Resturlaub nach Auflösungsvertrag

Moderator: FDR-Team

Antworten
kraut2
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 22.10.15, 20:49

Resturlaub nach Auflösungsvertrag

Beitrag von kraut2 » 05.07.19, 20:05

AN und AG einigen sich auf einen Auflösungsvertrag. Der AG bereitet den Vertragstext vor, der folgenden Passus enthält:

"Unter den Vertragsparteien besteht ein Einvernehmen darüber, dass alle Urlaubsansprüche sowie Ansprüche auf Freizeitausgleich aus Überstunden und Bereitschaftsdiensten zum Beendigungszeitpunkt ausgeglichen sind. Damit ist eine finanzielle Abgeltung nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses ausgeschlossen."

Direkt nach Abschluss des Auflösungsvertrags nimmt der AN unter Berücksichtigung dienstlicher Erfordernissen den noch verbleibenden Urlaub. Dennoch bleiben nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses einige Urlaubstage 'übrig'. Was passiert mit diesen?

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15208
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Resturlaub nach Auflösungsvertrag

Beitrag von SusanneBerlin » 05.07.19, 21:02

Wie kann Urlaub übrigbleiben, wenn der AN "den noch verbleibenden Urlaub" nimmt? Dann muss er eben den Urlaub so nehmen, dass nichts übrig bleibt.
Grüße, Susanne

kraut2
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 22.10.15, 20:49

Re: Resturlaub nach Auflösungsvertrag

Beitrag von kraut2 » 05.07.19, 21:15

Sorry, das war missverständlich. Der Auflösungsvertrag wird ca. 4 Wochen (ca. 20 Arbeitstage) vor dem darin festgehaltenen Beschäftigungsende geschlossen. Der AN hat aber noch 30 Urlaubstage. Er nimmt jeden der verbleibenden Arbeitstage Urlaub - dennoch bleiben somit zwangsläufig Urlaubstage übrig.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15208
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Resturlaub nach Auflösungsvertrag

Beitrag von SusanneBerlin » 05.07.19, 21:58

Ja dann. Nix passiert mit den "übrigen Urlaubstagen", da man sich darauf geeinigt hat, dass kein finanziellwr Ausgleich erfolgt. Der AN kann beim nächsten Arbeitgeber die sich ergebenden Urlaubstage nehmen.
Grüße, Susanne

Pünktchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5414
Registriert: 14.09.04, 15:23

Re: Resturlaub nach Auflösungsvertrag

Beitrag von Pünktchen » 07.07.19, 17:27

SusanneBerlin hat geschrieben:
05.07.19, 21:58
Ja dann. Nix passiert mit den "übrigen Urlaubstagen", da man sich darauf geeinigt hat, dass kein finanziellwr Ausgleich erfolgt.
Wie kann das sein, wenn das BUrlG eine Abgeltung vorsieht?

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15208
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Resturlaub nach Auflösungsvertrag

Beitrag von SusanneBerlin » 08.07.19, 07:47

Pünktchen hat geschrieben:
07.07.19, 17:27
SusanneBerlin hat geschrieben:
05.07.19, 21:58
Ja dann. Nix passiert mit den "übrigen Urlaubstagen", da man sich darauf geeinigt hat, dass kein finanziellwr Ausgleich erfolgt.
Wie kann das sein, wenn das BUrlG eine Abgeltung vorsieht?
Das BUrlG sieht die Abgeltung von nicht genommenen Urlaubstagen vor, jedoch gibt es keinen Zwang bei einer Kündigung in der 2. Jahreshälfte, den gesamten Jahresurlaub beim AG geltend zu machen. Der AN kann sich den Urlaub für die restlichen Monate auch für den nächsten AG aufheben.
Grüße, Susanne

Pünktchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5414
Registriert: 14.09.04, 15:23

Re: Resturlaub nach Auflösungsvertrag

Beitrag von Pünktchen » 11.07.19, 17:41

SusanneBerlin hat geschrieben:
08.07.19, 07:47
Das BUrlG sieht die Abgeltung von nicht genommenen Urlaubstagen vor, jedoch gibt es keinen Zwang bei einer Kündigung in der 2. Jahreshälfte, den gesamten Jahresurlaub beim AG geltend zu machen.
Das BUrlG verpflichtet auch nur den AG. Wenn man im 2. Halbjahr das Unternehmen verlässt, ist ein Teilurlaub nach § 5 BUrlG überhaupt nicht vorgesehen. D. h. man hat einen Anspruch auf den vollen Urlaub.

In dem Fall nimmt der Arbeitnehmer auch den verbleibenden Urlaub. z. Zitat:
Direkt nach Abschluss des Auflösungsvertrags nimmt der AN unter Berücksichtigung dienstlicher Erfordernissen den noch verbleibenden Urlaub.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15208
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Resturlaub nach Auflösungsvertrag

Beitrag von SusanneBerlin » 11.07.19, 18:09

Und was war jetzt an meinem Beitrag vom 05.07.19, 22:58 falsch, den Sie mit "Wie kann das sein (...)?", kommentiert hatten?
Grüße, Susanne

Antworten