Seite 1 von 1

Urlaub trotz Genehmigung gestrichen

Verfasst: 01.12.19, 14:34
von shorty2010
Hallo Forum-User,

Frau A ist in Teilzeit als Pflegedienstleitung in einer Einrichtung tätig und es wurde ihr vom alten Geschäftsführer der Jahresurlaub bewilligt (schriftliche Bestätigung/Genehmigung liegt vor).

Im Laufe des Jahres wurde ein neuer Geschäftsführer eingestellt und dieser hatte bereits einigen Mitarbeitern den Urlaub gestrichen, da Personalmangel besteht. Die Problematik zum Personalmangel wurde bereits seit Anfang des Jahres und immer wieder von der Pflegedienstleitung in regelmäßigen Abständen vorgetragen und mit schriftlichen Protokollen dokumentiert. Geändert hat sich leider nichts und jetzt wird dieser Personalmangel "vorgeschoben", sodass die Mitarbeiter nicht wie geplant ihren Urlaub antreten können, so auch die Pflegedienstleitung.

Anzumerken sei, dass ein Betriebsrat o. ä. nicht vorhanden ist.

Also kurz zusammenfassend, Urlaub vom alten Geschäftsführer schriftlich bewilligt, neuer Geschäftsführer streicht den Urlaub wegen Personalmangel (dies war seit Anfang des Jahres bekannt, unternommen wurde nichts).

Wie stellt sich die Rechtslage dar? Gerne mit Paragraphen und ggf. Urteilen.

Shorty

Re: Urlaub trotz Genehmigung gestrichen

Verfasst: 01.12.19, 15:26
von FM
Stand der Rechtsprechung ist, dass ein genehmigter Urlaub nur in außergewöhnlichen und nicht vorhersehbaren Fällen widerrufen werden darf. Ein dauerhafter Personalmangel fällt nicht darunter, ein nicht planbarer (etliche Kollegen fallen gleichzeitig aus) vielleicht schon.

Allerdings wäre es sinnvoll, das nicht einfach so mitzuteilen, sondern eine arbeitsgerichtliche Entscheidung (ggf. im Eilverfahren) einzuholen.

Re: Urlaub trotz Genehmigung gestrichen

Verfasst: 01.12.19, 15:29
von ExDevil67
Das man den GF mal fragt wie er sich das dann vorstellt. Anspruch auf "ihren" Urlaub haben die Mitarbeiter im laufenden Jahr, sprich es müssten dann noch für dieses Jahr "Ersatztermine" gefunden werden. An denen dürfte sich aber am Personalmangel nix geändert haben.

Alternative Vorgehensweisen die mir einfallen:
- Urlaub vor Gericht einklagen, da dürfte man gute Karten haben
- Den Chef dezent an die Lage auf dem Personalmarkt erinnern. Pflegekräfte werden nach meinem WIssen aktuell überall händeringend gesucht.

Re: Urlaub trotz Genehmigung gestrichen

Verfasst: 01.12.19, 21:33
von hawethie
Auch wenn sie für Arbeitsrecht nicht zuständig ist, Würde sich die zuständige Heimaufsicht für den Vorfall interessieren.
Insbesondere, was gegen den Personalmangel unternommen wurde.
Notfalls, wenn das Personal nicht der Benutzerzahl angepasst werden kann, muss die Benutzerzahl dem Personal angepasst werden.

Re: Urlaub trotz Genehmigung gestrichen

Verfasst: 04.12.19, 17:19
von Mariokim75
Das ist schon sehr hart wenn man vor dem Urlaub noch ein striktes Nein bekommt!!

Re: Urlaub trotz Genehmigung gestrichen

Verfasst: 05.12.19, 09:03
von hawethie
Bitte nur hilfreiche Beiträge (bzw. welche, die helfen sollen) - oder nix

Re: Urlaub trotz Genehmigung gestrichen

Verfasst: 05.12.19, 09:44
von windalf
Wenn die SPD doch nur schon den Anspruch auf Homeoffice umgesetzt hätte. Dann könnte die Pflegekraft den Urlaub mal kurz unterbrechen und per VPN die entsprechenden Personen fernpflegen