Impfpflicht

politische Aspekte von Rechtsprechung und Gesetzesvorhaben; rechtliche Aspekte von politischem Agieren

Moderator: FDR-Team

Wilfried
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: 30.01.06, 19:36

Re: Impfpflicht

Beitrag von Wilfried »

windalf hat geschrieben:
06.11.19, 20:21
Das haben schon andere gemact. Kauf Dir die ISO 31000 wenn du das spannend findest...
ISO 31000, das ist der Knaller, das kannte ich nicht, sonst hätte ich meine Worte anders gewählt. 1:0 für dich.

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2710
Registriert: 22.06.05, 23:24

Re: Impfpflicht

Beitrag von Celestro »

windalf hat geschrieben:
06.11.19, 20:21
Doch weil du das vom Esoteriker geschriebene zitierst und dann mutmaßt was er gemeint haben könnte obwohl er etwas anderes geschrieben hat. Das ist nichts anderes als raten...
Ich habe nicht gemutmaßt. Mir war klar, was er meinte.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20872
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Impfpflicht

Beitrag von Tastenspitz »

Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Wilfried
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: 30.01.06, 19:36

Re: Impfpflicht

Beitrag von Wilfried »

Und die, die es nicht wollen, haben leider keine Lobby :christmas

windalf
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15295
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Impfpflicht

Beitrag von windalf »

Wilfried hat geschrieben:
14.11.19, 16:44
Und die, die es nicht wollen, haben leider keine Lobby :christmas
Na doch die AfD. Jetzt kann auch der ganz linke Bürger AFD wählen, wenn ihm die beiden Themen Rundfunkgebühr und Impfflicht abschaffen besonders wichtig sind...
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20872
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Impfpflicht

Beitrag von Tastenspitz »

Evariste hat geschrieben:
05.11.19, 19:33
Was die WHO meint: in bestimmten Ländern treten die Masern nach wie vor regelmäßig auf. In anderen Ländern nicht mehr oder nur noch ausnahmsweise (z. B. wenn ein Besucher aus Deutschland den Virus mitbringt).
Wenn alle in dem anderen Land geimpft sind, warum dann der Ausbruch?
Evariste hat geschrieben:
05.11.19, 19:33
Definition von "endemisch"
Konstantes zirkulieren kann ich bei den kleinen Ansteckungszahlen nun gar nicht feststellen.
Evariste hat geschrieben:
05.11.19, 19:33
Die Impfquote liegt aktuell bereits bei mehr als 90%.
Das sind die neu geimpften eines jeden Jahrgangs. Nimmt man die fehlenden 5 - 10 % aller Jahrgänge, die in KiTa´s, KiGa´s Schulen usw. als Kind oder Personal junger als BJ. 1970 rumläuft, hat man schnell die eine oder andere Million an Personen beieinander.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2710
Registriert: 22.06.05, 23:24

Re: Impfpflicht

Beitrag von Celestro »

windalf hat geschrieben:
14.11.19, 16:46
Na doch die AfD. Jetzt kann auch der ganz linke Bürger AFD wählen, wenn ihm die beiden Themen Rundfunkgebühr und Impfflicht abschaffen besonders wichtig sind...
1.) Grüne / Linke haben sich enthalten

2.) Ein linker Bürger, der die AFD wählt ist ein Widerspruch in sich. Entweder ist es ein linker Bürger, oder er wählt die AFD. Aber wer wegen dieser 2 Themen von den Linken zur AFD wechselt ist kein linker Bürger gewesen.

Wilfried
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: 30.01.06, 19:36

Re: Impfpflicht

Beitrag von Wilfried »

windalf hat geschrieben:
14.11.19, 16:46
wenn ihm die beiden Themen Rundfunkgebühr und Impfflicht abschaffen besonders wichtig sind..
Schlecht vergleichbar: die Rundfunkgebühr muss ich zwar bezahlen, aber ich kann entscheiden, ob ich die angebotene Leistung annehmen will

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2710
Registriert: 22.06.05, 23:24

Re: Impfpflicht

Beitrag von Celestro »

Wilfried hat geschrieben:
14.11.19, 17:03
Schlecht vergleichbar: die Rundfunkgebühr muss ich zwar bezahlen, aber ich kann entscheiden, ob ich die angebotene Leistung annehmen will
das wäre eher ein Grund von "gut vergleichbar" zu sprechen. Beides will ich ggf. nicht und muss es doch ....

Wilfried
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: 30.01.06, 19:36

Re: Impfpflicht

Beitrag von Wilfried »

du musst aber kein Radio hören und auch nicht ins TV schauen !

Evariste
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3017
Registriert: 31.12.15, 17:20

Re: Impfpflicht

Beitrag von Evariste »

Tastenspitz hat geschrieben:
14.11.19, 16:53
Evariste hat geschrieben:
05.11.19, 19:33
Was die WHO meint: in bestimmten Ländern treten die Masern nach wie vor regelmäßig auf. In anderen Ländern nicht mehr oder nur noch ausnahmsweise (z. B. wenn ein Besucher aus Deutschland den Virus mitbringt).
Wenn alle in dem anderen Land geimpft sind, warum dann der Ausbruch?
Wer hat was von einem Ausbruch gesagt. Wenn ein Deutscher in die USA einreist und kurz danach erkrankt, zählt das natürlich nicht als "Masernfall in D", sondern als "Masernfall in den USA". Und sind auch in diesen Ländern nicht "alle" geimpft, das geht schon aus medizinischen Gründen nicht. Aber es sind genügend geimpft, dass die Krankheit nicht mehr innerhalb des Landes weitergegeben wird.
Tastenspitz hat geschrieben:
14.11.19, 16:53
Konstantes zirkulieren kann ich bei den kleinen Ansteckungszahlen nun gar nicht feststellen.
Und wie anders kommen die Ansteckungen dann zustande? Man kann sich nur bei anderen erkrankten Menschen anstecken.
Tastenspitz hat geschrieben:
14.11.19, 16:53
Evariste hat geschrieben:
05.11.19, 19:33
Die Impfquote liegt aktuell bereits bei mehr als 90%.
Das sind die neu geimpften eines jeden Jahrgangs. Nimmt man die fehlenden 5 - 10 % aller Jahrgänge, die in KiTa´s, KiGa´s Schulen usw. als Kind oder Personal junger als BJ. 1970 rumläuft, hat man schnell die eine oder andere Million an Personen beieinander.
Ok, dann war mein Argument nicht so gut. Kurzfristig könnte die Impfung also zu einer Umsatzsteigerung führen.
Zuletzt geändert von Evariste am 14.11.19, 17:42, insgesamt 1-mal geändert.

Evariste
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3017
Registriert: 31.12.15, 17:20

Re: Impfpflicht

Beitrag von Evariste »

Wilfried hat geschrieben:
14.11.19, 17:18
du musst aber kein Radio hören und auch nicht ins TV schauen !
In der Praxis gestaltet sich das aber sehr schwierig, Radio und Fernsehen sind allgegenwärtig...

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2710
Registriert: 22.06.05, 23:24

Re: Impfpflicht

Beitrag von Celestro »

Wilfried hat geschrieben:
14.11.19, 17:18
du musst aber kein Radio hören und auch nicht ins TV schauen !
Richtig! Aber es geht ja um "was will man nicht". Und das ist bei der Rundfunkgebühr eben "das Bezahlen". Es ist also durchaus vergleichbar, denn in beiden Fällen muss man tun, was man nicht will.

Wilfried
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: 30.01.06, 19:36

Re: Impfpflicht

Beitrag von Wilfried »

Stimmt ! Rundfunk bezahlen ist schon so zur Gewohnheit geworden - irgendwann wird es mit der Impfpflicht auch so werden.

Also doch AfD wählen ?

wie können wir das noch besser allgemein differenzieren: Den Schaden am Inhalt des eigenen Geldbeutels und den Schaden am eigenen Körper ?

windalf
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15295
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Impfpflicht

Beitrag von windalf »

Celestro hat geschrieben:
14.11.19, 17:01
windalf hat geschrieben:
14.11.19, 16:46
Na doch die AfD. Jetzt kann auch der ganz linke Bürger AFD wählen, wenn ihm die beiden Themen Rundfunkgebühr und Impfflicht abschaffen besonders wichtig sind...
1.) Grüne / Linke haben sich enthalten

2.) Ein linker Bürger, der die AFD wählt ist ein Widerspruch in sich. Entweder ist es ein linker Bürger, oder er wählt die AFD. Aber wer wegen dieser 2 Themen von den Linken zur AFD wechselt ist kein linker Bürger gewesen.
zu 1) Eben und nicht dagegen gestimmt...

zu 2) Ein linker Bürger macht sich nicht daran fest wenn er wählt sondern das er bestimmte linke Ansichten zu bestimmten Themen vertritt. Er wählt dann den der ihn in diesen ihm am wichtigsten Themen am besten vertritt. Die AfD hat (wie auch andere Parteien) eben auch linke Ansätze (und scheinbar werden es immer mehr). Völlig unverständlich, warum Linke/Grüne mit einer Enthaltung noch mehr Linkswähler bei diesem Thema verärgern und die AfD zu diesem Thema die einzige Partei ist, die im Ergebnis wirklich links ist (aus welchen Gründen auch immer).

Dieses ganze eine echter Linker wählt nicht AfD und ein echter Rechter nicht die Linken ist sowieso Blödsinn. Wenn noch irgendjemanden Inhalte wichtiger sind als irgendwelche "Fraktionsdisziplinen" dann doch wohl dem Wähler. Der wählt nicht irgendjemanden weil die Partei links oder rechts ist sondern einfach weil er glaubt Partei x vertritt meine Interessen am wenigstens schlecht oder aber er wählt einfach die Partei bei der er weiß die anderen die schonmal nicht seine Interessen vertreten ärgern sich darüber am meisten, wenn er sein Kreuz bei der AfD macht...

Die CDU scheint von SIcherheitspolitik mal abgesehen die neue SPD zu sein, daher brauch die SPD niemand mehr und die AfD fängt alle die auf, die eigentlich die frühere CDU wählen wollten...

Naja zumindest bei dem Thema Impflicht kann ich ja mal für mich sagen. Toll Groko, dass ihr überhaupt mal was hinbekommen habt. Leider nur für Masern und leider auch nur für Kinder und ein paar ausgewählte Erwachsene und auch leider nur ein Bußgeld für verweigerer aber das könnte man ja noch ändern und ist erstmal ein Schritt in die richtige Richtung.
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Antworten