Altervorsorge Versicherung

Moderator: FDR-Team

Antworten
Hamburger80
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 24.01.21, 15:40

Altervorsorge Versicherung

Beitrag von Hamburger80 »

Hallo an alle,

mal eine fiktive Frage.
Arbeitnehmer und Arbeitgeber schließen eine Altersvorsorge ab.
Der AN bekommt eine Versicherungsnummer und der AG auch. Nach 2 Jahren wird ein Aufhebungsvertrag geschlossen mit einer Abfindung.
Im Aufhebungsvertrag steht nichts davon , dass die Versicherung gekündigt wird.

Den Vertrag lässt der AN ruhen. Zum Jahresbeginn erhält er eine Renteninformation von der Versicherung von seinem Vertrag. Er fragt nach der Versicherung vom AG und bekommt ein Schreiben:
Die von Ihnen genannten Versicherung wurden gemäß Meldung Ihres ehemaligen Arbeitgebers abgemeldet und storniert. Aus diesem Grund können wir Ihnen keine Informationen zur Verfügung stellen.
Frage:
zu allererst natürlich , darf der AG seinen Vertrag (nicht die vom AN) kündigen und stornieren ?
Hätte er nicht den Vertrag ruhen lassen müssen ?

AG wurde per Email angeschrieben , aber keine Antwort erhalten.

was soll AN unternehmen?

vielen Dank für eure Tipps

Hamburger80
ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6057
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Altervorsorge Versicherung

Beitrag von ExDevil67 »

Kurze Frage, wenn AN und AG als betriebliche Altersvorsorge eine(!) entsprechende Versicherung abschließen, wie kann dann der AN seine ruhend stellen und der AG seine kündigen? Das dürfte doch nur ein Vertrag gewesen sein in der AG und/oder AN einzahlen und später nur der AN entsprechende Leistungen erhalten hätte.
lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3330
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: Altervorsorge Versicherung

Beitrag von lottchen »

Wie hat denn der AN die Versicherung ruhend gestellt? Indem er nichts tut? Oder hat er sich bei der Versicherung gemeldet?

Meines Wissens muss diese Versicherung der AG abschließen. Und klar kündigt der, wenn er keine Lohnzahlungen mehr an den Mitarbeiter leistet. Dann ist ja kein Bruttoeinkommen mehr da, wovon er die Beiträge an die Versicherung abführen könnte.

Ich bin mir sehr sicher dass im Versicherungsvertrag auch was zu diesem Thema drinnen steht. Ist ja kein ungewöhnlicher Fall.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!
Antworten