Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

politische Aspekte von Rechtsprechung und Gesetzesvorhaben; rechtliche Aspekte von politischem Agieren

Moderator: FDR-Team

Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6785
Registriert: 15.02.08, 02:19

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von Oktavia »

Und was die Schuld des Herrn Wulff angeht, bin ich wie er überzeugt, dass das Verfahren ihn letztlich entlasten wird.
Bis vor Kurzem war ich mir da auch noch recht sicher. Aber mal ganz ehrlich, selbst wenn er nicht verurteilt wird, reicht es für einen Präsidenten wirklich aus nicht kriminell zu sein? Wulff ist kein Opfer der Presse, das was er verbockt hat, hat er schon selbst gemacht.
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR

Mount'N'Update

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von Mount'N'Update »

Oktavia hat geschrieben:
Und was die Schuld des Herrn Wulff angeht, bin ich wie er überzeugt, dass das Verfahren ihn letztlich entlasten wird.
Bis vor Kurzem war ich mir da auch noch recht sicher. Aber mal ganz ehrlich, selbst wenn er nicht verurteilt wird, reicht es für einen Präsidenten wirklich aus nicht kriminell zu sein?
Was soll denn das nun wieder heißen? Selbst wenn er nichts angestellt hat, mir passt er nicht, oder wie? Oder was?
Wulff ist kein Opfer der Presse, das was er verbockt hat, hat er schon selbst gemacht.
Wenn er denn etwas "gemacht" hätte, könnte ich dir zustimmen. Aber seine deutlichen Worte haben offensichtlich nicht jedem gepasst. Darum musste er gehen. Um ein Haus finanzieren zu können, braucht man nun mal Geschäftspartner, zudem solche, die einem vertrauen. Der Mensch kann zwar viel, aber sich selbst einen Kredit geben, das kann er nicht. Was hätte er denn tun sollen? Mietwohnung in Hannover? Was anderes bleibt ja wohl kaum.

cerlina
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1043
Registriert: 25.08.09, 14:57
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von cerlina »

Mount'N'Update hat geschrieben:Um ein Haus finanzieren zu können, braucht man nun mal Geschäftspartner, zudem solche, die einem vertrauen. Der Mensch kann zwar viel, aber sich selbst einen Kredit geben, das kann er nicht. Was hätte er denn tun sollen? Mietwohnung in Hannover? Was anderes bleibt ja wohl kaum.
Kredite gibt's bei jeder Bank, dafür braucht man keine 'Geschäftspartner'.

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12161
Registriert: 21.01.05, 19:42

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von Roni »

Aber seine deutlichen Worte haben offensichtlich nicht jedem gepasst
welche deutlichen Worte meinst du ?
Seine scheibchenweise Erklärungsversuche als es sowieso nicht mehr anders ging, und dann nur über Anwalt, oder dass er und seine Betty angepisst sind weil man ihnen auf die Schliche gekommen ist.
Nein, da kann man nichtsmehr schön reden der wäre im eingenen Interesse besser schon Anfang Dezember zurückgetreten dann wäre ihm einiges erspart geblieben.

Und erst mal abwarten wenn die ermiitteln was da noch alles schlummert 8)

Ronny1958
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 14:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von Ronny1958 »

Nun,

solange die Meinungsfreiheit herrscht gestehe ich jedem zu, mene Meinung als falsch darzustellen, ebenso wie ich mir de Freiheit herausehme, jemanden der Murks anstellt und kein klares Konzept mehr vorzuweisen hat, auch beim Namen zu nennen. Deswegen und auch weil Karneval ist, sei mir die Frau Murksel noch verziehen. Ab Aschermittwoch werde ich dann Frau M. schreiben, wennn sie ihren Murks weiter anstellt.

Ich gestehe auch jedem zu, die Frage politischen Anstands weniger eng zu beurteilen, wie ich. Das ist Meinungsfreiheit. Ich weiß dass viele jüngere Mitbürger bei der Frage des politischen Anstands des Ex-Bundespräsidenten eigene Masstäbe anlegen und auch mit dieser Sicht der Dinge kann ich leben. Denn da halte ich es mit der Meinung eines bereits Verstorbenen:

Junger Mann ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich werde alles dafür tun, dass sie diese weiter frei äußern dürfen.

Aber ebenso wie ich mir die Meinung anderer anhören muß und dies auch tue, erwarte ich, dass sich jemand meine anhört. Und auch wenn jetzt jemand wieder den Brechreiz empfinden mag, sei er sich versichert, ich habe diesen in den letzten Wochen nahezu täglich unterdrücken müssen, wenn sich diese erbärmliche Jammergestalt versucht hat, öffentlich zu rechtfertigen.

Meine Meinung zur Person Wulff:

Verglichen mit all seinen Vorgängern war er bisher der erbärmlichste Amtsinhaber den wir uns antun mußten. Es ist gt dass ergegangen ist, wenn auch die Art und Weise wie er gegangen ist, nur eine Bestätigung seiner Erbärmlichkeit war.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6785
Registriert: 15.02.08, 02:19

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von Oktavia »

Also, ich bin überzeugt dass der Herr Wulff für seine Vorteilsnahmen nicht zur Verantwortung gezogen wird. Aber allein die eigentlich lächerliche Geschichte mit dem Kinderfahrzeug zeigt doch wie der Umgang war.
Wulff kriegt son Ding geschenkt (Kostet 50€?), die Presse bringt das, Wulff Behauptet das Ding hätte er zu den Spielsachen für Kinder in Bellevue gestellt, da stehts aber nicht sondern auf der Terrasse seines Hauses in Großburgwedel. Dazu hat er dann nix mehr gesagt, ausser dass man ja wohl seine Terrasse nicht fotografieren dürfe (womit er vermutlich sogar recht hat).
So ging das doch die ganze Zeit. Es kommt etwas raus, er gibt es zu, lavienert sich raus in dem er Geschichten erzählt. Später stellt sich raus, die Geschichten stimmen nicht.
Dieses ganze "der Islam gehört zu Deutschland" war eh leider nicht autentisch. Das war kein Grund für VerschwörungstheoretikerInnen. Ich kenne einige der Akteure in der Parteienlandschaft Niedersachsens persönlich und auch die Stadtwerkeafäre Wolfsburg gehört mit in diesen Klüngel. Da ist namlich im Kleinen das passiert was in Hannover wohl auch usus war. Der CDU- Stadtwerkegeschäftsführer (der auch Wahlkampfchef in Hannover war) hat seinen Pressesprecher während der Arbeitszeit für den Wahlkampf zum Teil freigestellt. Es wurde auch Stadtwerkeequippment(Fahrzeuge)genutzt.
Der "Bengel" den ich noch aus seiner JU Zeit kenne ist auch auf weiche Wattewolken gefallen. Denn leider ist es so die Kleinen hängt man, die Großen lässt man laufen.
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR

Mount'N'Update

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von Mount'N'Update »

Roni hat geschrieben:
Aber seine deutlichen Worte haben offensichtlich nicht jedem gepasst
welche deutlichen Worte meinst du ?
Seine scheibchenweise Erklärungsversuche als es sowieso nicht mehr anders ging, und dann nur über Anwalt, oder dass er und seine Betty angepisst sind weil man ihnen auf die Schliche gekommen ist.
Nein, da kann man nichtsmehr schön reden der wäre im eingenen Interesse besser schon Anfang Dezember zurückgetreten dann wäre ihm einiges erspart geblieben.

Und erst mal abwarten wenn die ermiitteln was da noch alles schlummert 8)
Tja, wie sagte einst Rudolf Scharping: Manchmal kann man mit einem dummen Satz mehr Schlagzeilen machen als mit drei klugen Gedanken. Oktavia hat mich schon verstanden, auch wenn sie mir widerspricht. :wink:

Allen anderen empfehle ich mal darüber nachzudenken, wie Christian Wulff - unabhängig von dem, was man ihm vorwirft - als Bundespräsident war. Wenn ihr dann immer noch Kritik übt, dann soll das so sein, auch wenn ich nicht glaube, dass überall, wo Meinung drauf steht, auch Meinung drin ist. 8)

Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6785
Registriert: 15.02.08, 02:19

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von Oktavia »

Allen anderen empfehle ich mal darüber nachzudenken, wie Christian Wulff - unabhängig von dem, was man ihm vorwirft - als Bundespräsident war.
Ich weiß was er gesagt hat und dass das dem wie er gehandelt hat nicht entsprach. In wichtigen Situationen war er einfach nicht da und dieser eine Satz hat nichts autentisches. Er war trotz Coach ein schlechter Präsident.
In Horst Köhler habe ich mich getäuscht, der war für mich ein guter PRäsident.
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR

Ronny1958
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 14:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von Ronny1958 »

Allen anderen empfehle ich mal darüber nachzudenken, wie Christian Wulff - unabhängig von dem, was man ihm vorwirft - als Bundespräsident war.
Kann ich mit drei Worten beantworten:

Anmaßend, was den Umgang mit Pressefreiheit angeht.

Weinerlich, was seine persönliche Uneinsichtigkeit angeht.

Zögerlich, was den Umgang mit der Wahrheit angeht.

------

Aber für mich ist die Frage Wulff und Bundespräsident zum Glück abgehakt.

Aus,vorbei, kommt nicht wieder.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

juggernaut
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7050
Registriert: 10.03.09, 20:37
Wohnort: derzeit: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von juggernaut »

mir reicht eins: ein karrierist.
juggernaut
Redfox hat geschrieben:Das ist ein Irrtum. Beamte arbeiten nicht. Sondern ... machen sonstwas. Aber arbeiten tun sie nicht.

Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6785
Registriert: 15.02.08, 02:19

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von Oktavia »

Und... ihm ist echt nix zu peinlich :lachen:

Der hatte echt den Ausredenkurs für Fortgeschrittene - Respect!
Die Schwiegermama war die Spenderin

Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen wie ein Ministerpräsident sein Konto mit 10.000€ in den Miesen haben kann. Noch weniger kann ich mir vorstellen dass daraufhin seine neue Freundin mal schnell den Urlaub aus Mamas Bargeldgeburtstagsgeschenk finanziert hat. Die Ausrede kam aber erst nachdem die Staatsanwaltschaft ermittelt hatte, dass Wulff selbst kein Geld abgehoben haben kann.

Wie kann es überhaupt sein, dass jemand in der Lebenslage in eine so prekäre Lage kommt? Ja, Frau, Kinder, Scheidung*blabla* Da regiert jemand ein Bundesland und kann nicht mal sein Konto bewirtschaften? Da sollen wir jetzt glauben dass er keine Vorteilsnahmen begangen hat? In wie vielen Arbeitsgerichtsprozessen wurde eine prekäre finanzielle Situation als Indiz und Grund für Bestechlichkeit angenommen?
Vielleicht hat der Christian seine Bettina aus purer Berechnung geheiratet? Zweitjob Heiratsschwindler?
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR

Jim Panse
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 652
Registriert: 28.12.05, 21:06

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von Jim Panse »

Wulff lässt sich ja nun auch mit dem großen Zapfenstreich verabschieden. Die Musi nervt zwar, aber dafür gibts danach ein Essen für umme.

Gruß
JP
in dubio pro leo!

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12161
Registriert: 21.01.05, 19:42

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von Roni »

Der hatte echt den Ausredenkurs für Fortgeschrittene - Respect!
Die Schwiegermama war die Spenderin
na das ist ja der Traum von allen Schwiegermüttern dem zukünftigen der Tochter die anspruchsvollen Urlabe zu finanzieren :lachen:
Außerdem gabs doch schon einen der das finanziert haben will, hat er da doppelt abkassiert ?

Es ist schon schlimm wieviele Menschen er in seine Machenschaften mit reinzieht :devil:

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21147
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von Tastenspitz »

Jim Panse hat geschrieben:Wulff lässt sich ja nun auch mit dem großen Zapfenstreich verabschieden.
Und wer hats organisiert?
RICHTIG. Ein Freund.
Ich hör die schon blasen: "I can get no.....satisfaction" :mrgreen:
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

mailo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 648
Registriert: 14.07.08, 17:14
Wohnort: grünes Baden Württemberg

Re: Wieviele Neujahrsansprachen wird er noch halten...

Beitrag von mailo »

Oktavia hat geschrieben:... - Respect!
NEIN!

No Respekt diesem Schmierenkomödianten gegenüber weder ihm noch seinen Ausreden!

Für wie blöd hält dieser Typ denn den Rest der Welt?

Allerdings wird bestimmt von seinen "Freunden" auch der Ehrensold gerettet, wie soll er denn sonst den Flug in die USA bezahlen.

Bitte gebt ihm nur ein Onewayticket.

€ - Ach hat die Schwiegermama etwa ihre Tochter verkauft? - Mädchenhandel?

Antworten