Urlaub bei zwei Teilzeitjobs

Moderator: FDR-Team

Oktavia
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7057
Registriert: 15.02.08, 02:19

Urlaub bei zwei Teilzeitjobs

Beitrag von Oktavia »

Frau X arbeitet seit Jahren bei zwei Arbeitgebern. Bei dem einen Vormittags bei dem anderen am Nachmittag. Bisher klappte es sehr gut den Urlaub jeweils gleichzeitig zu nehmen. Nun hat jedoch ein Arbeitgeber seinen Betriebsurlaub um 2 Wochen nach hinten verlegt. Leider gibt es so in diesem Jahr keine zwei zusammenhängenden Wochen Urlaub weil sie durchgängig arbeiten muss und jeweils nur den haben Tag frei hat. Und natürlich gibt es keine Betriebsräte und auch keinen Kündigungsschutz (Kleinbetriebe).
Ist das wirklich so rechtens?
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR
ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7295
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Urlaub bei zwei Teilzeitjobs

Beitrag von ExDevil67 »

Das dürfte einzig das Problem des AN sein das hier die Synchronisation der 2 Tätigkeiten nicht klappt. Jeder AG für sich erfüllt ja die Forderung nach 2 Wochen Urlaub am Stück.
Oktavia
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7057
Registriert: 15.02.08, 02:19

Re: Urlaub bei zwei Teilzeitjobs

Beitrag von Oktavia »

ExDevil67 hat geschrieben: 29.07.22, 11:35 Das dürfte einzig das Problem des AN sein das hier die Synchronisation der 2 Tätigkeiten nicht klappt. Jeder AG für sich erfüllt ja die Forderung nach 2 Wochen Urlaub am Stück.
Letztendlich wird es wohl zum problem der Krankenkasse wenn Frau X wie zu befürchten nach mehr als 1 Jahr ohne Pause zusammenklappt.
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR
MGH
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 478
Registriert: 07.01.05, 11:47
Wohnort: Region München

Re: Urlaub bei zwei Teilzeitjobs

Beitrag von MGH »

Grundsätzlich müsste Sie ja über die 2 Wochen hinaus weitere Urlaubstage haben, und nicht immer stehen betriebliche Belange entgegen, das ein Arbeitnehmer Urlaub an seinem Wunschtermin nimmt. somit sollte es schon Zeit geben, um zu regenerieren...
Es war eher bisher ein Glücksfall, das zwei Betreibe über die Jahre immer die gleichen Wochen Betriebsurlaub gemacht haben. Die Sommerferien sind ja 6 Wochen lang....
Oktavia
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7057
Registriert: 15.02.08, 02:19

Re: Urlaub bei zwei Teilzeitjobs

Beitrag von Oktavia »

Ja, sie hat weitere 2 Wochen Urlaubsanspruch. Leider funktioniert es auch da nicht und unsere hypotische Frau X hat jetzt schon seit einem Jahr keinen ganzen Tag Urlaub gehabt. Trotz Arbeitskräftemangel hatte sie bisher keinen Erfolg dabei eine volle Stelle zu bekommen weil sie zu alt wäre... 11 Jahre vor offiziellem Rentenbeginn :roll:
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 27556
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Urlaub bei zwei Teilzeitjobs

Beitrag von ktown »

So ärgerlich es für die AN ist aber dieses Koordinierungsproblem hat sie zu lösen. Angriffspunkt wäre max. der §7 Abs. 1 BUrlG. Demnach soll der Arbeitgeber grundsätzlich den Wünschen des Arbeitnehmers nach Urlaubsgewährung innerhalb eines bestimmten Zeitraumes nachkommen.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Heiko66
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1029
Registriert: 23.10.20, 11:05

Re: Urlaub bei zwei Teilzeitjobs

Beitrag von Heiko66 »

Ich verstehe das Problem gar nicht. Unabhängig von der Lage des Urlaubs ändert sich doch die zu erbringenden Arbeitsstunden übers Jahr gesehen nicht.
Letztendlich wird es wohl zum problem der Krankenkasse wenn Frau X wie zu befürchten nach mehr als 1 Jahr ohne Pause zusammenklappt.
Das Problem existiert daher nicht (oder es existiert in gleicher Form wenn der Urlaub anders verteilt liegt.) Die Arbeitsbelastung ändert sich nicht. Die Arbeitsbelastung ist genauso Fix wie die Stunden Freizeit die die AN zur Erholung zur Verfügung hat.
Oktavia
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7057
Registriert: 15.02.08, 02:19

Re: Urlaub bei zwei Teilzeitjobs

Beitrag von Oktavia »

Heiko66 hat geschrieben: 29.07.22, 16:18 Ich verstehe das Problem gar nicht. Unabhängig von der Lage des Urlaubs ändert sich doch die zu erbringenden Arbeitsstunden übers Jahr gesehen nicht.
Letztendlich wird es wohl zum problem der Krankenkasse wenn Frau X wie zu befürchten nach mehr als 1 Jahr ohne Pause zusammenklappt.
Das Problem existiert daher nicht (oder es existiert in gleicher Form wenn der Urlaub anders verteilt liegt.) Die Arbeitsbelastung ändert sich nicht. Die Arbeitsbelastung ist genauso Fix wie die Stunden Freizeit die die AN zur Erholung zur Verfügung hat.
Doch, das Problem existiert. Warum wohl hätte ein Arbeitgeber Probleme mit der BG wenn er jemandem immer nur halbe Tage Urlaub gewähren würde? Da bekommt ein Arbeitgeber ja schon Ärger wenn es nicht zwei Wochen ganztägig am Stück wären...
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR
Heiko66
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1029
Registriert: 23.10.20, 11:05

Re: Urlaub bei zwei Teilzeitjobs

Beitrag von Heiko66 »

Warum wohl hätte ein Arbeitgeber Probleme mit der BG wenn er jemandem immer nur halbe Tage Urlaub gewähren würde?
Vielleicht weil das BurlG keine halben Tage Urlaub kennt?
ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7295
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Urlaub bei zwei Teilzeitjobs

Beitrag von ExDevil67 »

Heiko66 hat geschrieben: 29.07.22, 16:18 Das Problem existiert daher nicht (oder es existiert in gleicher Form wenn der Urlaub anders verteilt liegt.) Die Arbeitsbelastung ändert sich nicht. Die Arbeitsbelastung ist genauso Fix wie die Stunden Freizeit die die AN zur Erholung zur Verfügung hat.
Doch da exisitiert ein Problem. Nämlich das ich meine Freizeit ganz anders planen kann / muss wenn ich (nicht) immer im Kopf behalten muss das ich bis / zur Zeit X bei meiner Arbeit bin / sein muss.
Versuchen Sie mal in den Urlaub zu fahren wenn Sie immer nur den halben Tag frei haben. Und nein, eine Woche halbe Tage zu Hausen haben nicht nicht den gleichen Erholungswert wie eine Woche komplett frei in der ich auch noch wegfahren kann.
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 22130
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Urlaub bei zwei Teilzeitjobs

Beitrag von FM »

Oktavia hat geschrieben: 29.07.22, 17:16 Doch, das Problem existiert. Warum wohl hätte ein Arbeitgeber Probleme mit der BG wenn er jemandem immer nur halbe Tage Urlaub gewähren würde? Da bekommt ein Arbeitgeber ja schon Ärger wenn es nicht zwei Wochen ganztägig am Stück wären...
Die BG hat damit nichts zu tun, die ist für Leistungen bei Arbeitsunfällen und für Unfallverhütung zuständig. Das Urlaubsrecht ist Zivilrecht, zur Durchsetzung muss man beim Arbeitsgericht klagen.

Bei der Interessensabwägung nach § 7 Abs. 1 BUrlG ist der Urlaub beim anderen Arbeitgeber natürlich ein wichtiger Grund, aber jeder der beiden Arbeitgeber kann immer sagen "dann soll der andere Arbeitgeber sich eben danach richten, wann sie bei mir Urlaub hat". Man müsste wohl beide AG gemeinsam verklagen. Nur dann kann das Urteil gegen beide wirken.

Übrigens ist an Urlaubstagen eine anderweitige Erwerbstätigkeit verboten, wenn sie dem Urlaubszweck widerspricht: https://www.gesetze-im-internet.de/burlg/__8.html Es gibt zwar die Meinungen, ein Verstoß gegen diese Bestimmung hätte keinerlei Rechtsfolgen und es würde auch gar nicht gelten für dauerhafte Zweitbeschäftigungen, aber aus dem Gesetzestext ergibt sich das nicht. Selbst falls Gerichte das so gesehen haben sollten (müsste man nachsehen), ist kein anderes Gericht an diese Meinung gebunden.
Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2945
Registriert: 02.07.08, 18:42

Re: Urlaub bei zwei Teilzeitjobs

Beitrag von Niemand2000 »

Frau X ist somit doppelt "gearscht", sie hat keinen Anspruch auf halbe Urlaubstage und theoretisch kann man ihr die Teilzeitbeschäftigung bei der anderen Stelle untersagen.
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 22130
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Urlaub bei zwei Teilzeitjobs

Beitrag von FM »

Niemand2000 hat geschrieben: 29.07.22, 19:50 und theoretisch kann man ihr die Teilzeitbeschäftigung bei der anderen Stelle untersagen.
Nur in seltenen Ausnahmefällen, z.B. wenn die lutherische Pfarrerin nebenbei als Imamin bei der Moschee arbeitet.
ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7295
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Urlaub bei zwei Teilzeitjobs

Beitrag von ExDevil67 »

Niemand2000 hat geschrieben: 29.07.22, 19:50 Frau X ist somit doppelt "gearscht", sie hat keinen Anspruch auf halbe Urlaubstage
Welche halben Urlaubstage? Jeder AG für sich gewährt ihr einen vollen Urlaubstag bezogen auf ihren dortigen Stundenumfang.
Ich vermute schlicht das diese Kombination aus zwei zeitlich gleichwertigen Teilzeitjobs nirgends vorgesehen ist und die üblichen Regelungen und Urteile nicht 1:1 übertragen werden können.
Chavah
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 9222
Registriert: 06.02.05, 10:23

Re: Urlaub bei zwei Teilzeitjobs

Beitrag von Chavah »

ExDevil, volle Zustimmung. Es gibt in Deutschland keine Urlaube auf Stundenbasis, sondern auf Basis der gearbeiteten Tage, einerlei, ob an einem Arbeitstag eine Stunde oder 10 Stunden gearbeitet werden. Wenn die Betroffene zwei gleichwertige Arbeitsverhältnisse hat, also in jeder Stelle halbtägig an fünf Tagen tätig ist, dann hat sie einen Anspruch auf die Anzahl der Urlaubstage wie eben ein Mitarbeiter, der vollzeitig täglich seine 8 Stunden oder mehr schafft.

Wir haben hier also ein Koordinationsproblem. Zwar hat der Arbeitgeber oder haben die Arbeitgeber hier auf die sozialen Belange der Mitarbeiterin Rücksicht zu nehmen und diese, soweit wie möglich, in die Urlaubsplanung einzubeziehen. Ist natürlich immer schwierig, das zu gewichten. Aber ich denke mal, dass bei der sehr speziellen Konstellation beiden Arbeitgebern eine Urlaubsbewilligung von 2 Wochen im Jahr zur selben Zeit zumutbar wäre.
Antworten