Nur noch 25 m^5

politische Aspekte von Rechtsprechung und Gesetzesvorhaben; rechtliche Aspekte von politischem Agieren

Moderator: FDR-Team

windalf
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15290
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Nur noch 25 m^5

Beitrag von windalf »

http://www.n-tv.de/politik/Hartz-IV-Emp ... 16976.html

Das wäre doch endlich mal eine Reform, die den Anreiz zur Arbeitsaufnahme vermutlich deutlich erhöht.
Die "Arbeitsgruppe Standards" habe in ihrem Zwischenbericht zahlreiche weitere Sparideen gesammel
Ich hätte da auch ganz viele Sparideen :devil:
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20688
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Nur noch 25 m^5

Beitrag von Tastenspitz »

Die Zahlstelle bei der ARGE in´s oberste Stockwerk verlegen und den Aufzug ausbauen? :wink:
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Jean-Paul-der-1
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 21.07.10, 21:56

Re: Nur noch 25 m^5

Beitrag von Jean-Paul-der-1 »

windalf hat geschrieben:Ich hätte da auch ganz viele Sparideen :devil:
Zu diesem Thema passt nachfolgender Link
http://www.evangelisch.de/themen/wirtsc ... ocken20354

0Klaus
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3106
Registriert: 30.12.04, 17:17

Re: Nur noch 25 m^5

Beitrag von 0Klaus »

Ich würde eine generelle Pauschalierung vornehmen. Die Länder oder die örtlichen Träger legen eine Miete fest, die jeder bekommt, egal ob er unter einer
Brücke schläft oder in einem Hotel. Lediglich bei atypischen Umständen kommt eine Erstattung der tatsächlichen Kosten in Betracht (Notwendigkeit einer behindertengerechten Wohnung).

Wohnkosten muss man nicht gesondert behandeln, das macht man ja bei Essen auch nicht.

Außerdem würde ich das Wohngeld abschaffen.
mfg
Klaus

windalf
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15290
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Nur noch 25 m^5

Beitrag von windalf »

Ich würde eine generelle Pauschalierung vornehmen.
Ich auch und wenn jemand meint er findet es toll Geld in einer WG zu sparen, ist das auch ok. Wer ist denn der Staat der hier wieder meint vorschreiben zu wollen wie man sein Budget verbrennt...

Wem es dann in Stadt X zu teuer ist, der kann dann ja nach Y umziehen wenn er meint da besser zurecht zu kommen...

Dann nur noch das Bürgergeld einführen und fast sämtliche Fehlanreize auf einen Schlag beseitigen (plus den Großteil der überflüssigen Verwaltung)...
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Adromir
FDR-Moderator
Beiträge: 7030
Registriert: 30.10.05, 09:20
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Nur noch 25 m^5

Beitrag von Adromir »

windalf hat geschrieben:25 m^5
Naja, dafür dürfen sie ja auch in 2 zusätzlichen Dimensionen leben ;)
Geist ist Geil!

Erwin44
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 296
Registriert: 20.01.06, 14:39

Re: Nur noch 25 m^5

Beitrag von Erwin44 »

Ich würde eine Zweitwohnsitzsteuer für unsere schweizer Rennfahrer einführen. Und die Werbegelder, die diese Neuschweizer kassieren, als nicht mehr steuerlich abzugsfähig erklären. :devil:

Wäre es zulässig, da eine kleine Einreisegebühr zu verlangen (so 100.000 Euro pro Grenzübertritt?)

Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6755
Registriert: 15.02.08, 02:19

Re: Nur noch 25 m^5

Beitrag von Oktavia »

0Klaus hat geschrieben:Lediglich bei atypischen Umständen kommt eine Erstattung der tatsächlichen Kosten in Betracht (Notwendigkeit einer behindertengerechten Wohnung).
Du oller Gutmensch du! Irgendwo werden sich doch wohl ebenerdige Brücken finden. Wieso glaubst du, dass behinderungen Nachteilsausgleiche erfordern? Sollen froh sein, wenn der Rolli noch bezahlt wird. Obwohl, ohne Rolli brauchts auch keine Rolliwohnung! :ironie:

Ich frage mich ernsthaft, wo die 25 m/² Wohnungen herkommen sollen. Sowas gibts am Markt doch kaum. Da wird man dann Wohncontainer aufstellen oder alle Harz IV EmpfänerInnen kasernieren wollen/müssen. Hinterher gibts gejammer weil so viele Wohnungen leerstehen. Im Prinzip wird sich für die Kommunen nix ändern weil es keinen passenden Wohnraum gibt. HarzIV EmpfängerInnen werden wenn die Kommune nicht die Möglichkeit hat direkt an die WohnungsbesitzerInnen zu zahlen einfach keinen Wohnraum mehr vermietet bekommen. Egal wie gut die persönliche Diszipin ist...
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR

windalf
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15290
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Nur noch 25 m^5

Beitrag von windalf »

Ich frage mich ernsthaft, wo die 25 m/² Wohnungen herkommen sollen. Sowas gibts am Markt doch kaum
Nur weil es im Moment keinen Markt für gibt. Der würde dann aber kommen...
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18170
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Nur noch 25 m^5

Beitrag von FM »

windalf hat geschrieben:
Ich frage mich ernsthaft, wo die 25 m/² Wohnungen herkommen sollen. Sowas gibts am Markt doch kaum
Nur weil es im Moment keinen Markt für gibt. Der würde dann aber kommen...
Unwahrscheinlich, weil die Landesbestimmungen zur Wohnraumförderung Mindestgrößen vorsehen. Z.B. in Bayern "Die Wohnfläche einer Wohnung muss mindestens 35 m² betragen."

Könnte man zwar auch ändern, aber bis sich das wirklich im Gebäudebestand auswirkt dauert es Jahrzehnte, siehe z.B. Ost- und West-Berlin im Vergleich.

windalf
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15290
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Nur noch 25 m^5

Beitrag von windalf »

Könnte man zwar auch ändern, aber bis sich das wirklich im Gebäudebestand auswirkt dauert es Jahrzehnte, siehe z.B. Ost- und West-Berlin im Vergleich.
Selbst wenn es länger dauert aus meiner Sicht kein Grund es nicht anzugehen...
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

J_Denver
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4669
Registriert: 16.05.06, 21:06
Wohnort: hinterm Deich

Re: Nur noch 25 m^5

Beitrag von J_Denver »

....und das würde auch die Putzfrau treffen, die 38 jahre mehr al 40 Std die Woche arbeitet und dafür 600,00 Euro kassiert. Dann der Spruch von windalf und könnte kotzen. :twisted:
Mitglied im Zentralrat der Luden

carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5360
Registriert: 15.02.06, 16:05

Re: Nur noch 25 m^5

Beitrag von carn »

Adromir hat geschrieben:
windalf hat geschrieben:25 m^5
Naja, dafür dürfen sie ja auch in 2 zusätzlichen Dimensionen leben ;)
Obacht, nur 2 oder 3 Dimensionen erlauben stabile Ellipsenbahnen. Dementsprechend besteht bei einer 5 dimensionalen Wohnung permanent die Geafhr, dass ihre Position relativ zur restlichen Erde nicht stabil ist.

(2 Dimensionen haben andere Nachteile, man kann dann nicht Tuer und Fenster haben.)

windalf
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15290
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Nur noch 25 m^5

Beitrag von windalf »

....und das würde auch die Putzfrau treffen, die 38 jahre mehr al 40 Std die Woche arbeitet und dafür 600,00 Euro kassiert.
Ja und?
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5360
Registriert: 15.02.06, 16:05

Re: Nur noch 25 m^5

Beitrag von carn »

FM hat geschrieben:
Könnte man zwar auch ändern, aber bis sich das wirklich im Gebäudebestand auswirkt dauert es Jahrzehnte, siehe z.B. Ost- und West-Berlin im Vergleich.
Der einzige Grund warum es Jahrzehnte dauern wuerde ist doch die Einschraenkung des Eigentumsrechtes durch Bebauungsplaene. Einfach da die Kommunen zwingen ihre laut Bauplan bebaubare und bebaute Flaeche von 100 auf 100+x% zu erhoehen (In Kommunen, die nicht rechtzeitig neues Bauland deklarieren, wird die Bebauungsplaene ersatzlos gestrichen.) und es wuerde nur wenige Jahre dauern bis die passenden Haeuser stehen. Unterbeschaeftigte bauarbeiter gibts genug.

Antworten