Unsachgemäße Arbeitssituation?

Moderator: FDR-Team

Questions
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 114
Registriert: 28.08.20, 21:43

Unsachgemäße Arbeitssituation?

Beitrag von Questions »

Guten Abend,

beschrieben wird eine fiktive Arbeitssituation, wo der fiktive AN an der Rezeption/Empfang tätig ist. Sporadisch wurde wegen Krankheit eines Sachbearbeiters mal ausgeholfen und Aufträge ins Bestellsystem gegeben. Der Sachbearbeiter ist mittlerweile wieder da, die erteilten Aufträge liegen aber weiterhin alle! beim fiktiven AN zur Bearbeitung. Der fiktive AN hat bereits Zweifel geäussert, dass Bestellungen nicht an die Rezeption gehören und dort auch nicht bearbeitet werden können in dem Umfang. Kann es rechtmässig sein, dass der Sachbearbeiter die Aufträge an die Rezeption leitet, wenn im Vertrag steht "andere zumutbare und dem Bereich zuzuordnende Tätigkeiten können im Rahmen der Tätigkeit als Rezeptionist/in übertragen werden"?
Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5764
Registriert: 01.06.07, 18:45
Wohnort: Wehringen

Re: Unsachgemäße Arbeitssituation?

Beitrag von Elektrikör »

Hallo,

Es ist erstmal DAS zu tun, was der Chef sagt.

Was sagt er denn?
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet
Questions
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 114
Registriert: 28.08.20, 21:43

Re: Unsachgemäße Arbeitssituation?

Beitrag von Questions »

Der Chef sagt, dass das der Auftragssachbearbeiter machen muss. An der Rezeption kann er es aber auch abgeben. Gehören Bestellungen/Aufträge nicht eindeutig zum Sachbearbeiter?
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21496
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Unsachgemäße Arbeitssituation?

Beitrag von FM »

Das kann man so oder so regeln.
matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 24215
Registriert: 07.06.05, 21:10

Re: Unsachgemäße Arbeitssituation?

Beitrag von matthias. »

Rein rechtlich kann man als AN so gut wie keine Arbeit verweigern.

Die Diskussion: Dafür wurde ich nicht eingestellt. Das steht nicht in meinen Arbeitsvertrag....

kann man sich in 99% der Fälle sparen (weil da halt zu 99% der Satz von den zumutbaren Aufgaben drin steht und eine zumutbare Aufgabe kann selbst Schneeschippen sein, wenn Not am Mann ist und morgens 1 m Schnee vor der Tür liegt).

Und da die Sachen ja bearbeitet werden, hat der Rezeptionist ja auch offensichtlich Zeit.

Hat er keine Zeit dafür, dann bleiben die halt liegen bis man seine eigentliche Aufgabe erfüllt hat. :devil:
Chavah
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8979
Registriert: 06.02.05, 10:23

Re: Unsachgemäße Arbeitssituation?

Beitrag von Chavah »

Die Arbeitsverträge sind in der Regel so gefasst, dass auch ein weites Tätigkeitsfeld abgedeckt ist. Weil es anders im Arbeitsalltag einfach nicht geht, man kann den Aufgabenbereich doch nur in Jobs einfachster Art wirklich sauber eingrenzen. Der Arbeitsvertrag hier gibt nach meiner Meinung durchaus auch die Bearbeitung von Bestellungen/Aufträgen her.

Eine ganz andere Frage ist, ob der eigentliche Sachbearbeiter die Vorgänge dem Rezeptionisten einfach auf den Tisch knallen darf zur Bearbeitung. Wer für die Arbeitseinteilung zuständig ist.

Chavah
blackylein
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 561
Registriert: 30.10.06, 17:18

Re: Unsachgemäße Arbeitssituation?

Beitrag von blackylein »

Questions hat geschrieben: 02.12.21, 21:32 Der Chef sagt, dass das der Auftragssachbearbeiter machen muss. An der Rezeption kann er es aber auch abgeben. Gehören Bestellungen/Aufträge nicht eindeutig zum Sachbearbeiter?
Wenn der Auftragssachbearbeiter 2 Monate krank ist, werden dann keine Bestellungen mehr bearbeitet?
Es kann gute Gründe geben, dass der Rezeptionist die laufenden Aufträge fertig bearbeitet. Jedoch der Auftragssachbearbeiter die neu ankommenden wieder macht.
Questions
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 114
Registriert: 28.08.20, 21:43

Re: Unsachgemäße Arbeitssituation?

Beitrag von Questions »

Danke für die Antworten.

Das Aushelfen ist absolut nachvollziehbar und machbar. Es ist zeitlich begrenzt. Auch ist es in der fiktiven Beschreibung in Ordnung, wenn an der Rezeption nichts los ist.

Auf die lange Bahn können Aufträge nicht geschoben werden.

Kann es gerechtfertigt sein aus diesem Grund den eigentlichen Bereich an der Rezeption zu vernachlässigen?
Questions
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 114
Registriert: 28.08.20, 21:43

Re: Unsachgemäße Arbeitssituation?

Beitrag von Questions »

blackylein hat geschrieben: 03.12.21, 11:14
Questions hat geschrieben: 02.12.21, 21:32 Der Chef sagt, dass das der Auftragssachbearbeiter machen muss. An der Rezeption kann er es aber auch abgeben. Gehören Bestellungen/Aufträge nicht eindeutig zum Sachbearbeiter?
Wenn der Auftragssachbearbeiter 2 Monate krank ist, werden dann keine Bestellungen mehr bearbeitet?
Es kann gute Gründe geben, dass der Rezeptionist die laufenden Aufträge fertig bearbeitet. Jedoch der Auftragssachbearbeiter die neu ankommenden wieder macht.
Wenn dem so wäre wäre es nachvollziehbar.
Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5764
Registriert: 01.06.07, 18:45
Wohnort: Wehringen

Re: Unsachgemäße Arbeitssituation?

Beitrag von Elektrikör »

Hallo,
Questions hat geschrieben: 03.12.21, 18:33 Kann es gerechtfertigt sein aus diesem Grund den eigentlichen Bereich an der Rezeption zu vernachlässigen?
Das fragt man seinen Vorgesetzten, nicht ein anonymes Forum


MfG
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet
Questions
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 114
Registriert: 28.08.20, 21:43

Re: Unsachgemäße Arbeitssituation?

Beitrag von Questions »

Danke für die Antworten :daumenhoch
matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 24215
Registriert: 07.06.05, 21:10

Re: Unsachgemäße Arbeitssituation?

Beitrag von matthias. »

Questions hat geschrieben: 03.12.21, 18:33 Kann es gerechtfertigt sein aus diesem Grund den eigentlichen Bereich an der Rezeption zu vernachlässigen?
Es gibt im Grunde das Werkzeug der Überlastungsanzeige.

Man kann dem Chef ( schriftlich oder mündlich) mitteilen, dass man evtl. davon ausgeht, dass man nicht alle Arbeit schafft oder wenn man das nicht zugeben will, kann man auch z.b. nachfragen, welche Tätigkeiten Priorität haben und welche man zuerst machen soll.
Questions
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 114
Registriert: 28.08.20, 21:43

Re: Unsachgemäße Arbeitssituation?

Beitrag von Questions »

Danke nochmals :daumenhoch.
:liegestuhl:
Questions
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 114
Registriert: 28.08.20, 21:43

Re: Unsachgemäße Arbeitssituation?

Beitrag von Questions »

Aus reinem Interesse noch eine Rückfrage. Was, wenn der Chef trotzalledem drauf besteht, dass es so laufen soll?

:thanksalot
Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5764
Registriert: 01.06.07, 18:45
Wohnort: Wehringen

Re: Unsachgemäße Arbeitssituation?

Beitrag von Elektrikör »

Dann macht man es so
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet
Antworten