Sicherheitskleidung Umkleidezeit Arbeitszeit

Moderator: FDR-Team

Antworten
LadyPi
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 03.09.19, 05:50

Sicherheitskleidung Umkleidezeit Arbeitszeit

Beitrag von LadyPi » 03.09.19, 06:01

Es gibt ja immer wieder Fragen zur Umkleidezeit und leider auch viele irreführenden Aussagen dazu.

Das Gesetz sieht glaube ich vor, dass wenn durch die Arbeitskleidung ausschließlich die Interessen des Arbeitgebers gewahrt werden, diese als Arbeitszeit zu vergüten sind.
Nun frage ich mich wie dass mit Sicherheitskleidung aussieht. Diese wird zwar von der Berufsgenossenschaft vorgeschrieben, aber sie dient ja in erster Linie dem Schutz des Arbeitnehmers nicht des Arbeitgebers. Natürlich hat auch dieser den Wunsch seine Angestellten möglichst lange unversehrt zu beschäftigen, aber mir fehlt in dieser Definition das Wort "ausschließlich". Weiterhin lese ich immer wieder dass es auch maßgeblich erforderlich ist wo die Arbeitskleidung angezogen werden kann. Wenn der Arbeitgeber also nicht verbietet dass man bereits zuhause die Arbeitskleidung anzieht, muss er diese Zeit trotzdem vergüten? Aber die Arbeitskleidung gehört ja auch dem Arbeitgeber, da wäre es dann auch wieder fraglich ob der Arbeitnehmer diese einfach mit nach Hause nehmen kann. Gibt es diesbezüglich irgendwelche Regelungen die Dauerhaft anzuwenden sind, oder wäre tatsächlich jedes Mal eine Einzelfall Entscheidung eines Richters notwendig?

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21803
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Sicherheitskleidung Umkleidezeit Arbeitszeit

Beitrag von ktown » 03.09.19, 06:19

Also das BAG hat da eigentlich eindeutig entschieden.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Sicherheitskleidung Umkleidezeit Arbeitszeit

Beitrag von SusanneBerlin » 03.09.19, 07:00

Hallo,
Das Gesetz sieht glaube ich vor, dass wenn durch die Arbeitskleidung ausschließlich die Interessen des Arbeitgebers gewahrt werden, diese als Arbeitszeit zu vergüten sind.
Nein im Gesetz steht das nicht.
Das Gesetz sieht glaube ich vor, dass wenn durch die Arbeitskleidung ausschließlich die Interessen des Arbeitgebers gewahrt werden, diese als Arbeitszeit zu vergüten sind.
Nun frage ich mich was Sie mit Sicherheitskleidung meinen. Die schwer entflammbare Montur eines Feuerwehrmanns?

Oder meinen Sie die persönliche Schutzausrüstung, bestehend aus Sicherheitsschuhen und Schutzkappe.

Oder meinen Sie ESD-Schutz-Kleidung, die beim Arbeiten mit empfindlichen elektronischen Bauteilen getragen wird?
Zuletzt geändert von SusanneBerlin am 03.09.19, 07:21, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße, Susanne

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21803
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Sicherheitskleidung Umkleidezeit Arbeitszeit

Beitrag von ktown » 03.09.19, 07:17

SusanneBerlin hat geschrieben:
03.09.19, 07:00
Oder meinen Sie die persönliche Schutzausrüstung, bestehend aus Sicherheitsschuhen und Schutzkappe.
Auch die sind vom AG zu stellen, wenn der Arbeitsschutz dies fordert. Somit fällt es hierunter:
Kann Arbeitskleidung - wie etwa Sicherheits- oder Schutzkleidung - nicht zu Hause angelegt werden und ist ein Tragen auf dem Weg zur Arbeitsstätte ausgeschlossen oder nicht zumutbar, liegt Fremdnützigkeit und damit vergütungspflichtige Arbeit vor.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14943
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Sicherheitskleidung Umkleidezeit Arbeitszeit

Beitrag von windalf » 03.09.19, 07:24

Kann Arbeitskleidung - wie etwa Sicherheits- oder Schutzkleidung - nicht zu Hause angelegt werden und ist ein Tragen auf dem Weg zur Arbeitsstätte ausgeschlossen oder nicht zumutbar, liegt Fremdnützigkeit und damit vergütungspflichtige Arbeit vor.
Da fragt man sich ja glatt, warum ich bisher immer den Anzug schon vorher angezogen habe und direkt bei über 35 Grad im Schatten zum Kundentermin gefahren bin. Der Arbeitgeber sorgt da einfach nicht für passende Umkleidemöglichkeiten vor Ort... :devil:
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19536
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Sicherheitskleidung Umkleidezeit Arbeitszeit

Beitrag von Tastenspitz » 03.09.19, 08:17

windalf hat geschrieben:
03.09.19, 07:24
warum ich bisher immer den Anzug schon vorher angezogen habe
Selber schuld...
windalf hat geschrieben:
03.09.19, 07:24
Der Arbeitgeber sorgt da einfach nicht für passende Umkleidemöglichkeiten vor Ort...
Ein Klo gibts überall...
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2437
Registriert: 04.07.12, 13:01

Re: Sicherheitskleidung Umkleidezeit Arbeitszeit

Beitrag von lottchen » 03.09.19, 08:31

Tastenspitz hat geschrieben:
03.09.19, 08:17
Ein Klo gibts überall...
Das stelle ich mir gerade vor: Ein Außendienstmitarbeiter kommt in Badelatschen und Shorts und trägerlosem Shirt zum Kunden. "Hallo ich bin Herr sowieso von der Firma sowieso. Wo ist Ihre Toilette?" Der Mann wird einen bleibenden Eindruck hinterlassen :D ...
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19536
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Sicherheitskleidung Umkleidezeit Arbeitszeit

Beitrag von Tastenspitz » 04.09.19, 06:45

lottchen hat geschrieben:
03.09.19, 08:31
kommt in Badelatschen und Shorts und trägerlosem Shirt zum Kunden.
Uns Windi fährt viel mit der Bahn. Da hat er sein Klo immer dabei und kann sich vorher aus dem Mallekostüm schälen. :devil:
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14943
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Sicherheitskleidung Umkleidezeit Arbeitszeit

Beitrag von windalf » 04.09.19, 07:18

Uns Windi fährt viel mit der Bahn. Da hat er sein Klo immer dabei und kann sich vorher aus dem Mallekostüm schälen.
Ja und das habe ich tatsächlich auch schon gemacht. Trotzdem bleibt aber das Problem, dass es ja vom Zielbahnhof zum Kunden auch noch weit ist/sein kann...
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19536
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Sicherheitskleidung Umkleidezeit Arbeitszeit

Beitrag von Tastenspitz » 04.09.19, 07:51

Für den kleinen Umzug zwischendurch:
https://www.decathlon.de/p/duschkabine- ... gIscPD_BwE
Varianten davon gibt´s zuhauf in den bekannten Handelsplattformen.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Antworten