ArbeitGEBER und 3G

Moderator: FDR-Team

Antworten
Almizilero
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 19
Registriert: 07.11.06, 21:17

ArbeitGEBER und 3G

Beitrag von Almizilero »

Alle sprechen nur von den Arbeitnehmern. Aber wie sieht es aus, wenn ein Arbeitgeber in einem kleinen Betrieb der einzig Ungeimpfte ist? Darf der dann ohne Test nicht in seine eigene Firma? Und wer sollte ihn daran hindern, außer die höchst unwahrscheinliche Stichprobe des Gesundheitsamtes?
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21162
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: ArbeitGEBER und 3G

Beitrag von FM »

Ist doch ganz ausdrücklich geregelt:

https://www.gesetze-im-internet.de/ifsg/__28b.html

"Arbeitgeber und Beschäftigte dürfen Arbeitsstätten, in denen physische Kontakte von Arbeitgebern und Beschäftigten untereinander oder zu Dritten nicht ausgeschlossen werden können, nur betreten ..."

Ein Verbot gilt nicht erst dann, wenn ein Polizist gerade vorbeikommt.
ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6712
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: ArbeitGEBER und 3G

Beitrag von ExDevil67 »

In der Praxis dürfte es in der Tat keinen geben der den Chef im ersten Schritt daran hindert ohne G-Nachweis seine Firma zu betreten. Aber, wenn jemand kontrollieren kommt wird's teuer. AFAIK sind Bußgelder bis 25T € im Raum und zwar für AN und AG.
Wie wäre das eigentlich bei Selbstständigen? Könnte man denen 2 Bußgelder aufdrücken jeweils für ihre Rolle als AG und AN? Ich betrete ja als Person ohne Nachweis den Betrieb und lasse es in Personalunion zu das jemand ohne G-Nachweis meinen Betrieb betritt.
matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 24187
Registriert: 07.06.05, 21:10

Re: ArbeitGEBER und 3G

Beitrag von matthias. »

ExDevil67 hat geschrieben: 24.11.21, 11:54 In der Praxis dürfte es in der Tat keinen geben der den Chef im ersten Schritt daran hindert ohne G-Nachweis seine Firma zu betreten. Aber, wenn jemand kontrollieren kommt wird's teuer. AFAIK sind Bußgelder bis 25T € im Raum und zwar für AN und AG.
Es wird an vielen Stellen so sein, dass erst was passiert wenn wirklich konktolliert wird. Deshalb sind die Bußgelder auch so hoch um da entsprechend abzuschrecken.

Ich seh dann auch schon die Schlagzeilen wo gejammert wird, dass Existenzen zerstört werden weil man ja nur einmal kurz.........
Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6995
Registriert: 15.02.08, 02:19

Re: ArbeitGEBER und 3G

Beitrag von Oktavia »

Könnte ja auch Anzeigen durch AN, Kunden oder Nachbarn geben... da muss man nicht warten bis zufällig eine Kontrolle kommt. :wink:
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21162
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: ArbeitGEBER und 3G

Beitrag von FM »

Und dann gibt es noch eine Lücke: der Solo-Selbständige. Er ist weder Arbeitgeber noch Arbeitnehmer, hat aber ähnliche Kontakte (z.B. der Rechtsanwalt oder Handwerker ohne Angestellte).

Ba-Wü hat diese Lücke erkannt und landesrechtlich geschlossen:
https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/ser ... regierung/
§ 18
Antworten