Gründungszuschuss

Moderator: FDR-Team

Antworten
sarita
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 27.07.09, 19:15

Gründungszuschuss

Beitrag von sarita »

Hallo,

ich habe eine Frage:

Wenn ich mich im ALG 1 Bezug befinde und mich selbständig machen möchte und den Gründerzuschuss beantragen möchte, muß ich jetzt sofort ein Gewerbe mit Steuernummer anmelden?

Danke im voraus für die Antworten!
sarita
matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 24075
Registriert: 07.06.05, 21:10

Re: Gründungszuschuss

Beitrag von matthias. »

Das ist in meinen Augen keine sozialrechtliche Frage, es kommt halt darauf an ob man für das was du machen willst einen Gewerbeschein braucht. Es gibt auch selbständige Tätigkeiten, für die braucht man kein Gewerbeschein.
sarita
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 27.07.09, 19:15

Re: Gründungszuschuss

Beitrag von sarita »

Danke für deine Antwort Matthias! Habe ich denn mein Thema im falschen Forum gelistet?

Aber ja, ich brauche für mein Vorhaben einen Gewerbeschein und eine Steuernummer.

Die Frage ist wirklich, ob ich das tun muß BEVOR ich mich um den Gründerzuschuß bemühen kann.

sarita
matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 24075
Registriert: 07.06.05, 21:10

Re: Gründungszuschuss

Beitrag von matthias. »

Das Verfahren scheint mir da ganz gut erklärt:

https://www.gruenderkueche.de/fachartik ... -gruender/
sarita
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 27.07.09, 19:15

Re: Gründungszuschuss

Beitrag von sarita »

Leider steht dazu auch nichts in deinem Link. :(

Die Frage ist, wenn ich es mache, ob mir das ALG 1 direkt entzogen wird.

Ansonsten, wenn ich diese Frage klären will: Welcher Anwalt ist denn zuständig?

LG sarita
ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6240
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Gründungszuschuss

Beitrag von ExDevil67 »

sarita hat geschrieben: 05.03.21, 12:57 Die Frage ist, wenn ich es mache, ob mir das ALG 1 direkt entzogen wird.
Davon würde ich ausgehen. ALG I bekommt ja auch nur der, der dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht. Also vermittelt werden kann.
Mache ich mich aber selbstständig, stehe ich ja nicht mehr dem Arbeitsmarkt zur Verfügung.

Bezüglich er Abfolge. Das sollte man doch auch mit der Agentur für Arbeite klären können. So wie ich das eben schnell nachgelesen habe, müssen die ja so oder so die optionale Leistung Gründungszuschuss befürworten.

Wobei ich mir in letzter Konsequenz gut vorstellen kann das ma erst die nötigen Anmeldungen tätigen muss bevor der Zuschuss fließt. Es muss ja ein Zeitpunkt gefunden werden zu dem die Leistungen umgestellt werden und als Dokumentation das man das mit der Selbstständigkeit ernst meint, scheint mir so eine Gewerbeanmeldung auch gut geeignet.
sarita
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 27.07.09, 19:15

Re: Gründungszuschuss

Beitrag von sarita »

ExDevil67 hat geschrieben: 05.03.21, 13:30 Bezüglich er Abfolge. Das sollte man doch auch mit der Agentur für Arbeite klären können. So wie ich das eben schnell nachgelesen habe, müssen die ja so oder so die optionale Leistung Gründungszuschuss befürworten.
Ich wollte das eigentlich als Ja oder Nein Antwort gestellt haben, aber offenbar bemühen sich ja einige hier, wobei mir eine "Rechtsauskunft" ja schon lieber wäre.

Die Nachricht habe ich ja- leider mündlich- in einem Seminar der Agentur so bekommen. Und irgendwie glaube ich, dass diese Aussage falsch ist. Aber es kann ja auch sein, dass die Gewerbeanmeldung und Steuernummer noch gar nicht bindend ist, denn für mein Geschäft brauche ich ja noch einen Laden und Ware, ggf. Kredit und überhaupt muß ich mein Leben ja finanzieren können müssen.

Ich habe zwischen dem Seminar und (Ja ich schaue mir auch gerne y-toube Videos an) auch unterschiedliche Auskünfte rausgezogen von ja, man muß sich sofort in der Arbeitslosenversicherung verdingen oder der Zug ist abgefahren und nun woanders, dass man bis 3 Monate Zeit für diese Entscheidung hat.

Wer hat nun recht?

Ich weiß, das geht hier über Eure Kompetenzen, aber wenn ich das Gefühl habe, dass wirklich Zuständige mir einen Bären aufbinden wollen, dann bin ich echt ratlos.

LG sarita
matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 24075
Registriert: 07.06.05, 21:10

Re: Gründungszuschuss

Beitrag von matthias. »

Du reichst doch erstmal ein Komzept ein und dann muss die Agentur sagen das ist tragfähig oder förderfähig und zu dem Zeitpunkt musst du das Gewerbe in meinen Augen noch nicht angemeldet haben.

Dann bekommst du von der Agentur eine Zusage und kannst anmelden.
sarita
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 27.07.09, 19:15

Re: Gründungszuschuss

Beitrag von sarita »

Danke nochmal! So dachte ich auch bis mir im Gründerseminar genau das Gegenteil gesagt wurde.
Ich habe noch nichts getan, weil ich mir der Rechte nicht sicher bin und im Fall einer Gewerbeanmeldung direkt aus dem ALG 1 Bezug bin.

LG sarita
winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8275
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Gründungszuschuss

Beitrag von winterspaziergang »

sarita hat geschrieben: 11.03.21, 19:40 Danke nochmal! So dachte ich auch bis mir im Gründerseminar genau das Gegenteil gesagt wurde.
Ich habe noch nichts getan, weil ich mir der Rechte nicht sicher bin und im Fall einer Gewerbeanmeldung direkt aus dem ALG 1 Bezug bin.

LG sarita
von wem war das Seminar und was sagt die Agentur für Arbeit - die den Zuschuss bewilligen würde dazu? Natürlich wäre man raus, wenn/sobald man den Gründungszuschuss bekommt.

Die reine Gewerbeanmeldung kann es nicht sein, denn davon weiß/erfährt die Agentur ja nichts, also kann Anmeldung nicht gleich "direkt raus aus ALG I sein".

Die Anmeldung besagt auch nichts, was die Einstellung von ALG-I rechtfertigen würde. Jemand kann weiter arbeitssuchend sein und für irgendwas nebenher einen Gewerbeschein beantragen. Man sollte also bei der Agentur selbst nach dem Ablauf fragen.
sarita
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 27.07.09, 19:15

Re: Gründungszuschuss

Beitrag von sarita »

winterspaziergang hat geschrieben: 11.03.21, 20:57 Man sollte also bei der Agentur selbst nach dem Ablauf fragen.
Ja, vielleicht war ich nicht deutlich, aber ich habe eben die 2 Infos von der Agentur für Arbeit. Wem soll ich nun glauben? Ich kann ja mal versuchen das schriftlich zu bekommen. :D

LG sarita
winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8275
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Gründungszuschuss

Beitrag von winterspaziergang »

sarita hat geschrieben: 17.03.21, 00:01
winterspaziergang hat geschrieben: 11.03.21, 20:57 Man sollte also bei der Agentur selbst nach dem Ablauf fragen.
Ja, vielleicht war ich nicht deutlich, aber ich habe eben die 2 Infos von der Agentur für Arbeit. Wem soll ich nun glauben? Ich kann ja mal versuchen das schriftlich zu bekommen. :D

LG sarita
Besser wäre es, dann kann man es selbst nachlesen oder jemand zum Lesen geben. Kann sein, dass man widersprüchliche Info erhalten hat, kann aber sein, dass man das missverstanden hat.

Wenn jemand sagt "sobald Sie den Gründungszuschuss erhalten, sind Sie aus ALG-I" raus, heißt das ja nicht, dass man kein Geld hat, sondern, dass das nun einen anderen Namen hat und unter anderen Voraussetzungen läuft.

Der Ablauf dürfte doch sein, dass man einen Antrag stellt oder das anmeldet und anschließend alle notwendigen Unterlagen- die man vorher schon zusammenstellen sollte- einreicht. Dann wird geprüft und bewilligt oder eben nicht.
Das Vorhaben selbst sollte nicht davon abhängen, dass Geld von der Agentur fließt, darauf darf der Business Plan nicht bauen.
Antworten