Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

politische Aspekte von Rechtsprechung und Gesetzesvorhaben; rechtliche Aspekte von politischem Agieren

Moderator: FDR-Team

Ronny1958
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 14:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von Ronny1958 »

der hintze...
Hat noch nie überzeugend lügen können, weswegen er ganz schnell weg vom Generalsekretär war...
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

juggernaut
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7050
Registriert: 10.03.09, 20:37
Wohnort: derzeit: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von juggernaut »

ich "war" eine mischung von erstaunt, bewundernd und angeekelt.

erstaunt, dass man post-guttenberg offenbar immer noch salbadern anstatt reden kann.
bewundernd, weil das ein echter parteisoldat ist - ypern, 2012: stell´den hintze da hin und das haar hält. den hügel braucht zwar keiner, aber wenn dem hintze einer sagt, der hügel soll gehalten werden, dann macht der hintze das, keine frage. was hätte der moltke an dem gehabt!
angeekelt, weil sich mir die vermutung aufdrängte, dass er daran glaubt, was er da sagt und solche "kleinigkeiten" offenbar selbst schon für i.O. hält, aber vllt ist man es als pfaffe einfach zu gewohnt, leuten was zu verkaufen, was eh keiner glaubt.
juggernaut
Redfox hat geschrieben:Das ist ein Irrtum. Beamte arbeiten nicht. Sondern ... machen sonstwas. Aber arbeiten tun sie nicht.

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6341
Registriert: 24.07.07, 10:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von Zafilutsche »

Ronny1958 hat geschrieben:
der hintze...
Hat noch nie überzeugend lügen können, weswegen er ganz schnell weg vom Generalsekretär war...
Heute schon gelogen?

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12161
Registriert: 21.01.05, 19:42

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von Roni »

lügen, nun ja es gibt ja auch die sog. Notlügen, jeder hat sowas schonmal gemacht.
Aber Aber das was der Wulff gemacht hat und leider immernoch macht ist doch mal was ganz anderes mit ganz anderen Zielen.

Ronny1958
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 14:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von Ronny1958 »

Zafilutsche hat geschrieben:
Ronny1958 hat geschrieben:
der hintze...
Hat noch nie überzeugend lügen können, weswegen er ganz schnell weg vom Generalsekretär war...
Heute schon gelogen?

Was willst Du mir sagen?
bewundernd, weil das ein echter parteisoldat ist - ypern, 2012: stell´den hintze da hin und das haar hält. den hügel braucht zwar keiner, aber wenn dem hintze einer sagt, der hügel soll gehalten werden, dann macht der hintze das, keine frage. was hätte der moltke an dem gehabt!

In seiner Verbohrtheit hat er (Hintze) mich bereits zu Kohls Zeiten an einen dieser Durchhaltepolitiker des 1000-jährigen-Reiches erinnert, der immer noch vom Endsieg schwafelte als bereits die rote Fahne auf dem reichstag flatterte.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6785
Registriert: 15.02.08, 02:19

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von Oktavia »

Verdammt :evil: grade läuft eine Sendung über die Sturmflut in Hamburg 1962 die mich daran erinnert wie ein guter Politiker agiert und eine Kriese bewältigt. Wenn ich da an Wulff oder Sauerland denke, wird mir wieder schlecht. Im Unterschied zu heute trat da ein Innenminister auf der wusste was er erzählt, der Entscheidungen traf (Bundeswehr zur Hilfeleistung im Innern gerufen) ohne Rücksicht auf Budgets 50 DM Soforthilfe auszahlen liess und dafür sorgte dass Gelände zukünftig für Wohnbebauung nicht mehr zulässig waren und Deiche erhöhte. Das Beste daran, der Politiker trat selbst auf und schickte nicht die Beraterfirma der BEraterfirma samt seines Anwalts vor um die ersten öffentlichen Statements abzugeben um dann später bei den Beisetzungsfeierlichkeiten einen kurzen Betroffenheitsauftritt zwischen Festbankett und Opernball hinzulegen.
Neeee *schmeissaufBodentrampelmitdenFüßen* ich will das so nicht mehr!!!
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR

mailo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 648
Registriert: 14.07.08, 17:14
Wohnort: grünes Baden Württemberg

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von mailo »

Jetzt tut er, was eigentlich von ihm erwartet wird: Christian Wulff reist nach Italien,...
Quelle Spiegel...

Will er Bärlustkoni um Rat fragen??? :roll:

Ronny1958
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 14:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von Ronny1958 »

mailo hat geschrieben:.....


Will er Bärlustkoni um Rat fragen??? :roll:

So von Schmierfink zu Schmierfink, oder Mafiosi zu Mafiosi, werden sich die Beiden schon viel zu erzählen haben:

äääähhh weißt Du Christian, Du mache einne Fehler. Du haben keine eigene Sender und keine eigene Zeitung.
Sturmflut in Hamburg 1962
Ja, da begann der große Stern am Horizont aufzugehen. Der beste Kanzler den diese Republik jemals hatte und haben wird.

1982 Gemeuchelt von der FDP und ihrem Otto Graf Lügenbaron (möge er niemals Ruhe finden) :evil:
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

mailo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 648
Registriert: 14.07.08, 17:14
Wohnort: grünes Baden Württemberg

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von mailo »

Der beste Kanzler den diese Republik jemals hatte und haben wird.
In meinen Augen unser größte Politiker des jetzigen und des vergangenen Jahrtausends!

Ein Mann mit Verstand und Anstand, aber leider eifert ihm keiner nach......

Schon gar nicht unser Teflonpräsi.

Das liegt bestimmt an dem vielen Leid das er ertragen musstete als er von dem nicht unabhängigen Herrn Rau regiert wurde.

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12161
Registriert: 21.01.05, 19:42

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von Roni »

In meinen Augen unser größte Politiker des jetzigen und des vergangenen Jahrtausends!

Ein Mann mit Verstand und Anstand, aber leider eifert ihm keiner nach......
ich lasse noch heute kein interview von ihm aus, alle unsere Politiker können immernoch von ihm lernen. Ich kenne keinen Politiker der so einen scharfen Verstand und auch Durchblick hat wie er, selbst mit über 90 Jahren.

( denke da oft an den Blackuot von Kohl )

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6341
Registriert: 24.07.07, 10:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von Zafilutsche »

Sprechen wir von dem "Paffer" der damals die Teilung Deutschlands akzeptiert hatte?
Und sind wir mal ehrlich. Würde es heute eine katastrophale Sturmflut in Norddeutschland geben, würde doch sofort die Diskussion losgehen, wer hat Schuld, warum der Hochwasserschutz nicht ausreichend war. "Helden" die eine Bundeswehr beauftragen um Leben zu retten, wird's halt heute nicht mehr geben.

Ronny1958
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 14:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von Ronny1958 »

Sprechen wir von dem "Paffer" der damals die Teilung Deutschlands akzeptiert hatte?
Auch ich war Raucher, auch ich habe während meines Studiums 1988 die These vertreten, man möge doch endlich beginnen, die Teilung Deutschlands als überwindbar hinzunehmen.

Aber das war meine vorherigen beruflichen Laufbahn und Tätigkeit (S2, Feindlagespezialist und Absicherungsfanatiker) geschuldet, wir konnten uns Ende der 80er Jahre einfach nicht vorstellen, dass mit dem klassischen Feidnbild (NVA und Bruderstaaten) mal Schluß sein sollte.

Zumal ja der schwergewichtige "Kanzler der Einheit mit vier Buchstaben" erst wieder den Klassenfeind mit Milliardenkrediten am Leben gehalten hatte.
"Helden" die eine Bundeswehr beauftragen um Leben zu retten, wird's halt heute nicht mehr geben.
Heute gäbe es wohl eher die beauftragten Helden nicht mehr, die die Nachfolger Schmidts ja erst abgeschafft haben.

Aber das ändert nichts daran, dass wir derzeit einen Schmutzfuß als Bundespräsident haben :devil:

Ich las gerade die "Barzahlungsgeschichte" im SPIEGEL und muß mir gerade die Frage stellen:

Für wie blöd muß dieser "Herr" aus Niedersachsen eigentlich die Bundesbürger halten?

Da ist ja selbst der Berlusconi noch eine ehrliche Haut gegen, denn der stand wenigstens zu seiner Korrumpierbarkeit. Dieser "Herr" aus Niedersachsen erinnert immer mehr an Bärenk... :

Klebt, stinkt und ist als großer Haufen kaum loszuwerden.

...

Lesenswert im Übrigen:

Der Rabattkönig, Kommentar von Dirk Kurbjuweit über Wulff; SPIEGEL 7/2012, Seite 7.

Ich zitiere:
Dirk Kurbjuweit hat geschrieben: Es ist zudem unwürdig, wenn der Bundespräsident der Rabattkönig des Landes ist. Die Jagd nach dem kleinen Preis kommt aus einem kleinen Gemüt, es sei denn sie geschieht aus der finanziellen Bedrängung heraus. .....Die Demokratie hat Wulffs kindische Sehnsucht nach dem Filmglamour nicht verdient. ,,, Da stand also der Ministerpräsident von Niedersachsen und zählte einem 14 Jahre jüngeren Mann ein Bündel Geldscheine in die Hand. Wenn das nicht gelogen ist, wünschte man sich beinahe, es wäre gelogen, weil es so unwürdig ist.
Zuletzt geändert von Ronny1958 am 14.02.12, 12:39, insgesamt 2-mal geändert.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

mailo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 648
Registriert: 14.07.08, 17:14
Wohnort: grünes Baden Württemberg

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von mailo »

Wir reden von dem Paffer,

der mit der Umsetzung des Natodoppelbeschlusses und dem Zulassen der Stationierung der Pershing II überhaupt den wichtigsten Schritt zur Wiedervereinigung getan hat, nämlich den Ersten.

Mit dieser kompletten Änderung der Bedrohungslage sind überhaupt erst die ersten echten Abrüstungsgespräche angefangen und letztendlich hat dies zum Fall des WP geführt.

juggernaut
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7050
Registriert: 10.03.09, 20:37
Wohnort: derzeit: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von juggernaut »

@mailo: das mag man jetzt - aus der retrospektive - so sehen. damals allerdings hat gerade der nato-doppelbeschluss für helle aufregung, menschenketten, gründung der grünen etc. gesorgt. die gross-demo wurde erfunden, ebenso wie der schwarze block, und nach ´ner weile war´s egal, ob´s nun gegen das waldsterben, den natobeschluss oder AKW´s gegangen ist. vieles von dem, was heute so "in" ist (zB neuerdings auch in baden-württemberg <ätz-ätz>) wurde deswegen und zu dieser zeit erfunden. erst dann kam die einheit und damit neue sorgen.

ich jedenfalls kann mich aber noch gut erinnern, dass mir, der ich innerhalb des radius um die weser wohnte, nicht sehr wohl bei dem gedanken war, dass die strategie der "vorneverteidigung" vorsah, bei einem einmarsch der bösen einen atombombenteppich die weser entlang zu legen. und da ich gegen ende der 80er als zeitsoldat bei einer feldartillerie-einheit auch noch dafür zuständig war, im "V-fall" die geschütze in eine stellung zu fahren und den ami´s zu übergeben, die dann die atommurmeln daraus abfeuern sollten, wusste ich auch recht genau, wie das alles geplant war.

hätte auch schiefgehen können.
juggernaut
Redfox hat geschrieben:Das ist ein Irrtum. Beamte arbeiten nicht. Sondern ... machen sonstwas. Aber arbeiten tun sie nicht.

mailo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 648
Registriert: 14.07.08, 17:14
Wohnort: grünes Baden Württemberg

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von mailo »

hätte auch schiefgehen können.
Ja, hätte,
auch ich war Soldat und habe die immer geleugneten Atom-Rucksäcke gesehen und die Einheiten die sie einsetzen sollten bzw deren Begleitschutz durch die Lande geflogen.

Herr Schmidt hat da auch ausführlich Stellung zu bezogen und die Berichte über die damalige Übung Reforger und wie dicht wir wirklich vor dem Atomkrieg standen sollte uns jetzt noch zu Denken geben.

Trotzdem wünsche ich mir einen Politiker der einen "Arsch" in der Hose hat, aber ebend nicht nur um darauf zu sitzen.

Übrigens war ich während der "Brokdorf-Demo" zum Sonderdienst eingeteilt und hatte eine MG Gruppe voll Aufmunitioniert unter mir zum eventuellen Schutz eines in der Nähe befindlichen Atomwaffenlagers. Wir waren währen der gesamten Demo einsatzbereit.

Antworten