen wie viele Kolleginnen und Kollegen sind wo.
Ich würde überlegen was erwarte ich eigentlich von meiner Gewerkschaft.
Ich würde versuchen die zuständigen Leute, ehrenamtliche und hauptamtliche kennen zu lernen oder andere mal fragen wie die so drauf sind.
Wie sind die Sekretäre zu erreichen wenn man eine Frage hat.
Wer organisiert die Streiks im Betrieb.
usw. usw..

Re: ErzieherInnen, verdi oder GEW ?

Verfasst: 29.01.19, 10:26
von was_guckst_du
..für ein Verdi-mitglied eine bemerkenswert unaufgeregte Antwort.. 8)

Re: ErzieherInnen, verdi oder GEW ?

Verfasst: 29.01.19, 19:45
von FM
Tastenspitz hat geschrieben:Die eine hat 280.000 Mitglieder, die andere etwa 2.000.000. Welche mag da wohl mehr Einfluss haben....
Unter den 2 Mill. sind aber sehr viele bei der Post, im Einzelhandel, im Verkehrswesen, bei Banken und Versicherungen, bei Medien usw. Ob die sich sehr interessieren für die Arbeitsbedingungen in KiTas? Mit streiken dürften sie ohnehin nicht.

Re: ErzieherInnen, verdi oder GEW ?

Verfasst: 30.01.19, 10:13
von matthias.
FM hat geschrieben:
Tastenspitz hat geschrieben:Die eine hat 280.000 Mitglieder, die andere etwa 2.000.000. Welche mag da wohl mehr Einfluss haben....
Unter den 2 Mill. sind aber sehr viele bei der Post, im Einzelhandel, im Verkehrswesen, bei Banken und Versicherungen, bei Medien usw. Ob die sich sehr interessieren für die Arbeitsbedingungen in KiTas? Mit streiken dürften sie ohnehin nicht.

Wer darf nicht mit streiken?

Und ver.di hat entsprechende Fachgruppen und Fachbereiche. Die Kitabeschäftigten sind die die mit ver.di in den letzten Jahren das meiste erreicht haben (und die ver.di am meisten Geld gekosteten haben, mal nebenbei). Wenn jemand behauptet die Erzieher gingen in ver.di unter, hat kein Ahnung.

Re: ErzieherInnen, verdi oder GEW ?

Verfasst: 30.01.19, 21:23
von FM
matthias. hat geschrieben: Wer darf nicht mit streiken?
Die bei der Post, im Einzelhandel usw.
Und ver.di hat entsprechende Fachgruppen und Fachbereiche. Die Kitabeschäftigten sind die die mit ver.di in den letzten Jahren das meiste erreicht haben (und die ver.di am meisten Geld gekosteten haben, mal nebenbei).
Das gilt für beide genannten Gewerkschaften gleichermaßen, die haben die Tarifrunden und Streiks ja beide zusammen geführt.

Re: ErzieherInnen, verdi oder GEW ?

Verfasst: 31.01.19, 10:49
von matthias.
FM hat geschrieben: Das gilt für beide genannten Gewerkschaften gleichermaßen, die haben die Tarifrunden und Streiks ja beide zusammen geführt.

Richtig, deshalb schrieb ich oben ja auch, man sollte vor Ort schauen, was besser zu einem passt.