Berichtsheft nur unvollständig führen

Moderator: FDR-Team

Antworten
Benutzer50
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 25.06.16, 07:49

Berichtsheft nur unvollständig führen

Beitrag von Benutzer50 »

Wird man für die Abschlussprüfungen in der Berufsschule auch zugelassen, wenn man im Berichtsheft täglich im Schnitt nur 6 Stunden dokumentiert hat, obwohl man eigentlich 8 Stunden arbeitet?

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5104
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Berichtsheft nur unvollständig führen

Beitrag von ExDevil67 »

Wer prüft das wann wie? Ich meine ich musste meins erst in der mündlichen Prüfung vorlegen und hatte nicht den Eindruck das das gründlich geprüft wurde.
Zumla, wie soll der Prüfer den dokumentierten Stundenschnitt rausfinden? Dazu müsst er ja von allen Seiten die dort dokumentierten Arbeitszeiten aufsummieren. Das dürften bei einer Ausbildung über 3 Jahre ~150 Seiten sein.

Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5539
Registriert: 01.06.07, 17:45
Wohnort: Wehringen

Re: Berichtsheft nur unvollständig führen

Beitrag von Elektrikör »

Hallo,

das Berichtsheft nachträglich richtigstellen geht nicht?


MfG
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet

Dig
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: 28.02.06, 19:58

Re: Berichtsheft nur unvollständig führen

Beitrag von Dig »

Das wird sehr unterschiedlich gehandhabt. Ja nach Kammer. Bei uns wird es stichprobenartig kontrolliert. Dabei geht es weniger um die Stundenanzahl, sondern um die vermittelten Inhalte.
Eine nachträgliche Berichtigung wird meist sehr schwer, wenn der Ausbildungsbetrieb die Berichtshefte mit anzeichnet. Aber auch das ist abhängig vom Ausbildungsbetrieb.
Viele Grüße Dig

Antworten