Suche Urteil vom BAG

Moderator: FDR-Team

maramara
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 17.05.20, 15:43

Suche Urteil vom BAG

Beitrag von maramara »

Hallo,

ich habe heute bzw. heute eine Absage mit der Begründung erhalten, dass es sich um ein gestuftes Auswahlverfahren gehandelt hat und man sich iRd für eine interne Bewerberin entschieden hat.

Nun bin ich mir aber sehr sicher, dass bei einem gestuften Auswahlverfahren dennoch auch externe Bewerber zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen werden müssen.

Leider finde ich überhaupt nichts dazu im www.

Aus meinen Aufzeichnungen aus meiner Zeit zum Vfw geht nur hervor, dass es diesbzgl. ein Urteil vom achten Senat gibt, aus dem tatsächlich hervorgeht, dass auf jeden Fall auch externe Bewerber eingeladen werden müssen. Nur leider hatte ich mir das AZ nicht notiert. :-/

Wäre klasse, wenn ihr mir da bitte behilflich sein würdet.

Dankeschön vorab.

Viele Grüße

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23047
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Suche Urteil vom BAG

Beitrag von ktown »

Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

maramara
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 17.05.20, 15:43

Re: Suche Urteil vom BAG

Beitrag von maramara »

ktown hat geschrieben:
17.05.20, 16:01
Also hier steht es umgekehrt.

LAG Schleswig-Holstein, Urteil vom 18.12.2018 - 1 Sa 26 öD/18
Danke. Das kenne ich tatsächlich auch.

Das war damals vom LAG SH ein sehr überraschendes Urteil, da es eben dem BAG-Urteil widerspricht. Ja, ich weiß, dass es hier kein angelsächsisches Recht mit Präzedenzfällen gibt und dass nicht ein Bundesurteil ein Landesurteil "schlägt". Bedeutet aber auch, dass ein AG sich nicht einfach auf dieses LAG-Urteil stützen sollte.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23047
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Suche Urteil vom BAG

Beitrag von ktown »

Wenn selbst die Antidiskriminierungsstelle des Bundes nur dieses Urteil zitiert, dann scheint es dieses Urteil des BAG nicht zu geben.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20453
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Suche Urteil vom BAG

Beitrag von Tastenspitz »

Tja. Da werden sie sich wohl selbst bis zum BAG durchklagen müssen.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

maramara
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 17.05.20, 15:43

Re: Suche Urteil vom BAG

Beitrag von maramara »

Habs gefunden

BAG 16.2.12

8 AZR 697/10 Rn 62

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7432
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Suche Urteil vom BAG

Beitrag von winterspaziergang »

maramara hat geschrieben:
17.05.20, 15:50
Hallo,

ich habe heute bzw. heute eine Absage mit der Begründung erhalten, dass es sich um ein gestuftes Auswahlverfahren gehandelt hat und man sich iRd für eine interne Bewerberin entschieden hat.

Nun bin ich mir aber sehr sicher, dass bei einem gestuften Auswahlverfahren dennoch auch externe Bewerber zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen werden müssen.
Wenn man sich intern sowieso für jemand anders entschieden hat und pro forma externe Bewerber einlädt, hat der externe wohl wenig Chancen. Wenn überhaupt.
Frage allgemein: Worum würde es gehen, wenn man klagt? Entschädigung?

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23047
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Suche Urteil vom BAG

Beitrag von ktown »

maramara hat geschrieben:
18.05.20, 08:38
Habs gefunden

BAG 16.2.12

8 AZR 697/10 Rn 62
Bitte lesen sie das Urteil nochmals. Dort wurde allgemein eine Stelle als Pförtner ausgeschrieben. Es wurde in der Stellenbeschreibung nicht explizit erwähnt, dass es ein gestuftes Auswahlverfahren gibt.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20453
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Suche Urteil vom BAG

Beitrag von Tastenspitz »

maramara hat geschrieben:
18.05.20, 08:38
Habs gefunden

BAG 16.2.12

8 AZR 697/10 Rn 62
Schön. :)
Posten sie doch mal den Teil aus dem Urteil, bei dem es um das
maramara hat geschrieben:
17.05.20, 15:50
gestuftes Auswahlverfahren
geht.
Ich finde es leider nicht...
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 17936
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Suche Urteil vom BAG

Beitrag von FM »

In dem Urteil des BAG geht es offenbar um einen öffentlichen Arbeitgeber und einen schwerbehinderten Bewerber, beide Kriterien sind im Sachverhalt hier gar nicht erwähnt. Und in einem solchen Fall gilt ganz anderes als allgemein bei Einstellungsverfahren.

maramara
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 17.05.20, 15:43

Re: Suche Urteil vom BAG

Beitrag von maramara »

FM hat geschrieben:
18.05.20, 08:59
In dem Urteil des BAG geht es offenbar um einen öffentlichen Arbeitgeber und einen schwerbehinderten Bewerber, beide Kriterien sind im Sachverhalt hier gar nicht erwähnt. Und in einem solchen Fall gilt ganz anderes als allgemein bei Einstellungsverfahren.
Tut mir Leid. Es geht tatsächlich um einen AG im ÖD und die Bewerberin ist schwerbehindert und hat die Schwerbehdinderung auch im Anschreiben erwähnt und ist nicht offensichtlich ungeeignet.

Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1815
Registriert: 02.07.08, 18:42

Re: Suche Urteil vom BAG

Beitrag von Niemand2000 »

maramara hat geschrieben:
18.05.20, 09:08
FM hat geschrieben:
18.05.20, 08:59
In dem Urteil des BAG geht es offenbar um einen öffentlichen Arbeitgeber und einen schwerbehinderten Bewerber, beide Kriterien sind im Sachverhalt hier gar nicht erwähnt. Und in einem solchen Fall gilt ganz anderes als allgemein bei Einstellungsverfahren.
Tut mir Leid. Es geht tatsächlich um einen AG im ÖD und die Bewerberin ist schwerbehindert und hat die Schwerbehdinderung auch im Anschreiben erwähnt und ist nicht offensichtlich ungeeignet.
haben Sie das Urteil schon gelesen?

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20453
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Suche Urteil vom BAG

Beitrag von Tastenspitz »

Vermutlich schon. Siehe oben...
Der Knackpunkt ist hier die mit erfolgte interne Ausschreibung, bei der Bewerbern aus den eigenen Reihen der Vortritt gelassen wird. Erst wenn hier nichts kommt treten die geltenden Regeln für die Einladungen der externen Bewerber in Kraft.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

maramara
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 17.05.20, 15:43

Re: Suche Urteil vom BAG

Beitrag von maramara »

Das BAG wird dieses Jahr ja wohl noch abschließend darüber entscheiden, ob bei einem sog. gestuften Auswahlverfahren externe nicht offensichtlich ungeeignete schwerbehinderte Bewerber immer einzuladen sind.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23047
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Suche Urteil vom BAG

Beitrag von ktown »

maramara hat geschrieben:
18.05.20, 16:00
Das BAG wird dieses Jahr ja wohl noch abschließend darüber entscheiden, ob bei einem sog. gestuften Auswahlverfahren externe nicht offensichtlich ungeeignete schwerbehinderte Bewerber immer einzuladen sind.
Sagt wer? Das LAG Schleswig-Holstein hat die Revision nicht zugelassen.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Antworten