Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

politische Aspekte von Rechtsprechung und Gesetzesvorhaben; rechtliche Aspekte von politischem Agieren

Moderator: FDR-Team

SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3862
Registriert: 07.09.06, 15:05

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von SpecialAgentCooper » 05.01.12, 10:00

Wächter hat geschrieben: Und die Folgen für Deutschland in der Welt? Man muss mal etwas weiter denken, als das bisschen Oppositionpolitik. Das es der BLÖD auf Umsatz ankommt ist klar, dass die Bürger aber wegen solcher Kinderkacke ihr Land in der Welt so schlech aussehen lassen ist traurig.
Ich verstehe jetzt nicht, welchen Vorwurf sich das Volk dabei gefallen lassen sollte - was können wir Wähler dafür, dass wir ein politisches System haben, in dem immer wieder solche inkompetenten Leute in höchste Ämter berufen werden?
Wir wurden in keine Luxusvillen upgegradet und haben uns auch nicht von befreundeten Diamanten- und Schrotthändlern Freundschaftskedite zuschustern lassen.
Ich bin auch weiter der Meinung, der Wulff solle ruhig für seine Pesion die vollen Jahre abarbeiten. Aber das auch in der Gewißheit, dass er bei jedem Bürgerkontakt damit rechnen muß, für den selbstverschuldeten Respektsverlust vor seiner Person und leider wohl auch seinem Amt deutlich kritisiert zu werden. Wenn ich bedenke, dass der damals den Sauerland abgekanzelt hat, könnt ich schon wieder gar nciht so viel essenn...
„Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank!“ (Luis B.)

Hafish
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3798
Registriert: 26.04.06, 16:34

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von Hafish » 05.01.12, 10:16

Schöner Beitrag juggernaut, kann ich so unterschreiben. Auch wenn ich aus NRW komme. ;)

@Redfox: Da haben Sie wohl tiefer gebohrt als ich. Ich hatte nur die Startseiten überflogen...
Zuletzt geändert von Hafish am 05.01.12, 10:17, insgesamt 1-mal geändert.
Kritik kann subjektiv als verletzend empfunden werden und ist daher generell zu unterlassen. - jaeckel
;)

Redfox

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von Redfox » 05.01.12, 10:17

juggernaut hat geschrieben:und welchen anteil hat eigentlich die BLÖD an der demontage ? pressefreiheit oder doch eher pressemacht ?
Pressemacht. Und Tanz auf dem Vulkan für Politiker.

Siehe dazu z.B. hier --> http://www.ftd.de/politik/deutschland/: ... 49204.html
juggernaut hat geschrieben:amerikanische lassen sich unterm schreibtisch schon mal erleichtern
Worüber offenbar aber nur unter bestimmten Bedingungen berichtet wird. Siehe z.B. --> http://www.bpb.de/publikationen/47A65J, ... trend.html

Die deutsche Presse hat sich bisher zurückgehalten. Über Willy Brandt z.B. hätte es diesbezüglich wohl sicher eine Menge zu berichten gegeben. Über Kennedy wohl auch.

John Robie
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2809
Registriert: 03.12.07, 21:20
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von John Robie » 05.01.12, 10:32

@ Hafish
@Redfox: Da haben Sie wohl tiefer gebohrt als ich. Ich hatte nur die Startseiten überflogen...
Ich habe nicht die Muße, dies zu recherchieren, aber es wäre schon interessant, zu erfahren, in welcher Größe und auf welcher Seite sich diese Meldungen in den Druckausgaben besagter Presseorgane fanden.

@ Wächter
Und die Folgen für Deutschland in der Welt?
Wie sollten die denn aussehen?

A propos: Sigmar Gabriel sprch von der drohenden "Staatskrise". Wie soll die bitteschön aussehen?

Freundliche Grüße
-John

Redfox

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von Redfox » 05.01.12, 10:44

John Robie hat geschrieben:Ich habe nicht die Muße, dies zu recherchieren, aber es wäre schon interessant, zu erfahren, in welcher Größe und auf welcher Seite sich diese Meldungen in den Druckausgaben besagter Presseorgane fanden.
Nun, zumindest wohl so, dass der Satz "Mein Eindruck ist in etwa so, dass es das Ausland überhaupt gar nicht interessiert." nicht haltbar ist.

Auf der Internetstartseite der New York Times findet sich jedenfalls nichts --> http://www.nytimes.com/?adxnnl=1&adxnnl ... C43+8SXnoQ wenn ich nichts übersehen habe.
John Robie hat geschrieben:A propos: Sigmar Gabriel sprch von der drohenden "Staatskrise". Wie soll die bitteschön aussehen?
Vielleicht im Sinne von Dr. Jäckel: "Beides unterminiert das ohnehin ständig schwindende Vertrauen in unser spätdemokratisches System." --> http://www.recht.de/phpbb/viewtopic.php ... 7#p1373357

Hafish
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3798
Registriert: 26.04.06, 16:34

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von Hafish » 05.01.12, 10:53

Das dürfte aber schwerlich Wulffs Schuld sein.
Kritik kann subjektiv als verletzend empfunden werden und ist daher generell zu unterlassen. - jaeckel
;)

jaeckel
Administrator
Beiträge: 6234
Registriert: 12.09.04, 17:06
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von jaeckel » 05.01.12, 10:57

Hafish hat geschrieben:Das dürfte aber schwerlich Wulffs Schuld sein.
Meinen Sie Dummheit u./o. Dreistigkeit worauf sich mein "beides" bezog?
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jäckel
www.recht.de

Hafish
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3798
Registriert: 26.04.06, 16:34

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von Hafish » 05.01.12, 11:18

Ich meine das "schwindende Vertrauen in unser spätdemokratisches System".

Das hat ganz andere Ursachen, als der zu einer Affäre aufgebauschte Kredit eines Herrn Wulff.
Kritik kann subjektiv als verletzend empfunden werden und ist daher generell zu unterlassen. - jaeckel
;)

jaeckel
Administrator
Beiträge: 6234
Registriert: 12.09.04, 17:06
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von jaeckel » 05.01.12, 12:11

Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jäckel
www.recht.de

juggernaut
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7050
Registriert: 10.03.09, 20:37
Wohnort: derzeit: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von juggernaut » 05.01.12, 12:38

nun, offenbar fördert unser demokratisches system den politischen karrieristen ohne eigene überzeugungen (also jedenfalls nicht solche, die nicht zuvor mittels meinungsumfragen gecheckt wurden), a la guttenberg. und den feiert das volk immer noch als messias.

jedes volk bekommt die regierung, die es verdient.
juggernaut
Redfox hat geschrieben:Das ist ein Irrtum. Beamte arbeiten nicht. Sondern ... machen sonstwas. Aber arbeiten tun sie nicht.

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12161
Registriert: 21.01.05, 19:42

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von Roni » 05.01.12, 12:44

a la guttenberg. und den feiert das volk immer noch als messias.
Da bin ich mir nicht so sicher, der Lack ist bei dem auch ab. Und ich persönlich wäre froh wenn der weiterhin Amerika missioniert 8)
jedes volk bekommt die regierung, die es verdient.
könnte man meinen, aber wenn oben solche Leute sitzen die man nicht direkt wählen kann hat man eher weniger Einfluss :(

John Robie
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2809
Registriert: 03.12.07, 21:20
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von John Robie » 05.01.12, 13:01

Gabriel laut FOCUS: "Gabriel hat Bundeskanzlerin Angela Merkel aufgefordert, die Eignung von Christian Wulff als Bundespräsident neu zu überprüfen."

Art. 63 GG lautet bekanntlich:
"(1) Der Bundespräsident wird auf Vorschlag des Bundeskanzlers von der Bundesversammlung ohne Aussprache gewählt." :ironie:

Cicero
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7925
Registriert: 24.11.05, 00:33

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von Cicero » 05.01.12, 13:02

Wächter hat geschrieben:
John Robie hat geschrieben:Hallo Roni!

Ich hatte schon früher seinen Rücktritt empfohlen, und ich empfehle ihn weiterhin. Wohler wäre mir dabei, wenn in der Presse nicht Knallchargen als Nachfolger kolportiert würden.

Nachtrag: Henryk M. Broder bringt es auf den Punkt.
http://www.welt.de/debatte/henryk-m-bro ... lchem.html

Freundliche Grüße
-John

Und die Folgen für Deutschland in der Welt? Man muss mal etwas weiter denken, als das bisschen Oppositionpolitik. Das es der BLÖD auf Umsatz ankommt ist klar, dass die Bürger aber wegen solcher Kinderkacke ihr Land in der Welt so schlech aussehen lassen ist traurig.
Die Folgen für die Welt wären beispielsweise, dass wir gegenüber Ländern wie Ungarn den Schutz der Pressefreiheit viel besser anmahnen können, wenn die nicht darauf verweisen können, unser Staatsoberhaupt sei ja auch nicht besser.

Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6628
Registriert: 15.02.08, 02:19

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von Oktavia » 05.01.12, 13:06

Bis gestern ist wohl jeder davon ausgegangen, dass die Aussagen der beiden "zeitungen" stimmen und Wulff die Publikation unterdrücken wollte. Nun behauptet er dass er nur um einen Tag Verschiebung bat?
Die eine Zeitung hat ihn nun öffentlich gebeten die Veröffentlichung zu erlauben, mal sehen was er sagt...
Entweder ist es so wie ich behaupte der Mann ist ein notorischer nicht die Wahrheit sager oder irgendwer hat an seiner Mimik und Gestik so falsch gebastelt dass das da gestern als Ergebnis rausgekommen ist...
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR

jayb
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1159
Registriert: 13.10.09, 17:52

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von jayb » 05.01.12, 13:23

Das Ding ist für Wulff gegessen. Ich habe leider nur kurze Ausschnitte von dem Interview gesehen, aber immer dann, wenn man Fehler eingesteht und hinterher Bröckchen für Bröckchen zusätzlich ans Licht kommt, wird diese Person (egal, ob nun Bundespräsident oder "Putzfrau") unglaubwürdig bleiben. Das Amt des Bundespräsidenten ist aktuell "beschmutzt" und muss durch einen Nachfolger ersetzt werden.

Die Meinungsmache der Presse ist allerdings auch nicht zu verachten. Die können eine ganze Volksmeinung prägen und lenken (ja die Meinung der Masse lässt sich lenken).

Mit jedem medialen Auftritt versucht Wulff das Unabwendbare abzuwenden. Es wird ihm nicht gelingen. Er hätte in seiner Weihnachtsansprache seine persönlichen Fehler eingestehen sollen und gleichzeitig seinen Rücktritt erklären sollen. Zu einem Mensch gehören nämlich nicht nur Fehler, sondern auch zu den Fehlern zu stehen.

Momentan klammert er an seinem Stuhl, wie ein kleines Kind, was noch nicht ins Bett will.
___________

fluffig wie 2 Kuhfladen ;)

Antworten