Seite 1 von 1

Formulierung Arbeitszeugnis Ende Probezeit?

Verfasst: 13.09.19, 12:06
von comeasuare
Hallo,

was sind so Standardformulierungen in Arbeitszeugnissen zum Ende der Probezeit?

Danke.

Grüße

Re: Formulierung Arbeitszeugnis Ende Probezeit?

Verfasst: 13.09.19, 12:15
von SusanneBerlin
Hallo,

es ist nicht üblich, bei einem fortbestehenden Arbeitsverhältnis am Ende der Probezeit ein Arbeitszeugnis auszustellen, wozu auch? Weil es eine Ausnahme ist und nicht der Regelfall, gibt es auch keine Standardformulierungen.

Oder wurde das Arbeitsverhältnis zum Ende der Probezeit beendet? Dann kommt es darauf an, wer gekündigt hat: der Arbeitnehmer oder der Arbeitgeber.

Re: Formulierung Arbeitszeugnis Ende Probezeit?

Verfasst: 13.09.19, 12:43
von comeasuare
Der AG hat zum Ende der Probezeit gekündigt.

Jetzt werden möglichst neutrale oder auch positive Endformulierungen gesucht. ;-)

Nochmals besten Dank.

VG

Re: Formulierung Arbeitszeugnis Ende Probezeit?

Verfasst: 13.09.19, 12:55
von SusanneBerlin
Beliebt ist in diesem Fall: "Das Arbeitsverhältnis endete im gegenseitigen Einvernehmen". Jeder der das liest, weiß dass der Arbeitnehmer gefeuert wurde, aber es klingt besser...

Siehe auch hier:
https://www.ingenieur.de/karriere/arbei ... -gefeuert/

Der Autor dieses Artikels sagt, "aus betrieblichen Gründen" entlastet den Arbeitnehmer.

Eine "neutrale" Formulierung besteht darin, überhaupt nichts zu den Beendigungsgründen zu schreiben. Aus der Dauer des Arbeitsverhältnisses kann man sich ohnehin erschließen, dass es sich um eine Probezeitkündigung handelt.

Re: Formulierung Arbeitszeugnis Ende Probezeit?

Verfasst: 13.09.19, 13:47
von ktown
comeasuare hat geschrieben:
13.09.19, 12:43
Der AG hat zum Ende der Probezeit gekündigt.

Jetzt werden möglichst neutrale oder auch positive Endformulierungen gesucht. ;-)

Nochmals besten Dank.

VG
Dann sollte sich der AG anwaltlich beraten lassen und nicht hoffen über ein Forum sich was zusammenschustern zu können. :wink: